jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass





Re: Frage zur Schwingungshöhe von BW

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ]


Beitrag von Peter am 06 Oktober 2001 um 23:46:33:

Antwort zu: "Re: Frage zur Schwingungshöhe von BW" beigetragen von Petra am 06 Oktober 2001 um 13:36:20:

Hallo Petra,

> Peter erwähnte mal, daß nicht alle in der materiellen Ebene inkarnierten Seelen nur auf 1 schwingen, sondern daß sie mit entsprechend erweitertem BW durchaus auch hier auf Erden schon höher schwingen können.

> Gibt es hierzu schon neue Erkenntnisse, was diese Schwingungsüberlagerungen von inkarnierten Seelen hier und Seelen drüben bedeuten könnten?

Ich habe diesbezueglich schon mal vor einiger Zeit meinen Guide angesprochen und erfahren (allerdings vieles davon noch nicht begriffen, weil zu hoch fuer uns), dass es -was unsere Arbeit betrifft- dreierlei BW-Skalen gibt. Wovon du sprichst, ist das Inkarnations-BW. Das IBW richtet sich nach dem Plan, und auch nach dem Geschlecht (gehoert ja auch zum Plan). Uns wurden inzwischen IBWs zwischen 3 und 13 genannt, die verschiedene uns bekannte Menschen haben.

Dieses IBW hat aber nichts mit den Schwingungen drueben zu tun, das ist die Jenseits-Skala. Und waere das nicht so, dann muesste ja der mit dem IBW von 13 schon auf der Hoehe der Lichtebenen schwingen.

Es geht vielmehr um 2 verschiedene Skalen, unsere Jenseits-Skala von 0-17 (0-1 Geisterguertel, 1-2 Erde, 2-9 Astralebenen, 10-17 Lichtebenen), und die separate IBW-Skala. Wie diese beiden Skalen korrespondieren, kann ich dir noch nicht genau sagen. Aber ich liege sicher nicht zu sehr daneben, wenn du dir den Bereich von 1-2 auf der Jenseits-Skala vergroessert vorstellst, und ihn wieder in 1 bis 17 einteilst. Ein IBW von 7 waere dann ein BW von ca. 1,45 auf der Jenseit-Skala.

Nur nebenbei, die dritte Skala ist fuer die Ankunftsebene, und sie geht von 1-5.

Nimm es aber nicht zu genau, aber es gibt dir in etwa die Richtung an.

> Kann Peters Medium diese Schwingung auch genauso fühlen und diese als 7 bestätigen?

Jein. Mein Medium kann die Schwingung jeder Seele fuehlen, und inkarnierte Seelen fuehlen sich irdisch bzw. lebend an, was ja verstaendlich ist, wenn sie auf der grossen Skala zwischen 1 und 2 schwingen. Es kann aber keine IBW fuehlen. Diese Werte kamen von meinem Guide. Das Medium fuehlt diese Menschen nur "lebend", also um 1 herum.

> Da sie doch den Aufenthaltsort von Seelen drüben anhand ihrer Schwingung feststellen kann, müßte sie diese Schwingung doch auch bei inkarnierten Seelen fühlen könnnen, oder kann man das nicht miteinander vergleichen?

Wir koennen viel aus der Schwingungshoehe herauslesen. Erfahre ich, wie hoch eine Seele drueben schwingt, so weiss ich schon anhand der Schwingung, wie es ihr in etwa geht, und was sie dort macht. Bei Menschen bekomme ich aber nur "lebend", was eigentlich nur in Vermisstenfaellen nuetzlich ist. So koennen wir z.B. sagen, ob ein vermisstes Kind noch lebt, oder schon drueben ist.

Alles Liebe,
Peter





Alle Antworten:



(6646)



Re: Frage zur Schwingungshöhe von BW


Beitrag von Petra am 07 Oktober 2001 um 11:17:17:
Antwort zu: Re: Frage zur Schwingungshöhe von BW beigetragen von Peter am 06 Oktober 2001 um 23:46:33:


Hallo Peter,

> Ich habe diesbezueglich schon mal vor einiger Zeit meinen Guide angesprochen und erfahren (allerdings vieles davon noch nicht begriffen, weil zu hoch fuer uns), dass es -was unsere Arbeit betrifft- dreierlei BW-Skalen gibt. Wovon du sprichst, ist das Inkarnations-BW. Das IBW richtet sich nach dem Plan, und auch nach dem Geschlecht (gehoert ja auch zum Plan). Uns wurden inzwischen IBWs zwischen 3 und 13 genannt, die verschiedene uns bekannte Menschen haben.

Man bekommt das IBW sozusagen als Startkapital angepaßt an die jeweilige Rolle lt. Plan mit auf den Weg, um es dann mit Lebenserfahrung zu erweitern. Ist diese IBW-Erweiterung auch im Plan schon genau festgelegt, d.h. wenn für mich z.B. ein IBW von 5 als Ziel vorgesehen wäre, dann könnte ich mich abstrampeln wie ich wollte, aber ich würde einfach nicht mehr als ein IBW von 5 erreichen? Oder habe ich doch einen gewissen Spielraum dabei, wenn ich mich sehr bemühe?

Liebe Grüße,
Petra


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(6647)



Re: Frage zur Schwingungshöhe von BW


Beitrag von Peter am 07 Oktober 2001 um 11:37:10:
Antwort zu: Re: Frage zur Schwingungshöhe von BW beigetragen von Petra am 07 Oktober 2001 um 11:17:17:


Hallo Petra,

> Man bekommt das IBW sozusagen als Startkapital angepaßt an die jeweilige Rolle lt. Plan mit auf den Weg, um es dann mit Lebenserfahrung zu erweitern.

Richtig. Der jeweiligen Rolle entsprechend braucht man ein bewusst unterschiedliches "Startkapital".

> Ist diese IBW-Erweiterung auch im Plan schon genau festgelegt, d.h. wenn für mich z.B. ein IBW von 5 als Ziel vorgesehen wäre, dann könnte ich mich abstrampeln wie ich wollte, aber ich würde einfach nicht mehr als ein IBW von 5 erreichen? Oder habe ich doch einen gewissen Spielraum dabei, wenn ich mich sehr bemühe?

Nein, das Ergebnis ist nicht festgelegt, denn dann haettest du (und alle Seelen) ja keinen freien Willen mehr. Dein Plan steht fest, aber es liegt nun an dir, ob du ihn zur Haelfte erledigen willst, oder ausweichen willst, oder voll, oder ob du sogar noch etwas mehr leisten willst.

Je haerter du arbeitest, umso hoeher wird dein IBW zu Lebzeiten, was wiederum bestimmt, auf welche der fuenf Ankunftsebenen-Stufen du ankommst, und das indirekt wieder, fuer welche Astralebene du nach der Evaluierung in der Ankunftsebene eingestuft wirst, und wie schnell du dann in den Lichtebenen bist. Es lohnt sich somit, hart zu arbeiten.

Alles Liebe,
Peter


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(6653)



Re: Frage zur Schwingungshöhe von BW


Beitrag von Petra am 08 Oktober 2001 um 06:41:21:
Antwort zu: Re: Frage zur Schwingungshöhe von BW beigetragen von Peter am 07 Oktober 2001 um 11:37:10:


Hallo Peter,


> Je haerter du arbeitest, umso hoeher wird dein IBW zu Lebzeiten, was wiederum bestimmt, auf welche der fuenf Ankunftsebenen-Stufen du ankommst, und das indirekt wieder, fuer welche Astralebene du nach der Evaluierung in der Ankunftsebene eingestuft wirst, und wie schnell du dann in den Lichtebenen bist. Es lohnt sich somit, hart zu arbeiten.

...dann ist es ja gut:=)

Diese Frage hatte ich nicht ohne Grund gestellt, und nachdem ich nun nochmal darüber nachgedacht habe, habe ich ein kleines Problem mit meiner Logik: Ich habe hier gelernt, der Plan besteht aus zwei Teilen, der erste Teil beinhaltet das Leben hier bis zum Tod, der zweite Teil den Weg drüben durch die Astralebenen (evtl. vorher Geistergürtel) bis ins Licht. Erst im Licht endet dieser Plan.

Wenn ich nun also vom zweiten Teil des Planes ausgehe, müßte mein Weg durch die Astralebenen doch bereits vorher festgelegt sein. Und trotzdem kann ich durch mein Lernen und mein BW-Wachstum im ersten Teil des Planes so etwas wichtiges wie z.B. meine Einstufung (in die Ebenen drüben) und die Geschwindigkeit (bis ich im Licht bin) im zweiten Teil des Planes beeinflussen? Irgendwie will es mir nicht so recht in den Kopf, daß die Schöpfung ausgerechnet dies dem Zufall (bzw. dem freien Willen) überläßt?

Hoffentlich habe ich das halbwegs verständlich formuliert (ist manchmal so schwer bei diesem komplexen Thema) und danke dir für deine Antwort.

Liebe Grüße,
Petra


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(6656)



Re: Frage zur Schwingungshöhe von BW


Beitrag von Peter am 08 Oktober 2001 um 11:17:33:
Antwort zu: Re: Frage zur Schwingungshöhe von BW beigetragen von Petra am 08 Oktober 2001 um 06:41:21:


Hallo Petra,

> Ich habe hier gelernt, der Plan besteht aus zwei Teilen, der erste Teil beinhaltet das Leben hier bis zum Tod, der zweite Teil den Weg drüben durch die Astralebenen (evtl. vorher Geistergürtel) bis ins Licht. Erst im Licht endet dieser Plan.

Richtig.

> Wenn ich nun also vom zweiten Teil des Planes ausgehe, müßte mein Weg durch die Astralebenen doch bereits vorher festgelegt sein. Und trotzdem kann ich durch mein Lernen und mein BW-Wachstum im ersten Teil des Planes so etwas wichtiges wie z.B. meine Einstufung (in die Ebenen drüben) und die Geschwindigkeit (bis ich im Licht bin) im zweiten Teil des Planes beeinflussen? Irgendwie will es mir nicht so recht in den Kopf, daß die Schöpfung ausgerechnet dies dem Zufall (bzw. dem freien Willen) überläßt?

Du siehst den Plan zu starr! Es ist nicht so, dass wir voellige Marionetten sind. Vergiss nicht, jede Seele hat freien Willen! Und der Plan dirigiert auch nicht, was wir jeden Tag machen muessen und sollen!

Der Plan ist nur ein Geruest und hat Stationen. Dazu gehoert z.B., ob eine Seele durch den Geisterguertel gehen will, bevor sie in die Astralebene kommt (in die Astralebene kommt sie sowieso immer). Das ist im Hauptplan enthalten, den sich jede Seele aussucht.

Vergleichen wir das mal mit unserem Leben: nimm mal an, du musst von Muenchen nach Hamburg fahren. Unterwegs sollst du noch in Wuerzburg und Dortmund etwas erledigen. Jetzt hast du einige Moeglichkeiten, du kannst die A9 fahren, oder die A8 und dann auf die A7, oder auch die Romantische Strasse... Je nachdem, wie du dich entscheidest, kommst du frueher oder spaeter hin, u.U. zu frueh, oder aber auch zu spaet, aber du kommst immer da hin, wo du hinkommen sollst!

Die Schoepfung ueberlaesst nichts dem Zufall, aber sie erlaubt immer den freien Willen. Somit macht es schon einen Unterschied, ob sich einer zu Lebzeiten anstrengt, oder ob er sich nur ein schoenes Leben macht! Im ersten Fall ist er schneller im Licht, im zweiten haengt er dann eben laenger "unterwegs" in den Astralebenen rum.

Ergibt das ein bisschen Sinn?

Alles Liebe,
Peter


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(6658)



Ergibt schon Sinn...


Beitrag von Petra am 08 Oktober 2001 um 22:12:59:
Antwort zu: Re: Frage zur Schwingungshöhe von BW beigetragen von Peter am 08 Oktober 2001 um 11:17:33:


Hallo Peter,

> Die Schoepfung ueberlaesst nichts dem Zufall, aber sie erlaubt immer den freien Willen. Somit macht es schon einen Unterschied, ob sich einer zu Lebzeiten anstrengt, oder ob er sich nur ein schoenes Leben macht! Im ersten Fall ist er schneller im Licht, im zweiten haengt er dann eben laenger "unterwegs" in den Astralebenen rum.

> Ergibt das ein bisschen Sinn?

Natürlich, das ergibt sogar sehr viel Sinn. Mir ist es ja auch viel lieber so, daß sich mein Lernen auch wirklich lohnt. Ich wollte den Plan auch auf keinen Fall als Entschuldigung für irgendwas benutzen.

Es ist nur so, wenn ich etwas lernen möchte, dann möchte ich es nicht nur oberflächlich verstehen, sondern am liebsten schon ganz genau. Dabei tauchen dann schon ein paar Fragen auf, und oft traue ich mich nicht so recht, diese wirklich zu stellen (so wie Lexle und Sadness es auch in ihren Postings beschrieben haben), ich weiß doch, wieviel ihr zu tun habt. Also danke für deine Erklärungen !

Nochmal ganz kurz zurück zum Plan: kann es sein, daß du manchmal ganz schön sauer auf deinen Guide warst, wenn du feststellen mußtest, was wirklich alles Plan sein kann ?
Vielleicht täusche ich mich hier auch...

Liebe Grüße,
Petra


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(6659)



Re: Ergibt schon Sinn...


Beitrag von Peter am 08 Oktober 2001 um 22:31:17:
Antwort zu: Ergibt schon Sinn... beigetragen von Petra am 08 Oktober 2001 um 22:12:59:


Hallo Petra,

> Es ist nur so, wenn ich etwas lernen möchte, dann möchte ich es nicht nur oberflächlich verstehen, sondern am liebsten schon ganz genau.

Aber das ist doch gut, Petra! Ich schaetze Leser und Frager wie dich, die sich tiefere und intelligente Gedanken machen! Ich wuenschte, es gaebe mehr Leute deiner Sorte!

> Dabei tauchen dann schon ein paar Fragen auf, und oft traue ich mich nicht so recht, diese wirklich zu stellen (so wie Lexle und Sadness es auch in ihren Postings beschrieben haben), ich weiß doch, wieviel ihr zu tun habt. Also danke für deine Erklärungen !

Ich beantworte viel lieber vernuenftige Fragen, als die von Menschen, die hopplahopp ins allgem. Forum reinkommen, nichts lesen und erwarten, dass sie sofort eine Antwort (auf die zum x-ten Mal gestellte Frage) erhalten, und die dann natuerlich auch nicht verstehen...

> Nochmal ganz kurz zurück zum Plan: kann es sein, daß du manchmal ganz schön sauer auf deinen Guide warst, wenn du feststellen mußtest, was wirklich alles Plan sein kann ?
> Vielleicht täusche ich mich hier auch...

Nein, du taeuscht dich nicht. Ich lebe mit meinem Guide oft im Kriegszustand. Ich verstehe den Plan, aber oft ist er sehr schwer zu ertragen... Und je hoeher du dich hocharbeitest, umso schwieriger werden deine Plaene...

Liebe Grüße zurueck,
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]