jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass





Re: Guides und Plan

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ]


Beitrag von Peter am 11 September 2001 um 02:14:14:

Antwort zu: "??" beigetragen von Saline am 10 September 2001 um 14:27:17:

Hallo Saline,

> In einem anderen Beitrag (Jenseitsforum) schreibst Du, dass jeder entsprechend seines Planes im Geistgürtel landet oder eben auch nicht. Also kann man/frau das doch sowiso nicht ändern??? oder sind unsere Pläne irdisch änderbar?

Dieses Thema ist sehr komplex, also mach dir bitte keine Gedanken, wenn du es nicht sofort voll verstehst (wer kann es eigentlich wirklich voll verstehen???).

Es geht in erster Linie darum, dass JEDE SEELE einen freien Willen hat, und zwar sowohl drueben beim Aussuchen und Aufstellen des Plans VOR der Inkarnation, wie auch als Teilseele (Mensch) hier WAEHREND der Inkarnation.

Die Seele sucht sich also ihren Plan als Teil eines komplizierten Programms selbst aus, und dieser beinhaltet Stationen, wie z.B. den Geisterguertel. Das heisst, dass keine Seele im Geisterguertel landet, wenn sie das nicht schon VOR ihrer Inkarnation gewollt haette, und nicht auch in ihren Plan eingebaut haette.

Aber auch hier auf Erden haben wir freien Willen. Dazu kommt aber noch, dass wir hier ja unseren Plan nicht kennen! Wir koennen somit nie wissen, ob eine bestimmte Entscheidung, vor der wir gerade stehen,

- ein hochemotionaler Punkt ist, oder nur eine unwichtige Stelle, die nicht im Plan enthalten ist,

- wie diese "Weiche" lt. Plan "vorprogrammiert" ist,

- und wir koennen auch IMMER entgegen den uns unbekannten Plan entscheiden! Machen wir das, oder kommt etwas voellig Unvorhergesehenes (durch Dritte bedingt, die ja auch ihren freien Willen haben) dazwischen, so wird die neue Situation durch unsere Guides zum neuen, modifizierten Plan! Das heisst, ein Plan ist nicht voellig starr, er wird gelegentlich von den Guides den evtl. neuen Gegebenheiten angepasst.

Es ist also NICHT so, dass ALLES starr vorherprogrammiert ist, obwohl das grobe Konzept immer festliegt. Dieses beinhaltet jedoch nur die wichtigsten Eckdaten, nicht jedes Detail im Tagesablauf, und selbst diese Eckdaten sind nicht unabaenderlich, da ein Programm aus sehr vielen Einzelplaenen besteht, die alle, durch den freien Willen der betreffenden Seelen bedingt, immer etwas unvorhersehbar sind.

Natuerlich versuchen die Guides im Konzert das Programm auch so ablaufen zu lassen, wie es geplant war, aber sie koennen es NICHT immer verhindern, wenn sich eine Seele total sperrt, und dadurch die Plaene der anderen beeintraechtigt. Dann wird schnell korrigiert und modifiziert, um die urspruengliche Absicht des Programms eben leicht abgeaendert wiederherzustellen.

Ich denke, wir werden die volle Bandbreite unserer Plaene nie verstehen, weil sie unser irdisches BW ueberfordert. Auch glaube ich, dass man das Wissen ueber den Plan eher dazu verwenden sollte, Geschehenes rueckblickend besser verstehen zu koennen, als sich leiten und in seinen Entscheidungen beeinflussen zu lassen! Wir koennen den Plan nicht erraten oder abschaetzen, es kommt sowieso immer anders, als wir es vermuten, und es ist besser, Entscheidungen rational, vernuenftig, aber auch entsprechend unserer inneren Stimme zu faellen, und dabei NICHT an einen moeglichen Planabschnitt zu denken.

Sich NUR auf die innere Stimme zu verlassen, ist manchmal gefaehrlich, weil wir oft falsch fuehlen! Man KANN nicht nur aus dem Bauch heraus entscheiden! Zu viele unglueckliche Beziehungen sind dadurch schon entstanden, weil jemand nur auf "sein Herz gehoert" hat, und jegliche Vernunft beiseite geschoben hat. Genauso ist es verkehrt, wenn wir NUR rational handeln, ohne auf unser Gefuehl, Gewissen, und auf unsere innere Stimme zu hoeren.

> Zum Anderen. Ich bin mir zwar (meistens) sicher dass ich einen (bzw. jeder) Guide (nenne ihn aber auch Schutzengel:) habe, aber wie kann ich mit ihm in Kontakt treten? Das klappt -bewusst zumindest- überhaupt nicht.

Wenn du kein Medium bist, so klappt das nicht bewusst. Normalerweise spricht dein Guide zu dir telepathisch, d.h., du hast Gedanken und Ideen, die sich fuer dich aber kaum von deinen eigenen unterscheiden. Der ungeuebte Nicht-Mediale wird daher kaum wissen, ob seine Ueberlegung rational ist, also von seinen irdischen 25% abstammt, oder von seinem Higher Self kommt, d.h. seiner 75%-igen Ueberseele, oder von Dritten, sei es von seinem Guide oder von Angehoerigen seiner Seelenfamilie im Haus.

Wie du mit deinem Guide in Verbindung treten kannst, darueber hat sebastian einen Beitrag geschrieben:

Beitrag Nr. 5164

> Kann es denn auch sein dass sie das einfach gar nicht wollen?

Oh ja!!! Schau, der Guide hat nur EINEN Job, und der ist, dich auf deinem eigenen Plan zu halten. Der Guide ist KEIN Beschuetzer, wenn dein eigener Plan ein Drama vorsieht! Er wird dich dann auch sogar in diese Tragoedie reinsteuern! Ich lehne den Ausdruck "Schutzengel" deshalb ab, weil der Guide weder ein Engel ist, noch immer beschuetzt! Er sorgt NUR dafuer, dass du deinen eigenen Plan lebst! Das ist vertraglich vereinbart, das erwartetest du von ihm vor deiner Inkarnation, und er ist unerbittlich, wenn du jetzt von deinem Plan abweichen moechtest, nur weil er dir jetzt vielleicht zu hart vorkommt!

Umgekehrt versuchen Guides ALLES, um ungeplante Tragoedien zu verhindern! Vermutlich daher kommt auch die falsche Bezeichnung "Schutzengel", denn wenn dein Plan ein langes Leben mit Huerden vorsieht, du aber unverhofft in einen (von Dritten durch freien Willen verursachten) Unfall kommst, der NICHT in deinem Plan vorgesehen war, dann "bringen sich deine Guides schier um", um dich vor Schaeden zu bewahren!

Der jenseitig Gebildete, der die Rolle des Guides kennt, versteht und auch AKZEPTIERT, wird weniger Probleme haben, mit seinem Guide Kontakt aufzunehmen. Aber die meisten Menschen sind Laien mit sehr verzerrten Vorstellungen ("Schutzengel"), und fuer sie waere es voellig normal, dass sie dann staendig motzen wuerden und ihren Guide fuer jede Tragoedie "zur Sau machen" wollten. Guides sind nicht hier, um mit uns ueber unseren harten Plan zu diskutieren! Sie erfuellen NUR den vertraglich vereinbarten Job!

Leider ist es sehr typisch fuer noch weniger jenseitig gebildete Menschen, dass sie halt dazu neigen, mit ihren Guides streiten zu wollen. Alleine deshalb schon wollen Guides meist auch keinen DIREKTEN Kontakt zu ihren Schuetzlingen haben, und sie wollen auch nicht pausenlos um Entscheidungshilfen gefragt werden! Nicht SIE sollen entscheiden und lernen, der SCHUETZLING soll, denn nur deshalb hat er/sie doch inkarniert! Die Guides bevorzugen es deshalb, dem Schuetzling "nur" Gedanken zu schicken, sich aber sonst SEHR "versteckt" zu halten! Ein Verstaendnis ueber den Plan jedoch, und die Bereitschaft, ihn auch zu akzeptieren, egal auch, WIE hart er ist, bringen den Guide viel eher dazu, mit seinem Schuetzling in direkten Kontakt zu treten!

Alles Liebe,
Peter






Alle Antworten:



(6518)



Re: Guides und Plan


Beitrag von Sammy am 11 September 2001 um 12:07:33:
Antwort zu: Re: Guides und Plan beigetragen von Peter am 11 September 2001 um 02:14:14:


Hallo Peter

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort, die mir sehr geholfen hat! auch bestimmtes klarer (abgerundeter passt etwas besser) für mich zu kriegen.
Nur eines möchte ich (er-)klären. Guides sind für mich schon trotzdem "Schutzwesen/-engel". Nicht weil sie verhindern dass ich Probleme habe/kriege (dazu habe ich schon zu viel erlebt, wo ich im nachhinein immer früher erkenne das ich genau das gebraucht habe und zwischenzeitlich auch dankbarer darüber werde *freu*) etc., sondern eben weil ich schon denke/spüre, dass sie mir dabei helfen, dass das passiert was passieren soll und mir pers. nützlich? ist. Zudem aber schon auch (wobei ich einräume, dass das eine Wunschvorstellung sein kann)dass sie mir helfen die Kraft dafür zu finden.

>Es geht in erster Linie darum, dass JEDE SEELE einen freien Willen hat, und zwar sowohl drueben beim Aussuchen und Aufstellen des Plans VOR der Inkarnation, wie auch als Teilseele (Mensch) hier WAEHREND der Inkarnation.
Die Seele sucht sich also ihren Plan als Teil eines komplizierten Programms selbst aus
Aber auch hier auf Erden haben wir freien Willen. Dazu
und wir koennen auch IMMER entgegen den uns unbekannten Plan entscheiden! Machen wir das, oder kommt etwas voellig Unvorhergesehenes (durch Dritte bedingt, die ja auch ihren freien Willen haben) dazwischen, so wird die neue Situation durch unsere Guides zum neuen, modifizierten Plan! Das heisst, ein Plan ist nicht voellig starr, er wird gelegentlich von den Guides den evtl. neuen Gegebenheiten angepasst.
Ansatzweise zumindest denke ich, verstehe ich das schon. Deshalb sag ich Dir mal wie ich so denke. Wenns total daneben scheint, sags mir bitte auch (manchmal verunsichern mich meine Gedanken sehr).
(Diesen Gedankengängen liegt auch z.B. Kheit als Weg zugrunde -sozusagen- schwierig für mich das genauer auszudrücken wenn ich keinen Roman schreiben will)
Also wenn ich von einem bekannten Menschen z.B. höre dass er durch einen Unfall ums Leben kam, sinniere ich automatisch darüber, was in seinem Leben geschehen ist. Ob das in seinem "Lebensplan" war, oder ob er so von seinem Weg abgekommen ist, dass von "oben" eingeschritten wurde, weil keine andere Möglichkeit mehr bestand diesen Plan zu erfüllen etc.
Naja, wie Du schon sagtest, sehr komplex das alles.
Also z. B. wenn ich krank werde, glaube ich eigentlich nicht dass das in meinem Plan vorgesehen war, sondern eher, dass ich etwas davon abgewichen bin und entsprechende Korrektur erfahre. Wenn ich rückwirkend die Geschehnisse in meinem Leben ansehe, denke ich schon oft, dass das mit meinem Plan zutun hat, denn ohne das hätte ich diese -für mich als wichtige/lebensverändernde Erfahrungen und damit ausgelösten Entwicklungsschritte nicht gemacht. Ich weiss nicht ob Du mich verstehen kannst *denk* hast recht -> Ich war die die was wissen wollte ;o.
Okay
nochmals vielen Dank, auch für den Verweis (muss ich noch durchlesen)

Liebe Grüsse
Sammy


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]