jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Re: Wissenschaftliche Sichtweise des "Ich"

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ]



Beitrag von Peter am 02 Oktober 2001 um 22:57:33:

Antwort zu: "Wissenschaftliche Sichtweise des "Ich"" beigetragen von Markus am 02 Oktober 2001 um 20:55:46:

Hallo Markus,

> Wie ist es möglich dass ein (geistig gesunder) Mensch einerseits für seine Handlungen u. Charakterzüge verantwortlich ist, andererseits aber aufgrund seines sehr eingeengten, seiner Rolle entsprechenden IKB sich doch dann gar nicht ändern kann...

Moment! Er kann sich aendern, es ist nur schwerer fuer ihn! Vor kurzem kletterte ein blinder Bergsteiger auf den Mount Everest. Es war fuer ihn somit eine groessere Leistung, als fuer seine sehenden Kameraden, und seine BEhinderung hat ihn auch nicht davon abgehalten. Wenn eine mediale Person an ein Jenseits glaubt, nachdem sie Visionen hat, so ist das auch nicht die selbe Leistung, als wenn ein nicht-medialer, skeptischer Saulus zum Paulus wird! Ein niedriges IBW friert diesen Menschen somit nicht in seinem Zustand ein, er hat dann nur einen weiteren Weg, um dahin zu kommen, wo andere sind, die schon mit einem hoeheren IBW gestartet sind! Er musste mehr leisten und wuchs dadurch auch mehr. Er hatte nur einen haerteren Plan!

> ... sonst könnte er ja die Rolle des bspw. Egoisten nicht spielen. Folglich kann ich ihn für sein eingeengtes IKB doch nicht verantwortlich machen?

Wir machen ihn nicht fuer sein IBW verantwortlich, sondern nur fuer sein menschliches Verhalten! Ob jemand einen IQ von 140 hat, oder nur von 80, das ist doch voellig egal, wenn es darum geht, dass man keine Bank ueberfallen darf! Der eine versteht wahrscheinlich, warum das nicht geht, der andere weiss vielleicht nur, dass er bestraft wird, wenn er dabei erwischt wird. Aber ob er es versteht oder nicht, er darf es nicht, muss sich daran halten, und wird bestraft, wenn er dagegen verstoesst. Somit ist es auch fuer den IBW-eingeschraenkten Egoisten eine groessere BW-Erweiterung, wenn er sich aendert, als fuer eine geborene "Heilige"...

> Was heißt die Seelen haben 100% BW im Licht. Ist das sozusagen die volle Bewußtseinsentwicklung die eine Seele bisher erreicht hat, aber sich trotzdem im "Licht" sich von den anderen Seele in ihrer Entwicklung unterscheidet?

Ja, es ist ihr volles BW, also ihre volle Reife und Erfahrung aus allen Inkarnationen, und es waechst mit jeder Lernerfahrung immer weiter. Jede Seele unterscheidet sich auch von den anderen Seelen. Jede ist individuell und hat unterschiedliche Interessen, Erinnerungen, Erfahrungen, Inkarnationen, und auch unterschiedlich schwere Plaene und Inkarnationen hinter sich.

> Wie kann eine Seele(im Jenseits) an etwas denken, rein vom "Organablauf" her? Nimmt Sie vielleicht die auf Erden erarbeitete "geistige Fitness" mit oder wie kann man sich den Denk u. somit Lebensablauf vorstellen im Gegensatz oder sogar Vergleich zum Erdenleben?

Denken hat nichts mit Gehirn zu tun! Es ist weder chemisch, noch organisch, der Gedanke ist eine Energie. Du kannst Gedankenenergie mit dem Geigerzaehler messen, siehe Beitrag Nr. 5213

Gedanken sind wie Strahlen: ein Medium konzentriert sich auf einen Namen, sendet den also in die Schoepfung raus, und die Seele mit diesem Namen fuehlt sich angesprochen. Sie reagiert und sendet zurueck, und dabei wird eine Gedankenbruecke gebildet. Ein Medium und eine Seele muessen sich dann noch synchronisieren, damit das Medium die Aussagen der Seele auch moeglichst klar empfangen kann. Es ist dann eine telepathische Gedankenuebertragung, und dazu gibt es schon einige wissenschaftliche Untersuchungen der (soweit ich mich erinnere) University of Arizona.

Alles Liebe,
Peter





Alle Antworten: