jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass





Re: Frage zu Reinkarnation

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ]


Beitrag von !!! am 30 April 2001 um 16:07:54:

Antwort zu: "Frage zu Reinkarnation " beigetragen von S.V. am 30 April 2001 um 13:01:31:

Hallo S.V.

> Wann hört die Seele entgültig auf zu Reinkarnieren?
> Wann ist dieser Lernprozess auf der Erde beendet?
> Wohin geht die Seele dann?

Seelen inkarnieren immer wieder wegen des fortschreitenden Lernprozesses. Die Erfahrungen, die auf der Erde (möglicherweise auch in anderen Universen) gemacht werden, egal ob von Tieren, Pflanzen oder Menschen, werden im Jenseits verarbeitet, sodaß sich dort analog der geistige Bereich stetig weiter entwickelt. Nach dem Wissenschaftler Burkard Heim existieren Baupläne im geistigen Bereich, die mit Hilfe der Erfahrung = durch Geist + Materie, ausgearbeitet werden. Dieser Meinung schliesse ich mich an.
Leben hier mit der Materie und geistiger Bereich im Jenseits stehen also in ständiger Wechselbeziehung zueinander und alle Ebenen werden immer weiter ausgearbeitet. Eine Seele hat somit auch das Bedürfnis, nach einer Zeit in den jenseitigen Ebenen immer wieder zu inkarnieren.

Du siehst den fortschreitenden Lernprozess schon sehr deutlich am Bewußtsein im Menschen, also an Deinem z.B. das bleibt auch nicht stehen. Das Bestreben des Menschen ist es, immer weiter zu lernen (neugierig sein). So dringt der Mensch auch ständig weiter in die geistigen (jenseitigen) Ebenen ein, ist aber auf der anderen Seite bestrebt, immer älter zu werden, das ist ganz normal, denn selbst wenn ich Kentnisse vom Jenseits habe, sterbe ich ja nicht freiwillig mit 30 Jahren, nur um dann wieder frisch und rosig inkarnieren zu können (die irdischen Aufgaben, das Einfinden in den Weg ist ja auch nicht so leicht). Geist und Materie fliessen somit fortlaufend weiter zusammen. Das führt nicht zu einem Stillstand, sondern zu einer immer komplexeren Entwicklung der Naturen. Stillstand entspricht nicht der Schöpfungsentwicklung.

> Was würde passieren wenn es keine Körper mehr für die Seelen geben würde? (Weltuntergang?)
> Bitte um Antwort

Wir gehen den Weg, der von der Schöpfung, die für unsere Vorstellungen viel zu komplex ist um einen tieferen Einblick zu haben, vorgesehen ist, d.h. alles wird so geregelt, dass ein Weiterleben in geeigneter Form möglich ist.

Hier noch zwei Links:

Elias, reinkarnation und Sinn

Reinkarnation/Jenseitsebenen = Zyklus der Wiedergeburt

Liebe Grüße

!!!




Alle Antworten: