jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass





Re: Woher kommen all die zusätzlichen Seelen?

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ]


Beitrag von Peter am 10 November 2000 um 20:06:36:

Antwort zu: "Woher kommen all die zusätzlichen Seelen?" beigetragen von Alegna am 10 November 2000 um 10:28:21:

Hallo Alegna,

also, so schwere Fragen duerfen nicht am Freitag gestellt werden! :) Ich versuche es aber trotzdem...

> Wenn doch die meisten von uns öfters wiedergeboren werden (das alle immerfort wiedergeboren werden kann ich nicht glauben - wie könnten sonst manche Seelen die ihren irdischen Körper seit Jahrzehnten verlassen haben Kontakt mir uns aufnehmen)

Ich habe dies schon mehrfach in diesem Forum beantwortet:

Der Reinkarnationsprozess beginnt dadurch, dass sich eine Teilseele (oder auch mehrere gleichzeitig) von unserer Ueberseele abspaltet und auf die Empfaengnis eines noch ungeborenen Kindes wartet. Vergleiche dazu Astrids Beobachtung im Beitrag Nummer 41.

Wenn wir Kontakt zu "Verstorbenen" haben, so haben wir Kontakt zur Teilseele aber AUCH zur Ueberseele dieses Verstorbenen. Da aber die Ueberseele IMMER in der jenseitigen Welt bleibt (jeder von uns hat eine Ueberseele, und unsere "Seele" ist somit immer SOWOHL hier wie auch im Jenseits praesent!), koennen wir auch immer Kontakt zu "Verstorbenen" haben, egal ob von dieser Ueberseele gerade Teilseelen abgespalten haben oder nicht!

> die Weltbevölkerung aber ständig enorm zunimmt - woher kommen dann die zusätzlichen Seelen für die neuen weltlichen Hüllen? Werden sie erst mit der Geburt neu geformt? Wenn ja warum werden dann manche öfters wiedergeboren?

Moment, stopp!!! Was heisst hier "zusaetzliche Seelen"? Zusaetzlich heisst doch "mehr als zuvor", aber wir wissen doch gar nicht, wieviele Ueberseelen es gibt, und wie viele Ueberseelen es vor - sagen wir - tausend Jahren gab!

Also, ich will hier nicht behaupten, dass ich das weiss, ich weiss nur, dass die Schoepfung enorm komplex ist, und dass wir Menschen nie alles bis ins kleinste Detail verstehen werden! Ich kann also bestenfalls beobachten, denken und mehr oder weniger logische Schluesse ziehen! Hier also meine Gedanken dazu:

- Wenn lt. Astrids Bericht eine bereits von ihrer Ueberseele abgespaltene Teilseele auf die Empfaengnis eines Kindes WARTET, so heisst das doch, dass die Seele bereits VOR dem physischen Koerper des zukuenftigen Menschen existiert.

- Wir wissen nicht, wie viele Ueberseelen es gibt, wir wissen auch nicht, ob zur bestehenden Menge der Ueberseelen immer noch weitere neue Ueberseelen dazukommen, wir wissen nur, dass Teilseelen auf die Empfaengnis eines Kindes warten, damit sie in diesem inkarnieren koennen!

- Wir wissen weiter, dass Teilseelen von Ueberseelen abspalten und mehrfach und auch gleichzeitig reinkarnieren. Dies wurde nicht nur von Astrid beobachtet, das wird in vielen Buechern und von vielen Sehern behauptet!

- Wenn also die Weltbevoelkerung zunimmt, so heisst das nicht zwangslaeufig, dass auch die Anzahl der Ueberseelen proportional zunehmen MUSS, es heisst lediglich, dass mehr Teilseelen gleichzeitig reinkarnieren KOENNEN, und dass die "Wartezeiten" fuer die Teilseelen abnehmen!

- Demnach wuerden es nicht mehr Seelen werden, nur wuerde - eine konstante Zahl der Seelen vorausgesetzt - jede Seele oefter dazu kommen, zu reinkarnieren!

- Es erscheint also, dass zwischen den Seelen und der Zeugung von rein physischen Koerpern KEIN unmittelbarer Zusammenhang besteht! Wuerde naemlich ein unmittelbarer Zusammenhang bestehen, so braeuchten Teilseelen nicht auf die Empfaengnis eines Kindes zu WARTEN!

- Der Sinn und Zweck der Reinkarnation dient der Reifung der Ueberseele. Eine Ueberseele, die viele Teilseelen "inkarnieren lassen" konnte, sollte demnach "reifer" sein als eine Ueberseele, die weniger viele Teilseelen reinkarniert hat. Da man annehmen kann, dass auch die Teilseelen einen Anteil der wachsenden Reife ihrer zugehoerigen Ueberseelen mit sich bringen, muesste somit die Reife der Teilseelen auch zunehmend wachsen, und dies muesste sich indirekt an der "Reife" der Weltbevoelkerung erkennen lassen!

- Die Weltbevoelkerung hat sich nicht nur zahlenmaessig vermehrt, sie ist auch "intelligenter" und "reifer" geworden! Abgesehen vom technischen Fortschritt erleben wir ja auch einen intellektuellen und philosophischen Fortschritt! So gibt es heute nicht nur Computer und Flugzeuge, es gibt auch keine Inquisitionen und Hexenverbrennungen mehr! Wir machen keine Menschenopfer mehr, und wir gehen (hoffentlich) nicht mehr auf Kreuzzug! Auch gab es noch zu keiner Zeit vorher so wenige Kriege gleichzeitig!

Waeren also meine Ueberlegungen richtig, so sollte die Menschheit zunehmend vernuenftiger werden, und die Menge der Ueberseelen zunehmend reifer. Aber solange wir es nicht genau wissen, koennen wir nur beobachten, denken, suchen und zu erkennen versuchen...

Alles Liebe Euch,
Peter






Alle Antworten:



(1608)



Re:an peter


Beitrag von hardy am 26 Januar 2001 um 19:18:15:
Antwort zu: Re: Woher kommen all die zusätzlichen Seelen? beigetragen von Peter am 10 November 2000 um 20:06:36:


hallo peter,
wenn (und dies vorausgesetzt) es tatsächlich die reinkarnation gibt und alle im hier und dort verweilenden seelen schliesslich und endlich die erfuellung gelebt, erlebt und geschaffen haben, was passiert deiner meinung nach dann?
kannst du dir vorstellen, was moeglicherweise passiert, wenn alle seelen den absoluten hoehepunkt ihrer "reife" erfahren haben? oder kann es das deine meinung nach gar nicht geben?
falls doch, waere dann nicht der "akt" vollzogen?
aber wenn ja??...fallen wir dann alle wieder in den selben strudel des seins und nicht-seins?
wenn dem wirklich so ist, dann erklaere mir bitte mein "leben"!?
wenn am ende der erfuellung alles von neuem beginnt, warum bin ich dann hier?

alles liebe dir
hardy


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(1616)



Re:an peter


Beitrag von Peter am 27 Januar 2001 um 03:18:24:
Antwort zu: Re:an peter beigetragen von hardy am 26 Januar 2001 um 19:18:15:


Hallo Hardy,

Du stellst sehr schwere Fragen, und ich fuerchte, es gibt niemanden, der sie beantworten kann. Aber ich versuche mal, wenigstens ein paar Gedanken dazu zu schreiben:

> wenn (und dies vorausgesetzt) es tatsächlich die reinkarnation gibt...

Also das ist es, was ich beim Kontakt mit Seelen immer wieder hoere: es gibt ganz eindeutig eine Reinkarnation!

> ...und alle im hier und dort verweilenden seelen schliesslich und endlich die erfuellung gelebt, erlebt und geschaffen haben, was passiert deiner meinung nach dann?

Das kann keiner wissen, und ich bin nicht qualifiziert, darueber auch nur zu raetseln...

> kannst du dir vorstellen, was moeglicherweise passiert, wenn alle seelen den absoluten hoehepunkt ihrer "reife" erfahren haben? oder kann es das deine meinung nach gar nicht geben?

Rein theoretisch koennte das irgendwann der Fall sein. Aber wissen wir, ob es nicht Vorkehrungen gibt, die dies unmoeglich machen?

> falls doch, waere dann nicht der "akt" vollzogen?
> aber wenn ja??...fallen wir dann alle wieder in den selben strudel des seins und nicht-seins?
> wenn dem wirklich so ist, dann erklaere mir bitte mein "leben"!?
> wenn am ende der erfuellung alles von neuem beginnt, warum bin ich dann hier?

Ok, ich fange mal von hinten an, und bitte entschuldige meine etwas krasse Ausdrucksweise:

- Du bist hier, weil Dir nichts anderes uebrig bleibt! Deine Seele ist unsterblich, sie hatte keinen Anfang und hat kein Ende, und Du kannst Deine Seele auch nicht umbringen, Dir bleibt also echt nichts anderes uebrig, als Dich in den "Plan" zu fuegen!

- Dein Leben und das Leben von uns allen folgt dem Plan der Schoepfung. Wir koennen den nicht aendern. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass wir den nicht einmal begreifen koennen! Denn es ist doch schon schwer, sich nur vorzustellen, dass etwas nie einen Anfang hatte!

- Du schreibst vom Ende... OK, wenn es nie einen Anfang "der Erfuellung" gab, dann kann es ja auch eigentlich kein Ende davon geben...

Es tut mir echt leid, dass ich Dir keine bessere Antwort geben kann, aber dazu muesste man eigentlich "Gott" besser verstehen. Wer ist eigentlich Gott? Warum war er immer schon da, warum hatte er keinen Anfang? Ich weiss es nicht.

Aber wir wissen, dass wir nur Teilseelen unserer Ueberseelen sind. Und unsere Ueberseelen spalten mehrere Teilseelen gleichzeitig ab. Auch wissen wir, dass Tiere Seelen haben, und dass jede Tierseele ein Teil ihrer Gattungsseele ist. Und da kam mir der Gedanke, ob "Gott" nicht eine Art Ueberseele ALLER Ueberseelen und Gattungsseelen ist? Dann waere die gesamte Schoepfung zusammen "Gott", und alles, jeder von uns, jedes Leben im Universum, alles waere ein Teil von "Gott"...

Warum bist Du dann hier? Waere das so, dann waerst Du hier, weil Du ein Teil des unendlichen, zeitlosen "Gottes" waerst...

Eine andere Frage draengt sich auf: wenn wir also alle ein Teil dieses uebermaechtigen, ueberintelligenten, ueberalles "Gottes" sind, warum sind wir dann so doof??? Und warum teilt sich die Seele "Gottes" in so viele doofe Fragmente? Was ist der Sinn davon, dass diese doofen Fragmente reifen sollen, wenn doch schon das Ganze perfekt und uebermaechtig ist und immer schon war?

Verstehst Du, dass wir darauf NIE eine Antwort finden werden? Ich kann nur sagen, die winzig kleinen Einblicke, die ich dank meiner Medien ins Jenseits habe, sind so gewaltig und so unbegreiflich komplex, dass wir ganz sicher das Ganze nie begreifen koennen! Aber alles, was ich sehe, ist gut und SEHR sinnvoll, und somit habe ich auch keinen Zweifel an der Sinnhaftigkeit des Ganzen! Ich weiss, dass ich dem Ganzen vertrauen kann, und ausserdem bleibt mir, wie Dir und uns allen, auch gar nichts anderes uebrig.... :)

Alles Liebe,
Peter


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(972)



Re: Woher kommen all die zusätzlichen Seelen?


Beitrag von Klaus am 21 November 2000 um 15:59:07:
Antwort zu: Re: Woher kommen all die zusätzlichen Seelen? beigetragen von Peter am 10 November 2000 um 20:06:36:


Hallo Peter,
nun habe ich auch mal eine bestimmt sehr interessante Frage zu deinem Absatz...

>> Wenn wir Kontakt zu "Verstorbenen" haben, so haben wir Kontakt zur Teilseele aber AUCH zur Ueberseele
dieses Verstorbenen. Da aber die Ueberseele IMMER in der jenseitigen Welt bleibt (jeder von uns hat eine
Ueberseele, und unsere "Seele" ist somit immer SOWOHL hier wie auch im Jenseits praesent!), koennen wir
auch immer Kontakt zu "Verstorbenen" haben, egal ob von dieser Ueberseele gerade Teilseelen abgespalten
haben oder nicht!<<

Wenn die Ueberseele also immer vorhanden ist, dann muß man doch auch Kontakt zu Ueberseelen aufnehmen können, deren Seelenabspaltungen zur Zeit sogar inkarniert sind, also auch zur EIGENEN ...!?

Gruß Klaus


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(973)



Re: Woher kommen all die zusätzlichen Seelen?


Beitrag von Peter am 21 November 2000 um 16:13:11:
Antwort zu: Re: Woher kommen all die zusätzlichen Seelen? beigetragen von Klaus am 21 November 2000 um 15:59:07:


Hallo Klaus,

> Wenn die Ueberseele also immer vorhanden ist, dann muß man doch auch Kontakt zu Ueberseelen aufnehmen können, deren Seelenabspaltungen zur Zeit sogar inkarniert sind, also auch zur EIGENEN ...!?

Ja! Und das machst Du z.B. waehrend der Meditation. Auch Medien stehen als Teilseelen in Verbindung mit ihren Ueberseelen und kommunizieren durch sie mit den anderen Seelen. Vergleiche dazu das entsprechende Kapitel im Jenseits Ressort.

Gruss, Peter


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(878)



Re: Restfragen


Beitrag von !!! am 11 November 2000 um 15:51:53:
Antwort zu: Re: Woher kommen all die zusätzlichen Seelen? beigetragen von Peter am 10 November 2000 um 20:06:36:


Lieber Peter,

erstmal danke ich Dir für Deinen ausführlichen Bericht. Zu einigen Passagen hätte ich noch Fragen, die ich mal vorsichtig zu stellen wage (?). Es ist durchaus nicht so, dass ich mir Visionen zusammenreime, die sind schon echt, aber ich denke, unvollständig und möglicherweise auch nicht richtig interpretiert, daher frage ich jetzt noch mal:


> Wenn wir Kontakt zu "Verstorbenen" haben, so haben wir Kontakt zur Teilseele aber AUCH zur Ueberseele dieses Verstorbenen. Da aber die Ueberseele IMMER in der jenseitigen Welt bleibt (jeder von uns hat eine Ueberseele, und unsere "Seele" ist somit immer SOWOHL hier wie auch im Jenseits praesent!), koennen wir auch immer Kontakt zu "Verstorbenen" haben, egal ob von dieser Ueberseele gerade Teilseelen abgespalten haben oder nicht!
---

Die Überseele ist mir schon verständlich, aber aus manchen Gesprächen und auch aus meiner Erfahrung heraus ergab sich, daß der Kontakt mit dem Verstorbenen trotz vieler Bemühungen mit der Zeit schwächer wurde. Z.B. nach einem Jahr, hörte ich mal von einem älteren Menschen. Also die Kontaktaufnahme, wenn sie denn klappt, ist nicht immer gleich konstant.
---
> Moment, stopp!!! Was heisst hier "zusaetzliche Seelen"? Zusaetzlich heisst doch "mehr als zuvor", aber wir wissen doch gar nicht, wieviele Ueberseelen es gibt, und wie viele Ueberseelen es vor - sagen wir - tausend Jahren gab!
---
Ja, meine Meinung, dass keine zusätzlichen Seelen entstehen. Aber können nicht aus der vorhandenen Überseele auch noch nicht inkarnierte frische Seelen entstehen? Also hier habe ich irgendwie noch folgendes Problem. Wenn ich Menschen ansehe, denke ich manchmal, aha, das ist eine sehr junge Energie, oder aber, eine alte erfahrene Energie, unabhängig vom irdischen Alter natürlich. Muß nicht diese junge Energie als noch nicht inkarnierte irgendwann entstanden sein? Aus der schon vorhandenen Überseele meine ich.
---
> Also, ich will hier nicht behaupten, dass ich das weiss, ich weiss nur, dass die Schoepfung enorm komplex ist, und dass wir Menschen nie alles bis ins kleinste Detail verstehen werden! Ich kann also bestenfalls beobachten, denken und mehr oder weniger logische Schluesse ziehen! Hier also meine Gedanken dazu:

> - Wenn lt. Astrids Bericht eine bereits von ihrer Ueberseele abgespaltene Teilseele auf die Empfaengnis eines Kindes WARTET, so heisst das doch, dass die Seele bereits VOR dem physischen Koerper des zukuenftigen Menschen existiert.

> - Wir wissen nicht, wie viele Ueberseelen es gibt, wir wissen auch nicht, ob zur bestehenden Menge der Ueberseelen immer noch weitere neue Ueberseelen dazukommen, wir wissen nur, dass Teilseelen auf die Empfaengnis eines Kindes warten, damit sie in diesem inkarnieren koennen!

> - Wir wissen weiter, dass Teilseelen von Ueberseelen abspalten und mehrfach und auch gleichzeitig reinkarnieren. Dies wurde nicht nur von Astrid beobachtet, das wird in vielen Buechern und von vielen Sehern behauptet!

> - Wenn also die Weltbevoelkerung zunimmt, so heisst das nicht zwangslaeufig, dass auch die Anzahl der Ueberseelen proportional zunehmen MUSS, es heisst lediglich, dass mehr Teilseelen gleichzeitig reinkarnieren KOENNEN, und dass die "Wartezeiten" fuer die Teilseelen abnehmen!

> - Demnach wuerden es nicht mehr Seelen werden, nur wuerde - eine konstante Zahl der Seelen vorausgesetzt - jede Seele oefter dazu kommen, zu reinkarnieren!
---
Also, ich dachte immer, das Bestreben der Seelen ist es, nicht wieder zu inkarnieren, sondern auf den jenseitigen Ebenen weiterzukommen. Es gibt doch Seelen, die nicht mehr inkarnieren müssen? Inkarnieren dann welche freiwillig oder verteilt sich die Häufigkeit der Inkarnationen dann auf die restlichen Seelen? Das werden doch dann aber immer weniger oder? (Geh einfach mal davon aus, dass ich da nicht richtig durchsteige).
---
> - Es erscheint also, dass zwischen den Seelen und der Zeugung von rein physischen Koerpern KEIN unmittelbarer Zusammenhang besteht! Wuerde naemlich ein unmittelbarer Zusammenhang bestehen, so braeuchten Teilseelen nicht auf die Empfaengnis eines Kindes zu WARTEN!

Teilseelen müssen also auf die Empfängnis eines Kindes warten? Ja erscheint mir logisch. Aber dies ist doch die Erzeugung eines physischen Körpers? Bitte erklärs doch noch mal.

Zuletzt noch ein anderer Punkt.

Im Jenseits - Ressort fand ich eine Passage, wonach Seelen auf der Erde u.a. durch Leiden und schlimme Erfahrungen zur Reife kommen. Bevor sie ins Jenseits gehen, sollten sie diese Leiden aber wohl besser abgestreift haben, sonst tragen sie dort weiter schwer dran?


> Alles Liebe Euch,
> Peter


Alles Liebe zurück

!!!


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(881)



Re: Restfragen


Beitrag von Peter am 11 November 2000 um 19:59:03:
Antwort zu: Re: Restfragen beigetragen von !!! am 11 November 2000 um 15:51:53:


Lieber "!!!",

> erstmal danke ich Dir für Deinen ausführlichen Bericht. Zu einigen Passagen hätte ich noch Fragen, die ich mal vorsichtig zu stellen wage (?). Es ist durchaus nicht so, dass ich mir Visionen zusammenreime, die sind schon echt, aber ich denke, unvollständig und möglicherweise auch nicht richtig interpretiert, daher frage ich jetzt noch mal:

Was Deine Visionen betrifft, so sehe ich da durchaus gewisse Parallelen zu dem, was ich geschrieben habe!

Hier einige Erklaerungen zu dem, was durch Astrids Bericht vielleicht nicht ganz beantwortet wird:

> Die Überseele ist mir schon verständlich, aber aus manchen Gesprächen und auch aus meiner Erfahrung heraus ergab sich, daß der Kontakt mit dem Verstorbenen trotz vieler Bemühungen mit der Zeit schwächer wurde. Z.B. nach einem Jahr, hörte ich mal von einem älteren Menschen. Also die Kontaktaufnahme, wenn sie denn klappt, ist nicht immer gleich konstant.

Aufgrund unserer Beobachtungen kann ich dazu sagen, dass der Kontakt mit der Zeit "anders" wird. Dies hat m.E. jedoch weniger mit dem Zeitpunkt der Kontaktaufnahme zu tun, sondern viel mehr mit dem Aufenthaltsort (der Reife) der Seele.

Kurz nach dem irdischen Tod (je nach Seele kann "kurz" ein Monat, aber auch 5 Jahre sein) reagiert, d.h. "denkt" die Seele noch SEHR menschlich und aergert sich ueber die selben Nichtigkeiten, wie zu Lebzeiten. Ist eine Seele jedoch in den hohen Lichtebenen, so klingen ihre Aussagen immer viel "philosophischer". Sie hat dann einen viel groesseren Abstand zu den Aergernissen des irdischen Lebens und klingt so, als haette sie bereits eine viel breitere Perspektive, als verstuende sie den Sinn des Lebens viel besser.

Wie lange es dauert, bis die einzelne Seele in die hohen Lichtebenen kommt, haengt ganz alleine von der Seele ab! Wir hatten schon einige Seelen, die bereits nach 6 Monaten sehr hoch "oben" waren, aber die Mehrzahl der Seelen hielt sich da (und auch oft noch nach 20 Jahren) noch in den Astralebenen auf! Es hat offensichtlich viel mit der "Intelligenz" und "Lernbereitschaft" der Seele zu tun.

Es erscheint mir, als waere auch die Intensitaet der Verbindung vom Aufenthaltsort der Seele abhaengig. Natuerlich haengt das auch von anderen Faktoren ab, u.a. der Qualitaet des Mediums und der Bereitschaft der Seele, sich kontaktieren zu lassen. Viele Seelen reagieren auf Kontaktversuche nicht besonders "erfreut", und das Medium muss sie erst darauf aufmerksam machen, wie wichtig dieser Kontakt fuer die Hinterbliebenen ist! Generell erscheint es aber so, dass der Kontakt zu Seelen in den hohen Lichtebenen etwas schwieriger ist, das Medium mehr Kraft kostet, sich fuer das Medium oft "sehr weit weg" anfuehlt, und oft vom Medium kraeftemaessig nicht sehr lange aufrecht erhalten werden kann.

> Ja, meine Meinung, dass keine zusätzlichen Seelen entstehen. Aber können nicht aus der vorhandenen Überseele auch noch nicht inkarnierte frische Seelen entstehen? Also hier habe ich irgendwie noch folgendes Problem. Wenn ich Menschen ansehe, denke ich manchmal, aha, das ist eine sehr junge Energie, oder aber, eine alte erfahrene Energie, unabhängig vom irdischen Alter natürlich. Muß nicht diese junge Energie als noch nicht inkarnierte irgendwann entstanden sein? Aus der schon vorhandenen Überseele meine ich.

Wie das jetzt genau im Detail funktioniert, da bin ich echt ueberfragt. Doch wuerde ich denken, dass jede neu inkarnierte Teilseele irgendwie "neu" ist, dass also eine "zurueckgekehrte" Teilseele nicht gleich wieder auf die Reise geht... In "Tropfenform" sehe ich das so, dass ein Tropfen in einen Behaelter "tropft". Es ist demnach schwer anzunehmen, dass der SELBE Tropfen, der oben reintropfte, spaeter wieder unten heraustropft.... (sorry, doofer Vergleich....*g*)

> Also, ich dachte immer, das Bestreben der Seelen ist es, nicht wieder zu inkarnieren, sondern auf den jenseitigen Ebenen weiterzukommen. Es gibt doch Seelen, die nicht mehr inkarnieren müssen? Inkarnieren dann welche freiwillig oder verteilt sich die Häufigkeit der Inkarnationen dann auf die restlichen Seelen? Das werden doch dann aber immer weniger oder? (Geh einfach mal davon aus, dass ich da nicht richtig durchsteige).

Wer steigt hier schon richtig durch!

Ich verstehe es auch so, dass es das Bestreben der Seele ist, nicht mehr inkarnieren zu "brauchen". Auch bin ich ueberzeugt, dass die Entscheidung zum Inkarnieren fuer die Seele IMMER freiwillig ist. Warum also manche Seelen inkarnieren und andere nicht, mag daran liegen, dass die Seele, um in die naechst hoeheren Bewusstseinsebene zu gelangen, ein bestimmtes Mass an Bewusstsein und Reife braucht, das es sich von irgendwo holen muss. Es wird vielfach davon ausgegangen, dass der Reifeprozess auf der Erdebene wegen der Intensitaet des irdischen Lebens ein schnellerer ist, als in der in den Lichtebenen. Einfach ausgedrueckt koennte das heissen, dass eine Seele es bevorzugt, lieber 75 Jahre auf der Erde zu verbringen, um sich dadurch Jahrhunderte oder gar Jashrtausende in den Lichtebenen zu ersparen....??? Aber wer weiss das schon so genau???

> Teilseelen müssen also auf die Empfängnis eines Kindes warten? Ja erscheint mir logisch. Aber dies ist doch die Erzeugung eines physischen Körpers? Bitte erklärs doch noch mal.

Ja. Ich sehe das so, dass der physische Koerper nur ein Mittel zum Zweck ist, fuer die Seele nur ein "Vehikel" ist, und die rein physische "Produktion" von Koerpern nichts direkt mit dem "Bedarf" der Seelen zu tun hat. Wieder ein bloeder Vergleich: sagen wir, in Deutschland gibt es jaehrlich 3 Millionen Menschen, die ein neues Auto kaufen wollen, aber die Autoproduktion ist nur 1 Million pro Jahr. Demnach muessen einige potentielle Kaeufer eben warten.

> Im Jenseits - Ressort fand ich eine Passage, wonach Seelen auf der Erde u.a. durch Leiden und schlimme Erfahrungen zur Reife kommen. Bevor sie ins Jenseits gehen, sollten sie diese Leiden aber wohl besser abgestreift haben, sonst tragen sie dort weiter schwer dran?

Ja, da hast Du vollkommen recht, aber sie tun es nicht! Die meisten Seelen nehmen ihre 'seelischen' Leiden mit rueber und schaffen sich DURCH SIE ihre neue Umgebung. Aus innen wir aussen! Aus dem Leid einer Seele wird oft ihre "Hoelle" bzw. ihr "Fegefeuer", und aus der Glueckseeligkeit einer Seele wird ihr "Himmel" (vergl. Alfred Ballabenes astrale "Hoellen")!

Alles Liebe,
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(935)



Re: Restfragen


Beitrag von serana am 16 November 2000 um 10:08:59:
Antwort zu: Re: Restfragen beigetragen von Peter am 11 November 2000 um 19:59:03:


> > Also, ich dachte immer, das Bestreben der Seelen ist es, nicht wieder zu inkarnieren, sondern auf den jenseitigen Ebenen weiterzukommen. Es gibt doch Seelen, die nicht mehr inkarnieren müssen? Inkarnieren dann welche freiwillig oder verteilt sich die Häufigkeit der Inkarnationen dann auf die restlichen Seelen? Das werden doch dann aber immer weniger oder? (Geh einfach mal davon aus, dass ich da nicht richtig durchsteige).

seelen, die nicht mehr inkarnieren sind aufgestiegen. zu der häufigkeit, du darfst nicht vergessen, dass wir hier auf der erde nicht die einzigen seelen sind. es gibt noch andere planeten in unserem universum oder was weiß ich wo noch. diese seelen inkarnieren hier oder wir auch dort.

> Ja. Ich sehe das so, dass der physische Koerper nur ein Mittel zum Zweck ist, fuer die Seele nur ein "Vehikel" ist, und die rein physische "Produktion" von Koerpern nichts direkt mit dem "Bedarf" der Seelen zu tun hat. Wieder ein bloeder Vergleich: sagen wir, in Deutschland gibt es jaehrlich 3 Millionen Menschen, die ein neues Auto kaufen wollen, aber die Autoproduktion ist nur 1 Million pro Jahr. Demnach muessen einige potentielle Kaeufer eben warten.

jau, das stimmt wohl, aber auch hier gibt es dann etwas interessantes, "gebrauchte" körper. vor dem leben, haben die seelen beschlossen, wie lange sie jetzt leben wollen. nach ablauf dieser zeit sterben deren menschliche hüllen. tja, wäre natürlich verschwendung, also was passiert? eine andere seele kommt in diesen körper (das ist natürlich vorher abgesprochen und auch nicht bei jedem so). das nennt man dann einen walk-in

alles liebe
serana



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(887)



Re: (...*g* zurück) -Danke Dir fürs Re- O.T.


Beitrag von !!! am 12 November 2000 um 09:32:44:
Antwort zu: Re: Restfragen beigetragen von Peter am 11 November 2000 um 19:59:03:


...


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(880)



Re: Link übersehen


Beitrag von !!! am 11 November 2000 um 17:55:34:
Antwort zu: Re: Restfragen beigetragen von !!! am 11 November 2000 um 15:51:53:


PS.Nachtrag: Sorry, ich hab den Link zu Asrids Betrag ganz übersehen. Dort sind die Fragen überwiegend schon beantwortet. Melde mich ggf. neu.

Gruß
!!!



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(876)



Re: Woher kommen all die zusätzlichen Seelen?


Beitrag von Alegna am 11 November 2000 um 12:13:54:
Antwort zu: Re: Woher kommen all die zusätzlichen Seelen? beigetragen von Peter am 10 November 2000 um 20:06:36:


Hallo lieber Peter!

Oje, da habe ich doch glatt vergessen das schon Freitag ist:-)))

Ich habe mit grossem Interesse dein Schreiben gelesen; Und da ich noch nicht allzulange euer Forum kenne und Astrids Beitrag noch nicht kannte, möchte ich mich für deinen Tip sehr bedanken!

Eure Erkenntnisse sind wirklich sehr anregend!
Es ist erstaunlich, in einer gewissen Art und Weise wirft das Gelesene ein neues Licht auf meine eigenen Beobachtungen und Erfahrungen.

Nun den, ich möchte mich bei allen recht herzlich für die Denkanstösse und Inspirationen bedanken!

Liebe Grüsse und viel wärmendes Licht in die herbstlichen Tage
Alegna




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]