jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass





Re: Sieht meine Tochter Geister?

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ]


Beitrag von sebastian am 12 Juli 2001 um 23:46:45:

Antwort zu: "Sieht meine Tochter Geister?" beigetragen von Silke2 am 12 Juli 2001 um 19:50:02:

> Vielleicht hat ja jemand eine Erklärung. Ich fange nämlich langsam an, mir Sorgen über meine 4 jährige Tochter zumachen. Ich habe vor einem Jahr etwa realisiert, daß sie ständig mit eingebildeten Personen spricht.

> An sich spielt sie täglich mit ihnen. Da ist ein Zwillingspaar in ihrem Alter, Hamburg und Himburg, mit denen sie am meisten zu tun hat. Anfangs habe ich gedacht, ihr wäre nur langweillig. Dann habe ich zu ihr auch oft gesagt, sie solle mit sich alleine spielen, weil ich keine Zeithätte. (Vielleicht hat das ihre Fantasie so angeregt)

> Mittlerweile sind diese Personen so real geworden, sie kommt zum Beispeil auf einmal weinend aus dem Kinderzimmer zu mir gerannt, weil Hamburg beim spielen geschummelt hat und immer so böse ist. Himburg muß wohl sehr nett sein. Als ich sie fragte, ob ich mich mal mit den beiden unterhalten könnte, hat sie mich ausgelacht und mir gesagt, Du kannst die doch gar nicht sehen. Dann gibt es auch noch Erwachsene mit denen sie spricht. Auf die Frage, wen es da noch so alles gibt hat sie nur gesagt, daß es ganz viele gibt. Ich könnte noch mehr Beispiele bringen.

> Glaubt ihr wirklich, daß das Geister sind? Hat sie eine ausgeprägte Fantasie. Soll ich das unterstützen oder ihr sagen, daß sie ihre Freunde nicht mehr treffen soll?

ja, deine tochter sieht geister oder seelen. das erleben die meisten kinder in dem alter. ich persoenlich kenne das von meiner eigenen tochter (5) welche, als sie 4 war, auch mit anderen kindern im haus spielte oder leute sah. auch sie reagierte manchmal in der art, die "kinder" wecken sie laufend zum spielen auf oder der junge schaut ins fenster rein, oder einmal war sie sehr erschrocken, als sie sagte sie wollte ihn wegstossen und ihre hand war in seinem koerper und er hat sehr doll gestunken. am besten immer offen bleiben zu den berichten. jetzt dem kind sagen es bildet sich alles ein ist fast schon ignoranz. am besten passiv bleiben und zuhoeren was die seelen sagen oder wollen. wie mit allen spielkumpanen sollte man auch hier aufpassen wer mit deinem kind kontakt hat, deshalb ist es wichtig das du offen bleibst zu ihr und es passiv beobachtest von aussen. du kannst ja auch in ihr zimmer gehen und laut sagen: ok hamburg und himburg ihr muesst jetzt leider gehen, meine kleine..... muss jetzt schlafen oder moechte alleine spielen.

viel glueck und geniesse die ersthand erlebnisse und wachse dabei selbst.






Alle Antworten: