jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass





Re: Verstorben!Wiedergeburt?

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ]


Beitrag von Peter am 07 Mai 2000 um 10:11:52:

Antwort zu: "Verstorben!Wiedergeburt?" beigetragen von Resch Stefanie am 07 Mai 2000 um 09:04:44:

Hallo Stefanie,

> Meine Mutter ist letztes Jahr im Juni gestorben nach einer schweren Krankheit. Ich vermisse sie sehr und es ist deprimierend zu wissen, daß ich nie wieder mit ihr sprechen kann.

Wieso kannst Du nie wieder mit ihr sprechen? Du kannst mit ihr sprechen, sie ist Dir sehr nahe und hoert Deine Worte!
Und falls Du von IHR hoeren willst, dann denke abends an sie, sei aufgeschlossen, und vielleicht spricht sie mit Dir im Traum. Du kannst Dir aber auch ein gutes, serioeses Medium nehmen und hoeren, ob bzw. was Deine Mutter Dir sagen will!

>So lange ich denken kann, hat meine Mutter entweder gearbeitet oder war krank. Sie hatte ein schweres Leben voller Schmerz (z.B. gebrochene Wirbelsäule) und ich hoffe, daß es eine Wiedergeburt gibt, ein neues Leben ohne Krankheit.

Eine Wiedergeburt ist nicht dazu gedacht, ein hartes Leben zu "wiederholen", in der Hoffnung, dass es beim naechsten Mal schoener wird. Deiner Mutter geht es jetzt sehr gut, sie muss also nicht reinkarnieren, nur weil sie etwas versaeumt hat! Wir gehen durch Wiedergeburten, um unser Bewusstsein zu erweitern und um zu lernen. Und am meisten lernen wir, wenn unser Leben nicht ganz einfach ist...

> Zwei Monate nach dem Tod meiner Mutter wurde mein Sohn Zev geboren, 3 Wochen zu früh am gleichen Tag, an dem meine Mutter Geburtstag hatte. Immer wenn ich ihn hielt, verspürte ich eine tiefe innere Ruhe, die ich sonst nur selten empfinde, und er zeigt mittlerweile eine Menge Eigenheiten, die auch meine Mutter an sich hatte. Ich dachte, vielleicht ist meine Mutter in ihm wiedergeboren, und ich habe so die Chance, für ihn das zu tun, was meine Mutter für mich getan hat. Aber dann denke ich, er muß doch auch schon vorher, vor der Geburt, eine Seele gehabt haben, also kann er gar nicht die Wiedergeburt meiner Mutter sein, oder?

George Anderson, eines der bekanntesten Medien der Welt, sagte zu diesem Punkt:

"Now, some spirits may choose to remain on the other side indefinitely, while others return. We all seem to stay together with the same people that we felt close with - birds of a feather flock together. We may have different parents, our brother or sister could be our parent next time. But we do seem to stay with the same other souls that we feel a certain affinity with, or a good vibration with."

Oder auf Einheimisch:

"Also, einige Seelen moegen es bevorzugen, fuer immer auf der anderen Seite zu bleiben, waehrend andere dagegen wiederkehren. Wir alle neigen dazu, uns zu Leuten zu gesellen, die uns nahestehen - gleich zu gleich gesellt sich halt gern. Wir haben das naechste Mal vielleicht andere Eltern, unser Bruder oder unsere Schwester kann vielleicht unser Vater bzw. unsere Mutter sein. Aber wir bleiben mit den Seelen zusammen, mit denen wir uns nahe und verbunden fuehlen."

> Wie auch immer, meine Mutter, so wie ich sie kannte, habe ich verloren. Und wo sie auch ist, ich wünsche ihr das Beste, das hat sie wirklich verdient.

Du hast sie nicht verloren, es ist nur nicht mehr so leicht, sie zu sehen! Und wer weiss, vielleicht lebt sie in Deinem Sohn weiter, so oder so.....!?!

Alles Liebe,
Peter






Alle Antworten: