jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Tiefe Trauer, ein enormer Schmerz und der Ruf „nach Hause“ z

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]

Posted from 217.82.36.13 by Monika on December 18, 2017 at 03:20:51:

In Reply to: Tiefe Trauer, ein enormer Schmerz und der Ruf „nach Hause“ z posted by char on December 17, 2017 at 21:36:41:

Liebe oder lieber Char, dein großer Schmerz berührt mich sehr.Ich weiß nicht, ob ich die richtigen Worte finde, oder mein Beitrag überhaupt hilfreich für dich ist. Ich denke, egal ob Mensch oder Tier. Wenn man eine tiefe Beziehung zu einem Lebewesen aufbaut, bricht es einem das Herz, wenn man dieses Wesen verliert. Und genau so geht es dir, du fühlst es auch körperlich als Schmerz. Du hast dich aber schon einmal in deinem Leben sehr ausschliesslich auf deinen ersten Hjnd bezogen gefühlt und nach seinem Tod das Gefühl gehabt, dein Leben geht nicht mehr weiter. Dann hast du erlebt, das neue Türen aufgingen: Menschen, Therapien, Foren und letztendlich kam ein neuer Hund in dein Leben. Nun ist auch dieser gegangen und du fühlst dich wieder am Nullpunkt. Bei allem Schmerz hast du doch in der Vergangenheit die Erfahrung gemacht, dass sich neue Türen öffnen. Auch diesmal wird es so sein.Darauf kannst du vertrauen! Wo Licht ist, ist auch Schatten und umgekehrt.Unser Menschsein braucht diese Polaritäten, damit wir uns erfahren können. Das was deinen Hund ausgemacht hat, geht nicht verloren, ist nicht einfach weg. Das du unter den Verlusten so extrem leidest hat sicher einen Grund. Es ist vielleicht deine Lernaufgabe. Mir ist aufgefallen, dass du deine Existenz, bzw den Sinn deines Lebens von deinen 2 Hunden abhängig machst? Vielleicht liegt da deine Aufgabe. Dein Leben muss dir Sinn geben, unabhängig von jemand anderem. Dann kannst du lieben und Mensch und Tier können dein Leben bereichern und wenn sie gehen, leidest du auch, empfindest Trauer und Schmerz, aber nicht so vernichtend wie jetzt. Du kämst dann nicht auf die Idee, dass dein Leben auch zu Ende oder nicht mehr lebenswert ist. Ist das nachvollziehbar? Alles Liebe Monika

Bisherige Antworten:



Antwort verfassen

Name    : 

Subject : 
Beitrag: Optional Link URL : Link Title : Optional Image URL:

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]
*Admin: 19933