jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass





neuste NDE-Forschung

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ]


Beitrag von T. am 22 Februar 2001 um 21:05:41:


--------------------------------------------------------------------------------

Ärzte Zeitung, 22.02.2001

--------------------------------------------------------------------------------

Ein Leben nach dem Tod mit Licht und mystischen Wesen?
Ärzte untersuchen Patienten mit Nah-Tod-Erlebnissen
SOUTHAMPTON (ast). Britische Forscher haben die bislang schlüssigsten Hinweise auf ein Leben nach dem Tod entdeckt. Von 63 Asystolie-Patienten berichteten sieben, nach dem Herzstillstand Freude und Hoffnung gefühlt und ein helles Licht am Ende eines Tunnels gesehen zu haben.

"Diese Studie liefert die bisher besten Hinweise darauf, daß es ein Leben nach dem Tod gibt", sagte Studienleiter Dr. Sam Parnia von der Universität Southampton. "Sieben der 63 von uns untersuchten Asystolie-Patienten berichteten von einem Near Death Experience (NDE). Vier dieser Patienten erfüllten eindeutig alle klinischen Kriterien eines NDE."

Die Menschen berichteten über Gefühle wie Freude und Hoffnung, ein helles Licht, Wärme und mystische Wesen sowie verstorbene Verwandte. Alle Patienten hatten zu diesem Zeitpunkt bereits keine Hirnströme mehr. Ein Mangel an Sauerstoff, der oftmals als Erklärung für Nah-Tod-Erlebnisse herangezogen wird, scheidet laut Dr. Parnia ebenfalls aus: Die sieben Patienten wiesen höhere Sauerstoffkonzentrationen auf als Patienten ohne NDEs.

Auch mit Halluzinationen ließen sich die Patientenerfahrungen nicht erklären. Dazu Dr. Parnia: "Alle Patienten konnten sich genau und sehr detailiert an das Erlebte erinnern. Das deutet nicht auf Halluzinationen hin." Medikamentöse Nebenwirkungen oder eine überhöhte Kohlendioxidkonzentration im Körper scheiden als Erklärung ebenfalls aus. Die Konzentrationen der NDE-Patienten unterschieden sich nur gering von denen jener Patienten ohne NDE. "Die Frage ist, ob all dies auf ein Leben nach dem Tod hindeutet", so Dr. Parnia weiter. "Dazu müssen mehr Studien vorgenommen werden."

Die Wissenschaftler gründeten inzwischen einen Verein mit dem Namen ".Horizon Research Foundation". Dessen Ziel ist die Finanzierung neuer Studien über ein mögliches Leben nach dem Tod.



  • Link erloschen




Alle Antworten:



(1841)



Re: neuste NDE-Forschung


Beitrag von falke am 22 Februar 2001 um 22:11:11:
Antwort zu: neuste NDE-Forschung beigetragen von T. am 22 Februar 2001 um 21:05:41:


Was ist denn daran NEU? das einzig wirklich neue ist daran, dass es mittlerweile in der ÄRTZTE-zeitung steht.
sowie die Ärtze anfangen ihren Patienten ZUZUHÖREN ,glauben sie etwas neues gefunden zu haben.(sprechen tun sie darüber schon ,auch wenns nur mal "so nebenbei ist"
gruß an peter falke (so besser?)



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(1844)



Re: neuste NDE-Forschung


Beitrag von !!! am 23 Februar 2001 um 09:44:49:
Antwort zu: Re: neuste NDE-Forschung beigetragen von falke am 22 Februar 2001 um 22:11:11:


Hallo Falke,

> > Was ist denn daran NEU? das einzig wirklich neue ist daran, dass es mittlerweile in der ÄRTZTE-zeitung steht.
> sowie die Ärtze anfangen ihren Patienten ZUZUHÖREN ,glauben sie etwas neues gefunden zu haben.(sprechen tun sie darüber schon ,auch wenns nur mal "so nebenbei ist"

Deine Antwort ist leider etwas unsachlich. Jede medizinische Untersuchung, die dahingehend unternommen wird, kann uns doch nur dienlich sein.

Du hast außer dieser Kritik Deine Ansicht zu einer transformierten Existenz nach dem irdischen Tod leider nicht dargelegt, was ich bedauerlich finde.

Mich interessiert z.B. auch der Zusammenhang NDE/Astralreise, und die Messergebnisse der neuesten Forschungen, die ja immer mit neuen verfeinerten Methoden erfolgen.

Seriöse Berichte verfolge ich auch aus persönlichen Gründen immer mit großem Interesse.


Viele Grüße

!!!



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(1845)



Re: neuste NDE-Forschung


Beitrag von falke am 23 Februar 2001 um 13:10:27:
Antwort zu: Re: neuste NDE-Forschung beigetragen von !!! am 23 Februar 2001 um 09:44:49:


Liebe/r !!!
also messen ,wiegen ,zählen MACHT ja bekanntlich der Intellekt:wenn der Monitor Asystolie ANZEIGT,dann habe ich eben keine Herzfrequenz gemessen,aber der "Patient" macht trotzdem seine ERFAHRUNGEN ,hört der Arzt (der MESSER!) dann auch noch in einem Akt der Spontanität zu was der "Patient" nach dieser Messung zu berichten hat ,dann ist doch das was diese beiden "ERLEBT" haben eigentlich schon genug .Das dieser Bericht meist die Form einer Astralreise annimmt ist doch eigentlich "SELBST-verständlich".So werden dann auch die zweifelnsten Ärzte hin und wieder darüber "aufgeklärt"(er-INNERT) woher der mensch ent-STAMMT, und damit nimmt dann auch der Weg der Erkenntnis wieder seinen Lauf.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(1846)



Re: Schwingungsfrequenzen


Beitrag von !!! am 23 Februar 2001 um 14:45:39:
Antwort zu: Re: neuste NDE-Forschung beigetragen von falke am 23 Februar 2001 um 13:10:27:


Hallo Falke,

> also messen ,wiegen ,zählen MACHT ja bekanntlich der Intellekt:wenn der Monitor Asystolie ANZEIGT,dann habe ich eben keine Herzfrequenz gemessen,aber der "Patient" macht trotzdem seine ERFAHRUNGEN ,hört der Arzt (der MESSER!) dann auch noch in einem Akt der Spontanität zu was der "Patient" nach dieser Messung zu berichten hat...

Wenn ein klinisch toter Patient zurückgeholt werden kann, kann er seine Erfahrungen schon berichten.
Aber das Bestreben ist ja, nicht EKG- oder EEG-Ströme zu messen, sondern die Schwingung eines feinstofflichen Körpers, also die eines nicht nur klinisch Toten, ähnlich wie dies z.B. ein Medium empfinden kann. Die heutigen Messtechniken sind aber wohl leider noch nicht in der Lage, ein Medium zu ersetzen, das sein Ektoplasma weiterhin dafür opfern muß..., aber wegen der Genauigkeit der Mess-Ergebnisse für die Schwingungsfrequenz feinstofflicher Körper ist die Technik denke ich künftig unentbehrlich.
Deswegen ist bei Messungen mit dem Tod des Menschen nicht "Ende Banane" oder die Erkenntnis geht den gewohnten Lauf...
Hast Du Einwände? Oder vielleicht den neuesten Stand der Technik, den weiß ich jetzt nicht.

Grüße zurück

!!!




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(1847)



Re: Schwingungsfrequenzen


Beitrag von falke am 23 Februar 2001 um 18:09:47:
Antwort zu: Re: Schwingungsfrequenzen beigetragen von !!! am 23 Februar 2001 um 14:45:39:


Ich wollt eigentlich nur sagen,dass die Messtechniken(der Intellekt?!°) wohl dazu gehören zum gesamten Prozeß,aber das eben das eigentliche,spontane nicht´,sehr selten oder ganz woanders stattfindet(also das was eigentlich erlebt worden ist zu "berichten")
Und das die Erkenntnis dann ihren weitern Verlauf nimmt söllte soviel bedeuten ,das der Patient nicht immer merkt das er durch die "kunst der Wiederbelebung" noch etwas ZEIT zur Verfüg bekommen hat um jewiels Wichtiges noch "zu erledigen".kurz um:
Das eigentlich Neue ist ,dass solche Artikel nicht nur in der Ärzte-Zeitug ihren Niederschlag finden , sondern das so nun auch die "breite Öffentlichkeit mitbekommt das eine zweite Geburt irgendwann bei Lebzeit erfolgt/erfolgen sollte(das die Wissenschaft immer etwas langsam ist weil eben gründlicher ist ja bekannt)
Wünsche Euch viel Glück bei der Geburt des neuen Servers:=))
falke


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(1849)



Re: Schwingungsfrequenzen


Beitrag von !!! am 23 Februar 2001 um 20:00:53:
Antwort zu: Re: Schwingungsfrequenzen beigetragen von falke am 23 Februar 2001 um 18:09:47:


> > > > Hallo Falke,

(das die Wissenschaft immer etwas langsam ist weil eben gründlicher ist ja bekannt)...

Jaaaaaaaa, aber die Pioniere waren immer das Spannendste.......

Und wenn die Technik mal funktionieren sollte, ist das eine enorme Hilfestellung für alle Medien, zur Einordnung der Bewußtseinsebenen und schärferen Kontaktaufnahme...

> Wünsche Euch viel Glück bei der Geburt des neuen Servers:=))
> falke

Wünsche ich auch, bevor unsere Beiträge auf Nimmerwiedersehen verschwinden hahahaha

!!!



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(1850)



Re: Schwingungsfrequenzen


Beitrag von falke am 23 Februar 2001 um 20:14:16:
Antwort zu: Re: Schwingungsfrequenzen beigetragen von !!! am 23 Februar 2001 um 20:00:53:


...aber GOTT sei Dank bleibt die eine unzerstöbare Wahrheit ja stets über allen Servern "dieser Welt" erhaben :
ALLES ist EINS (sprach Nereus!)


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]