jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Ich werde mit dem Tod meines Vaters nicht fertig

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]

Posted from 79.215.151.161 by Monika on November 25, 2017 at 03:50:33:

In Reply to: Ich werde mit dem Tod meines Vaters nicht fertig posted by Regina on November 25, 2017 at 00:03:01:

Liebe Regina, zunächst mein herzliches Beileid.Bitte reibe dich nicht an dem Gedanken auf, es könnte etwas schief gelaufen sein.Du bist jetzt in Trauer, hast deine einzige Bezugsperson verloren und fühlst dich vermutlich bodenlos. Ich komme aus dem medizinischen Bereich und die Zustandsbeschreibung deines Vaters passt zu meinen Erfahrungen. Viele Menschen kommen am Ende, wenn die Kräfte nachlassen in einen Verwirrtheitszustand. Es ist für alle Beteiligten schwer damit umzugehen.Dein Vater scheint in einem ängstlich aufgeregten Zustand gewesen zu sein. Das Sedativum sollte ihm helfen, ihn beruhigen, etwas abschirmen, damit er sich nicht so quält.Sehr kranke und verwirrte Menschen nehmen die Dinge um sie herum anders wahr. So können Bilder die für gesunde harmlos erscheinen, ihnen zb Angst machen.Auch mein Partner hat wenige Tage vor seinem Tod die Schwestern im Hospiz nachts auf Trab gehalten,hatte Angst, wollte den Notarzt rufen, weil er sich in der Falle fühlte, weil keiner ihn mehr therapiert hat.Ich hätte mir da auch einen einfühlsameren Umgang gewünscht. Fakt aber war, seine Zeit war gekommen und dessen war ich mir bewusst. So war auch nun für deinen Vater seine Zeit gekommen.Nichts und Niemand hätte das verhindern können. Wenn du ihn jetzt sprechen könntest, würde er dir auch sagen, dass für ihn alles genau richtig so war. Nun geht es um dich! Dein Leben geht weiter, mit deinem Papa im Herzen. Du wirst lernen eigene Schritte zu tun und stolz darauf sein. Du wirst dich mit ihm in Gedanken unterhalten, ihm erzählen und auch wenn du nun keine direkte Antwort bekommst, wie zu seinen Lebzeiten, so kannst du dennoch gewiss sein, er bekommt alles mit. Und du wirst auch Zeichen erhalten.Definitiv! Im Moment ist Trauer und Schmerz angesagt. Das ist völlig normal. Lass es einfach zu, all die Gefühle, die da kommen und gehen.Vertraue vor allem dir, dass es für dich weiter geht und du ein Leben hast, das gelebt werden will und Sinn macht.Schritt für Schritt Regina. Du wirst nicht daneben treten. Ganz liebe Grüße Monika

Bisherige Antworten:



Antwort verfassen

Name    : 

Subject : 
Beitrag: Optional Link URL : Link Title : Optional Image URL:

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]
*Admin: 19902 19903 19904