jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass





an Konny---SEELENFAMILIE

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ]


Beitrag von sebastian am 19 Juli 2001 um 07:06:02:

um das gebiet der seelenfamilie besser zu verstehen, muss man einige definitionen machen. das thema selbst ist gar nicht mal so komplex wie es scheint, doch es hat ein paar luecken, welche erklaert werden muessen.

ich werde einmal ein paar dinge definieren und anhand der definition bauen wir uns einmal ein schema auf.

persoenliche seelenFamilie:

das sind seelen, welche sich bereit erklaeren rollen anzunehmen um sich gegenseitig im wachstum zu unterstuetzen. das sind seelen welche negativ oder auch positiv auf uns einwirken koennen. diese seelen sind langzeitig oder auch nur kurz in unserem leben, helfen uns unseren plan zu meistern und gleichzeitig wir ihren. diese seelen koennen einen engen bund zu uns haben oder auch keinen (feinde??), sie definieren sich aber als hochemotionale "huerden" (ob gut oder schlecht) in unserem inkarnationsablauf.

Basis der seelenFamilie:

die seelenfamilie ist genau die oben genannte definition. doch der unterschied zwischen beiden kann wie folgt eingeteilt werden:

jede seele kommt hierher mit einer "anzahl" von speziell ausgesuchten seelen vor der inkarnation. diese seelen sollen eben all das was oben definiert wurde erfuellen oder uns dabei unterstuetzen.

beispiel: die folgenden seelen representieren die seelen ausgesucht und abgesprochen vor inkarnation fuer mich: (sebastian ist der buchstabe Z)

Sebastian(Z): A,B,C,D,E
A: B,C,E,H,J,Z
B: A,C,F,K,M,Z,
C: A,B,T,V,O,Z
D: W,S,U,L,P,Z
E: Q,R,G,C,X,Z

wenn ich sterbe, warte ich auf A,B,C,D,E, das war unser abkommen. das ist meine "sippe" und sie spielen ja noch die rollen die fuer uns persoenlich wichtig waren. doch jede seele in dem "spiel" hat seine eigene "persoenliche seelenfamilie", oft mitglieder mit denen ich nichts zu tun habe, die also nicht an meinem wachstum teilnehmen. auf diese brauche ich nicht mehr zu warten. warum auch!!

schaut man sich das schema an, so sieht man das Z, A,B,C etwas gemeinsam haben. sich selbst. das ist die basis der seelenfamilie. das ist ein halt indem wir alle einen teil spielen um uns gegenseitig zu helfen. das sind oft familienmitglieder hier. D und E dagegen, haben nur Z gemein. es ist also keine basis fuer eine gemeinsame karma bearbeitung. D und E sind also huerden ausserhalb der basis. aber sie sind immernoch bestandteil meiner persoenlichen seelenfamilie.

ich habe hier nur mit 5 mitgliedern gearbeitet. es ist wohl logisch das es weitaus mehr sind, doch man sieht schon anhand dieses schemas, wie komplex es ist und dann doch wieder nicht. fakt ist, ich habe eine persoenliche seelenfamilie, welche nicht nur familienmitglieder sind, sondern eine ansammlung von seelen die mir in meinem karma helfen oder in meinem plan, besser. diese sind nur fuer mich wichtig als seele. ich bin auch ein teil von ihnen. wir warten auf uns, bis wir unseren plan vollendet haben und helfen uns auch weiterhin in der astralebene. ist K eine ur-oma z.b. kann sie mich durchaus beim eintritt des todes begruessen. es hat aber nichts zu tun mit dem wachstum was auf mich in der astralebene wartet.

wenn man etwas weiterueberlegt und die naechste kombination waehlt von den anderen persoenlichen seelenfamilien, wird man auf etwas stossen, aber das laecheln ueberlass ich euch.


ich hoffe es hat etwas geholfen.
alles liebe und hoffe es war nicht zu komplex...
euer sebastian






Alle Antworten:



(5471)



Re: an Konny---SEELENFAMILIE


Beitrag von Konny am 19 Juli 2001 um 08:48:42:
Antwort zu: an Konny---SEELENFAMILIE beigetragen von sebastian am 19 Juli 2001 um 07:06:02:


Hallo Sebastian,

habe mich sehr über die ausführliche Antwort gefreut. Danke, daß du dir so viel Mühe gemacht hast. Das Schema ist wirklich gut. Habe sehr geschmunzelt. Witz ist gut verpackt.
So ähnlich habe ich mir die Seelenfamilie vorgestellt.
Kann man denn irgendwie (ab und zu zumindest) erkennen, welche Seele zu einem gehört? Es gibt ja den Ausdruck der Seelenverwandschaft. Manchmal hat man sogar bei fremden Menschen das Gefühl man ist seelenverwandt. Obwohl die nur eine kleine Rolle im Leben spielen.
Ich würde sogar noch weiter gehen. Dies auch auf Tiere zu übertragen. Es gibt zwischen Menschen und Tieren auch sehr tiefe Empfindungen. Vielleicht auch eine Art von seelnverwandtschaft, denn sie tragen auf jeden Fall auch zur BW bei. Menschen, die Tiere nicht mögen oder nicht verstehen, haben meines Erachtens ein sehr enges BW.

Würde also, wenn man es erleben darf, z. B. eine "große Liebe" ein Seelenverwandter sein? Vielleicht aber auch nicht.

Freue mich auf Antwort von dir.

Liebe Grüße
Konny


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]