jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass





Re: was ist dran?

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ]


Beitrag von Peter am 03 Mai 2001 um 09:00:44:

Antwort zu: "was ist dran?" beigetragen von freunddesengel am 02 Mai 2001 um 20:10:26:

Hallo,

eine NDE ist im Prinzip ein "unvollendeter" Sterbevorgang. Sie ist fuer jeden "Sterbenden" etwas unterschiedlich, wie ja auch keine zwei Menschen gleich sind.

Beim "normalen Sterben" tritt der Astralkoerper durch die Stirn aus und wird in und durch einen Tunnel gezogen, der meist schwarz und dunkel ist. Am Ende des Tunnels ist eine helle, weisse Wolke sichtbar (das 'Licht'), die eine BW-Erweiterung darstellt und verursacht. Bei NDE's reisst natuerlich -im Gegensatz zum irdischen Tod- NICHT die Silberschnur, die den astralen mit dem physischen Koerper verbindet.

Es gibt viele Debatten um die unterschiedlichen NDE-Erfahrungen, doch sind die doch verstaendlich, wenn sich Leute ueber ein Thema streiten, von dem sie wenig verstehen. Jedenfalls unterscheiden sich die NDE-Erfahrungen aus verschiedenen Gruenden, u.a.:

- Jeder Mensch ist verschieden,

- Nicht jeder Mensch "fliegt" die volle Strecke. Manche gehen nur kurz in den Tunnel rein, andere fliegen bis zur Haelfte, andere wiederum fliegen bis durch das 'Licht'. Diejenigen, die nicht bis zum 'Licht' gekommen sind, sahen nur den Tunnel und das Licht, waehrend diejenigen, die durch das 'Licht' geflogen sind, eine BW-Erweiterung erfahren haben, die fuer sie zeitlebens ein unvergessliches Erlebnis bleibt.

- Diejenigen, die durch das 'Licht' geflogen sind, sahen dahinter einen Park, eine Wiese oder einen Platz (die Ankunftsebene), auf dem einige ihrer Verwandten standen und auf sie warteten. Dieser Blick ist fuer fast alle enorm emotional und mit einem grossen Gluecksgefuehl verbunden. Daher auch die vielen Aeusserungen von Menschen mit NDE's, dass sie nicht mehr zurueck wollten.

- Nicht jeder hatte eine angenehme Erfahrung bei seiner NDE. Etwa 20% berichten von Schockerlebnissen. Bedenkt man, dass nicht alle Menschen Engel sind, so wird auch verstaendlich, dass nicht alle fuer den "Himmel" qualifiziert sind! Sie sahen dann vielleicht ihr Fegefeuer oder auch den Geisterguertel...

Bei der NDE reisst natuerlich nicht die Silberschnur, und der Hauptgrund dafuer mag sein, dass die Zeit noch nicht gekommen war, dass also der Plan noch nicht erfuellt war. Aber vielleicht war es auch ein "Wachruetteln" nach Plan, denn das Leben vieler Zurueckgekehrter wurde durch eine NDE voellig und nachhaltig veraendert.

Alles Liebe,
Peter





Alle Antworten:



(3432)



Glücksgefühl ohne Berührung?


Beitrag von Sandra am 03 Mai 2001 um 12:41:28:
Antwort zu: Re: was ist dran? beigetragen von Peter am 03 Mai 2001 um 09:00:44:


Hallo zusammen,

ich versuche mal zu folgendem Absatz meine Gedanken in Worte zu fassen.

>>> - Diejenigen, die durch das 'Licht' geflogen sind, sahen dahinter einen Park, eine Wiese oder einen Platz (die Ankunftsebene), auf dem einige ihrer Verwandten standen und auf sie warteten. Dieser Blick ist fuer fast alle enorm emotional und mit einem grossen Gluecksgefuehl verbunden.<<<

Man bekommt also dieses Glücksgefühl, wenn man ankommt und die Verwandten einen empfangen. Bleibt es denn nur bei diesem Gefühl? Ich meine, existieren solch Bedürfnisse wie "umarmen wollen" nicht mehr? Ich weis, den Körper gibt es nicht mehr, den man zum fühlen benötigen würde. Aber wenn meine 1985 verstorbene Uroma Marie jetzt vor mir stehen würde....mir würde die Liebe, die ich empfinde nicht reichen. Ich würde sie in die Arme schliessen wollen. Kann denn also im Jenseits Liebe so gross sein, dass sie ohne jegliche Berührung ausreicht? Gehören Berührungen, die wir ja alle kennen, nur ins Diesseits oder gibt es im Jenseits andere Formen von Berührungen? Oder ist das mal wieder etwas was dann nicht mehr von Wichtigkeit ist?

Ich gehe mal noch weiter mit meinen Gedanken. In Situationen wo ich sehr, sehr glücklich bin, rollen (bei mir jedenfalls) immer Tränen. Vor Glück weinen wird im Jenseits ja auch nicht mehr funktionieren. Wie muss ich mir das ERleben dieses Glücksgefühls, welches man also bei Ankunft drüben bekommt, vorstellen? Hat jemand dazu eine Antwort oder eine eigene Vorstellung?

Danke vorab.

Gruß,
Sandra


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(3439)



Re: (das "Göttliche")Glücksgefühl ...


Beitrag von don am 03 Mai 2001 um 20:24:12:
Antwort zu: Glücksgefühl ohne Berührung? beigetragen von Sandra am 03 Mai 2001 um 12:41:28:


Hallo Sandra :-),

Deine Zeilen haben mir sehr gefallen - "Umarmungen" und "Glückstränen" sind etwas wunderbares für die menschliche Seele ... Es ist schwer möglich diesem ganzen Vorgang die passenden Worte zu verleihen, wenn man sie aus der tiefe seines Herzens und seiner Seele empfindet...
Bevor ich jetzt hier weiterschwafel :

###Ich meine, existieren solch Bedürfnisse wie "umarmen wollen" nicht mehr? Ich weis, den Körper gibt es nicht mehr, den man zum fühlen benötigen würde. Aber wenn meine 1985 verstorbene Uroma Marie jetzt vor mir stehen würde....mir würde die Liebe, die ich empfinde nicht reichen. ###
---> Die Liebe die Du "auf der anderen Seite" empfinden können wirst, wird wahrscheinlich unsere Vorstellungskraft von Liebe in den Schatten stellen... Du wirst Dich in einem Zustand befinden welcher es Dir ermöglicht eine gewisse "Symbiose" einzugehen ( ich stelle mir dies "äußerst" intensiv vor - so wie selbst "erlebt" - wenn man von "erleben" sprechen darf *smile ). Es wird von den jeweiligen "Fähigkeiten" und "Ambitionen" der daran beteiligten Seelen abhängig sein, wie schön diese Erlebnisse sein werden...
###Ich würde sie in die Arme schliessen wollen. Kann denn also im Jenseits Liebe so gross sein, dass sie ohne jegliche Berührung ausreicht?###
---> Im Grunde genommen ja ! Es wird sogar durch etwas viel schöneres ersetzt (siehe oben)
###Gehören Berührungen, die wir ja alle kennen, nur ins Diesseits oder gibt es im Jenseits andere Formen von Berührungen?###
---> Die Ausführungen von "!!!" hierzu fand ich sehr interessant...
###Oder ist das mal wieder etwas was dann nicht mehr von Wichtigkeit ist?###
Die Frage könnte vielleicht auch lauten : Was ist dort überhaupt "wichtig" ??? *smile
###Ich gehe mal noch weiter mit meinen Gedanken. In Situationen wo ich sehr, sehr glücklich bin, rollen (bei mir jedenfalls) immer Tränen. Vor Glück weinen wird im Jenseits ja auch nicht mehr funktionieren.###
Das "Leben" hier auf Erden bietet "Schönes" als auch "Unschönes" - weinen "vor Glück" - so mit Kullertränen und so - wird wohl nicht mehr möglich sein, dafür aber wirst Du "andersartige" Glücksbereiter vorfinden... ich denke, daß diese ebenso schön sein werden - vielleicht sogar noch viel schöner...
###Wie muss ich mir das ERleben dieses Glücksgefühls, welches man also bei Ankunft drüben bekommt, vorstellen? Hat jemand dazu eine Antwort oder eine eigene Vorstellung?###
Eine Antwort darauf habe ich wohl nicht...
Meine Vorstellung :
Solltest Du auf einer hohen Entwicklungsstufe sein, so wirst Du für alle Zeit davon erfüllt und durchflutet werden - Du wirst das Glück eines "göttlichen" Wesens empfinden welches sich in seiner tiefen Liebe zu uns allen begründet... Du wirst keine Fragen mehr haben - Du wirst "erleuchtet" sein - nichts was uns bekannt ist wird Dir mehr "Schaden" zufügen können - Du wirst mit Fähigkeiten ausgestattet sein die bisher dem "göttlichen" vorbehalten waren - das "göttliche Wesen" hat vielleicht noch viel mehr mit uns vor als wir es erahnen... ich wage es kaum zu denken - wir werden vielleicht auch "mit Schöpfen" und etwas neues erschaffen - sollte dies der Fall sein - können wir uns noch auf etwas gefaßt machen (im positiven Sinne natürlich...) .

Lieber Gruß


don



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(3437)



Re: Glücksgefühl ohne Berührung?


Beitrag von !!! am 03 Mai 2001 um 17:33:56:
Antwort zu: Glücksgefühl ohne Berührung? beigetragen von Sandra am 03 Mai 2001 um 12:41:28:


Liebe Sandra,

>Bleibt es denn nur bei diesem Gefühl? Ich meine, existieren solch Bedürfnisse wie "umarmen wollen" nicht mehr? Ich weis, den Körper gibt es nicht mehr, den man zum fühlen benötigen würde. Aber wenn meine 1985 verstorbene Uroma Marie jetzt vor mir stehen würde....mir würde die Liebe, die ich empfinde nicht reichen. Ich würde sie in die Arme schliessen wollen. Kann denn also im Jenseits Liebe so gross sein, dass sie ohne jegliche Berührung ausreicht? Gehören Berührungen, die wir ja alle kennen, nur ins Diesseits oder gibt es im Jenseits andere Formen von Berührungen? Oder ist das mal wieder etwas was dann nicht mehr von Wichtigkeit ist?

> Ich gehe mal noch weiter mit meinen Gedanken. In Situationen wo ich sehr, sehr glücklich bin, rollen (bei mir jedenfalls) immer Tränen. Vor Glück weinen wird im Jenseits ja auch nicht mehr funktionieren. Wie muss ich mir das ERleben dieses Glücksgefühls, welches man also bei Ankunft drüben bekommt, vorstellen? Hat jemand dazu eine Antwort oder eine eigene Vorstellung?

Aus meiner Sicht sieht das im Normalfall so aus: Du nimmst alle Gefühle, alle Emotionen mit in den feinstofflichen Bereich, hast aber statt einem Körper aus Fleisch und Blut jetzt erstmal den Astralkörper, der eine bestimmte Konsistenz aufweist, und auch Sinnesorgane, (die im physischen Körper wie auch im Astralkörper die Emotionen weiterleiten). Diese Sinnesorgane sind im Feinstofflichen nur anders ausgeprägt.
Der Sehsinn ist das, was man hier drittes Auge nennt, aber erweitert natürlich durch die Tranformation, darüber siehst Du die Seelen -anders als auf der Erde, Du kannst bei allen Lebewesen die feinstoffliche Konsistenz wahrnehmen, auch irdische physische Körper werden so (feinstofflich, mit Aura), gesehen-, der Tastsinn ist in der Lage die Schwingungen wahrzunehmen, damit kannst Du z.B. liebe Angehörige oder Freunde streicheln und umarmen, aber auch Gegenstände, oder Pflanzen und Tiere anfassen, das fühlt sich etwas anders an, die Verständigung geht mit Gedanken, telepathisch, jedenfalls meines Wissens, Sprachworte können gedanklich übertragen werden, aber auch Bilder und Symbole(verschiedene Sprachen sind somit kein Problem, allerdings glaube ich, das man das erst lernen muß). Die Fortbewegung geht mit Gedankenkraft.
Darüber steht Dein Bewußtsein, das sich nur erweitert, aber nicht verändert hat, Dein Charakterabdruck also.

Der Astralkörper erscheint teilweise in den schönsten Farben -die Farbintensität ist viel höher-, kann auch eingekleidet dargestellt werden, auch Seelen sind manchmal sehr eitel, wie hier eben auch, und zum Schmusen hast Du jede Menge Gelegenheiten, die Emotionen im Jenseits sind viel verstärkter als hier, wärmer und liebevoller. In den Lichtebenen sind die Seelen als Energieformen wahrnehmbar, dazu kann ich nicht viel sagen.
Ich denke nur, wenn sie hoch genug und gleich schwingen, bekommen sie irgenwann auch Lust, zusammen wieder zu inkarnieren...

...mehr spinne ich jetzt hier nicht rum, hoffentlich bekommst Du noch ein paar kompetente Antworten *grins*.

Liebe Grüße

!!!




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(3438)



Re: Glücksgefühl ohne Berührung?


Beitrag von matthäus am 03 Mai 2001 um 19:14:12:
Antwort zu: Re: Glücksgefühl ohne Berührung? beigetragen von !!! am 03 Mai 2001 um 17:33:56:


> Liebe Sandra,

> >Bleibt es denn nur bei diesem Gefühl? Ich meine, existieren solch Bedürfnisse wie "umarmen wollen" nicht mehr? Ich weis, den Körper gibt es nicht mehr, den man zum fühlen benötigen würde. Aber wenn meine 1985 verstorbene Uroma Marie jetzt vor mir stehen würde....mir würde die Liebe, die ich empfinde nicht reichen. Ich würde sie in die Arme schliessen wollen. Kann denn also im Jenseits Liebe so gross sein, dass sie ohne jegliche Berührung ausreicht? Gehören Berührungen, die wir ja alle kennen, nur ins Diesseits oder gibt es im Jenseits andere Formen von Berührungen? Oder ist das mal wieder etwas was dann nicht mehr von Wichtigkeit ist?

> > Ich gehe mal noch weiter mit meinen Gedanken. In Situationen wo ich sehr, sehr glücklich bin, rollen (bei mir jedenfalls) immer Tränen. Vor Glück weinen wird im Jenseits ja auch nicht mehr funktionieren. Wie muss ich mir das ERleben dieses Glücksgefühls, welches man also bei Ankunft drüben bekommt, vorstellen? Hat jemand dazu eine Antwort oder eine eigene Vorstellung?

Also, soweit ich das gelesen habe, sind die Emotionen und Gefühle mit menschlichen Worten unbeschreiblich schön oder manchmal schlimm gewesen. Es war eine andere Bewusstseinsebene die äusserst intensiv war. Man sah alles anders. Es gibt zwar eine plausible Physische Erklärung für das ganze, die aber nicht erklärt, warum man sich selbst sieht oder warum Blinde alles beschreiben konnten. Du wirst es irgendwann erleben oder vielleicht nicht. Ob die NDE´s nun eine Schlusssequenz des Hirns sind oder wirklich ein neues Dasein in einer anderen Dimension und wie es dort aussieht. Auf jeden Fall ist es ein Zeichen für die Leute gewesen, weiter zu machen, und in Diesseits das beste aus seinem Leben zu machen.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]