jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass





Re: Mein geliebter Ehemann...

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ]


Beitrag von Peter am 07 Juni 2001 um 19:26:15:

Antwort zu: "Mein geliebter Ehemann...- und viele Fragen" beigetragen von Alice am 07 Juni 2001 um 18:13:29:

Hallo Alice,

zuerst meine aufrechte Anteilnahme am Tod deines Mannes.

> Ich bin auf der Suche nach Antworten und Hilfe in diesem Forum gelandet.

Du wirst hier auch auf ALLE deine Fragen Antworten finden!

Bitte lese zuerst den folgenden Beitrag, einschliesslich aller Links! Hier bekommst du schon mal den ersten guten Ueberblick:

Beitrag Nr. 3180

Auch solltest du (rechts oben) durch den Wegweiser gehen und alle ausgewaehlten Beitraegen lesen. Sie machen dir dann den Sinn und Zweck der Schoepfung viel verstaendlicher.

> Mein Ehemann ist vor wenigen Wochen tödlich verunglückt. Im Prinzip ist alles meine Schuld, da ich ihn in (einem völlig sinnlosen) Streit alleine stehen gelassen habe und weggelaufen bin.

Dein Mann ist verunglueckt, weil seine Zeit gekommen war! Es war nicht deine Schuld! Keiner von uns geht VOR seiner Zeit, und keiner kann hierbleiben, NACHDEM seine Zeit gekommen ist!

> Wäre ich bei ihm geblieben, dann wäre das alles nicht passiert.

Dann waere etwas anderes passiert! Es war einfach seine Zeit, sein Plan war erfuellt!

> Ich bitte ihn ständig darum, mir irgendein Zeichen zu geben oder im Schlaf mit mir zu sprechen. Ich habe es mit Meditieren, Pendlen, Kartenlegen und Gläserrücken versucht. Aber da ist nichts..., ich höre nichts, ich fühle nichts, ich träume nichts (und das obwohl ich früher immer irgendetwas geträumt habe).

Lass das Glaeserruecken sein!!! Schau, es ist doch noch viel zu frueh fuer einen Kontakt! Dein Mann ist doch erst wenige Wochen drueben! Versuche dich bitte zu entspannen! Je mehr du dich darauf konzentrierst, umso weniger klappt die Kontaktaufnahme von drueben aus!

> Ich möchte ihm so gerne sagen, dass es mir leid tut, dass ich einfach davon gelaufen bin. Aber viel wichtiger ist es für mich zu wissen, ob es ihm jetzt gut geht.

Das kannst du doch jederzeit! Setz dich hin und sag es ihm, er hoert dich doch! Ausserdem weiss er es doch schon!

> Er musste sein ganzes Leben lang kämpfen und konnte sich nie richtig entspannen. Es war einfach so, als wäre er vom Pech verfolgt. Erst jetzt in den letzten Monaten hat er es mit grossem Energieaufwand geschafft, dass es endlich bergauf ging. Ich war sonst immer für ihn da, nur ausgerechnet im wirklich entscheidenden Augenblick nicht...

Lese dazu den "Plan", Beitrag Nr. 2322. Wir kommen auf diese Erde, um an den von uns ausgesuchten Huerden zu wachsen und zu lernen! Dein Mann hatte seinen Plan erfuellt und konnte jetzt heimgehen!

> Nun sind natürlich viele angefangene Aufgaben übriggeblieben. Ich würde nun gerne wissen, ob es für ihn wichtig ist, dass ich mich in seinem Sinne durch diese Aufgaben hindurchkämpfe, auch wenn ich selbst die Dinge anders anpacken würde.

Das sind jetzt DEINE Huerden! Auch du musst wachsen und lernen! Deinem Mann ist es jetzt egal, WIE du diese Huerden bezwingst, solange du daran waechst und daraus lernst!

> Wir haben seit wir uns kennen immer alles zusammen gemacht, jedes grosse oder kleine Problem haben wir miteinander besprochen. Es gab kaum Minuten in denen wir getrennt waren, da wir auch zusammen gearbeitet haben und jetzt fehlt er mir so sehr. Es fühlt sich so an als hätte man mir einfach eine Körperhälfte weggerissen und ich weiss mit der übriggebliebenen nichts rechtes anzufangen.

Das ist voellig normal! Trotz allen Wissens, das du hier im Forum erhaeltst, musst du trotzdem trauern und heilen, und das dauert leider seine Zeit und tut auch sehr weh.

> Was ist, wenn es ihm dort wo er jetzt ist genauso geht? Was ist, wenn er jetzt meine Hilfe braucht, aber weil er auf mich böse ist, keinen Kontakt mit mir aufnimmt?

Dein Mann hat drueben genug Hilfe von seinen Guides. Auch denkt er jetzt anders und sieht alles von einer hoeheren Warte aus. Und er ist dir auch ganz sicher wegen eurer kleinen Streitereien nicht mehr boese! All das ist jetzt voellig unwichtig!

> Ich habe noch so viele Fragen: Liebt er mich noch? Wartet er irgendwo auf mich? Mache ich etwas falsch, wenn ich versuche mit ihm zu kommunizieren? Was kann ich JETZT noch für ihn tun? Kann ich ihm überhaupt irgendwie helfen? und und und

Zuerst musst du dich entspannen und etwas Zeit vergehen lassen. Nuetze diese Zeit, um moeglichst viel im Forum zu lesen. Du wirst dann vieles besser verstehen!

Sicher liebt er dich noch! Und er wartet auch auf dich! Aber er will auch, dass du jetzt DEIN Leben gemaess DEINEM Plan lebst! Dein Plan ist noch nicht zu Ende! Du wirst ihn spaeter wieder treffen, wenn ihr alle wieder zurueck seid! Und du brauchst jetzt auch nichts fuer ihn zu tun, er ist versorgt und in guten Haenden!

> Ich muss nun einsehen, dass ich es alleine nicht schaffen kann und möchte hiermit nachfragen, ob mir jemand helfen kann oder mir sagen kann, wo ich vielleicht Hilfe bekomme.

Der Tod deines Mannes ist eine deiner Huerden. Du wirst sie schaffen, du hast sie dir selbst ausgesucht, um an ihr zu wachsen! Bitte strenge dich an!

Die beste Hilfe ist das Verstaendnis der Situation, und das bekommst du hier, indem du moeglichst viel liest. Bitte versuche dich zu beruhigen und zu lernen.

Alles Liebe,
Peter





Alle Antworten:



(4160)



Re: Mein geliebter Ehemann...


Beitrag von Alice am 07 Juni 2001 um 22:55:34:
Antwort zu: Re: Mein geliebter Ehemann... beigetragen von Peter am 07 Juni 2001 um 19:26:15:


Hallo Peter,

danke für Deine tröstenden Worte!

Ich werde mir Mühe geben.

Viele Grüsse
Alice


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]