jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass





Nur scheinbare Widersprueche

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ]


Beitrag von Peter am 26 November 2001 um 04:46:01:

Antwort zu: "Widersprüche an Peter" beigetragen von Caro am 26 November 2001 um 03:06:36:

Hallo Caro,

> Inzwischen (lese jetzt eifrig in den Foren) tun sich mir einige Widersprüche auf.

Wie schon viele sehr ernsthafte Leser festgestellt und auch in ihren Postings geaeussert haben, passt alles perfekt zusammen. Wenn du auf einen scheinbaren Widerspruch stoesst, dann fehlt dir sicher nur irgendwo ein Puzzlestueckchen!

> Du schreibst (25.05.01), daß Tierseelen nicht in Menschen inkarnieren können und umgekehrt.

Das ist richtig! Lies dazu bitte meinen Beitrag Nr. 6763

Du musst verstehen, dass Seele gleich Seele ist, aber die Menschenseele ist NICHT die Seele, sondern nur die Teilseele (quasi 5. Kopie)! Ebenso ist auch die Tierseele nur eine Teilseele! Somit kann ein Mensch kein Tier werden, und kein Tier ein Mensch. Der Mensch muss sich erst mit seiner Seele vereinen, und dann ist er auch kein Mensch mehr, er ist dann "nur noch" eine Seele der 4. Kopie! Das selbe gilt auch fuer die Tier- und Pflanzenseelen!

> Dagege spricht, daß Du geschrieben hast, die Seelen könnten sich aussuchen, in welche Lebensform sie inkarnieren (so auch in Lebensformen auf anderen Planeten).

Es widerspricht sich nicht. Sobald die Teilseele ins Licht geht (in die Lichtebenen), vereinigt sie sich doch wieder mit ihrer Ueberseele zur Seele der 4. Kopie, und ALS SOLCHE kann sie frei entscheiden, wo und als was sie als naechstes inkarnieren will! Vergleiche dazu Beitrag Nr. 7073 ff

> Die Meinung von "!!!" (27.08.01) im Jenseitsforum ist, daß es theoretisch sehr wohl möglich ist.

"!!!" bestaetigt doch, was ich geschrieben habe. Zu deiner Information: Auch das Forum ist im BW gewachsen! Und somit sind die neuesten Beitraege IMMER richtiger als aeltere!

> Außerdem habe ich gelesen, daß wir vermutlich alle schon als Tiere/Pflanzen inkarniert waren.

Das stimmt. Wir alle waren schon mehrfach Menschen, Tiere und Planzen, sowohl auf der Erde, wie auch auf anderen Planeten und hoeherdimensional.

> Weiterhin las ich, daß es unlogisch sei, wieder als Tier zu inkarnieren, da es dem Dazulernen nicht besonders förderlich wäre. Letzteres klingt für mich logisch.

Wer das geschrieben hat, versteht die Schoepfung noch nicht. Lies dazu den Beitrag Nr. 6754

Wie koennten denn Menschen ihr BW erweitern, wenn sich nicht abwechselnd andere Seelen opfern wuerden, die Nahrungskette aufrecht zu erhalten? Es ist ein Akt der Naechstenliebe, und natuerlich "schuldest" auch du den anderen Seelen, die vorher DEINE Nahrung waren, dass auch sie immer wieder als Menschen ihr BW erweitern koennen, indem DU freiwillig ein Teil der Nahrungskette wirst. Dabei nur an dich zu denken, entspricht doch nicht der alles treibenden Kraft der Schoepfung, der Naechstenliebe!

> Angenommen Deine Aussage bezügl. der Tierseelen stimmt.

Wir arbeiten hier nicht mit Annahmen und Vermutungen, sondern nur mit FAKTEN! Wir bekommen die Informationen direkt von drueben, und zwar von meinem Guide und Lehrer Sara, und sie kommen nur ueber serioese und auch qualifizierte Trance-Medien, und nicht per "Einbildung" und "Bauchfuehlen"!

> Müßten dann nicht, die Tierseelen einer weiteren Kopie (z.B. 5. oder 6.) angehören? Wenn sie zur selben Kopie gehören wie wir (also der 4.), worin unterscheiden sie sich dann von uns? Was sollte ihr Ziel sein immer wieder in Tiere zu inkarnieren?

Erstens inkarniert keine Seele "immer wieder" als Tier, Pflanze oder Mensch, sondern immer ABWECHSELND, und egal ob Mensch, Tier oder Pflanze, es ist IMMER eine Inkarnation der 4. Kopie, also eine Projektion der 4. Kopie!

> Angenommen, die Meinung von "!!!" ist die "Richtige". Es gibt alleine schon x-mal mehr Pflanzen, Ameisen etc. als Menschen auf der Erde. Alle brauchen eine Seele, oder liege ich da falsch?

Sicher muss es doch mehr Pflanzen und Tiere geben als Menschen, denn ein Mensch futtert doch in seinem langen Leben jede Menge weg!

> Wenn alle Tiere und Pflanzen eine Seele benötigen und die "niedrigste" Seele die 4. Kopie darstellt, müßte in jedes Tier eine Seele der 4. Kopie inkarniert sein. Um auf den Punkt zu kommen: Jede Seele will sich weiterentwickeln, will dem Plan folgen oder einen schmieden.

NEIN! Nicht die Tier- und Pflanzenseelen! Bei denen geht es nicht um den Plan oder die BW-Erweiterung!

> In Anbetracht der Tatsachen, daß jedes Lebewesen eine Seele benötigt, es aber viel zu wenig höhere Lebensformen (Mensch) gibt, in die sie inkarnieren können, MüSSEN gewisse Seelen in Tiere inkarnieren (ob sie nun wollen oder nicht), eben WEIL alle Tiere eine Seele brauchen, um zu existieren. Sie (die Seelen) könnten es sich somit nicht aussuchen, sondern werden "verpflichtet". Ansonsten verstehe ich nicht, wie eine Seele x-Milliarden-Mal als Tier wiedergeboren wird. Wie groß kann denn schon die Erfahrung als Eintagsfliege, Pflanze etc. sein? Dazu kommt ja noch, daß Tierseelen sofort ins Licht gehen, weil sie (aufgrund eines fehlenden Bewußtseins ihres Erdenkörpers) keine "Verarbeitung" durchlaufen müssen.

Du denkst hier NUR an die BW-Erweiterung, nicht aber daran, dass ein Mensch doch auch eine Umgebung braucht, in der er ueberhaupt leben KANN, um sein BW zu erweitern! Ohne Tiere und Pflanzen, wuerde die Erde wie der Mond ausschauen, und erweiter dort mal dein BW 75 Jahre lang! *lach*

> Dann schreibst Du noch (ich glaube im Wegweiser), daß es (momentan) nicht so wichtig für uns sei, zu wissen, was es mit Tieren und ihren Seelen genau auf sich hat. Ich denke aber schon, daß es enorm wichtig ist. Ohne diese Erkenntnis läßt sich eben gar nichts verstehen. Wenn man nur vom Menschen ausgeht (was verständlich ist, denn wir sind nunmal Menschen) kann man nicht zu einer wirklichen Antwort kommen. Ich muß doch das System als Ganzes betrachten. Man kann nicht einfach die Tiere "weglassen" und nur den Menschen betrachten. Das gibt mit Sicherheit ein verfälschtes Bild.

Da hast du recht, aber du musst auch praktisch denken lernen! Wenn es nur ein Forum gibt (und damals gab es nur eins), in das ALLE reinkommen und dort ihre Kommentare hinterlassen, was glaubst du denn, welcher Wirbel durch solche Beitraege entsteht! Nicht jeder Leser hat das noetige BW, um das zu verstehen! Somit was es notwendig damit zu warten, bis wir die Zweiteilung des Forums hatten, und selbst hier musste ich zig Beitraege von wuetenden und schimpfenden Lesern loeschen, die sich einfach nicht vorstellen WOLLEN, dass ihre Mama das naechste Mal ein Schwein wird. Es geht hier ums BW, und man unterrichtet ja auch keine Integralfunktionen an Fuenftklaessler...

Der Stoff wird zunehmend komplizierter, aber ALLES passt zusammen und stimmt auch, und wenn du was nicht verstehst, so lese bitte die etwas aelteren Artikel im Forum nach. Das ist zwar muehsam, aber es hilft deiner BW-Erweiterung, und auch die ist noetig, um die komplexeren Beitraege verstehen zu koennen.

Alles Liebe,
Peter






Alle Antworten:



(7131)



Re: Nur scheinbare Widersprueche


Beitrag von Caro am 26 November 2001 um 15:50:17:
Antwort zu: Nur scheinbare Widersprueche beigetragen von Peter am 26 November 2001 um 04:46:01:


Hi Peter!

> Wie schon viele sehr ernsthafte Leser festgestellt und auch in ihren Postings geaeussert haben, passt alles perfekt zusammen. Wenn du auf einen scheinbaren Widerspruch stoesst, dann fehlt dir sicher nur irgendwo ein Puzzlestueckchen!

Deshalb forsche ich ja nach:-))

> Das ist richtig! Lies dazu bitte meinen Beitrag Nr. 6763.

> Du musst verstehen, dass Seele gleich Seele ist, aber die Menschenseele ist NICHT die Seele, sondern nur die Teilseele (quasi 5. Kopie)! Ebenso ist auch die Tierseele nur eine Teilseele! Somit kann ein Mensch kein Tier werden, und kein Tier ein Mensch. Der Mensch muss sich erst mit seiner Seele vereinen, und dann ist er auch kein Mensch mehr, er ist dann "nur noch" eine Seele der 4. Kopie! Das selbe gilt auch fuer die Tier- und Pflanzenseelen!

Den von Dir genannten Beitrag hatte ich schon gelesen und auch verstanden. Deshalb ja auch meine Frage. Ich habe das Wort "Tierseele" als eine bereits vereinte Teilseele mit ihrer Überseele verstanden. Darin lag ich falsch. O.K. Der Widerspruch im Beitrag vom 25.05.01 bleibt dennoch bestehen.
Ich stellte meine Frage deshalb, weil Du schriebst (auf die Frage, ob Tierseelen in Menschen inkarnieren können.) "Nein, Tierseelen bleiben Tierseelen und Menschenseelen bleiben Menschenseelen." Genau da lag mein Problem. Sie "bleiben" eben doch nicht Tierseelen. Wenn doch wäre die logische Schlußfolgerung, daß Menschenseelen (also Teilseelen von Menschen) sehrwohl in der Lage wären, in Menschen zu inkarnieren. Was aber eben nicht geht, weil sie sich vor jeder Inkarnation wieder mit ihrer Überseele vereinen müssen und somit auch keine "Menschenseelen" mehr sind. Verstehst Du jetzt, was ich meine? Ich drücke mich leider immer sehr schwer verständlich aus (hab ich noch nie so drauf gehabt).

> > Außerdem habe ich gelesen, daß wir vermutlich alle schon als Tiere/Pflanzen inkarniert waren.

> Das stimmt. Wir alle waren schon mehrfach Menschen, Tiere und Planzen, sowohl auf der Erde, wie auch auf anderen Planeten und hoeherdimensional.

Also, rein rechnerisch ist das kaum möglich. Wenn man nur die Erde betrachtet, sieht man bereits, wie viele Seelen es zwangsläufig geben MUSS. Nämlich mindestens so viele, wie Lebewesen auf dem Planeten existieren. Ausgehend von der Anzahl Planzen (mal alle Tiere weggelassen), welche x-mal höher ist, als die der Menschen, ist es gar nicht möglich, daß jeder von uns bereits mal Mensch gewesen ist. Nehmen wir ein weltweites menschliches Durchnittsalter von 50 Jahren bei einer (als Beispiel) konstanten Anzahl von 4 Mia. Menschen. Weiterhin nehmen wir an, daß jeder Mensch im Durchschnitt seine nächste Inkarnation nach 100 Jahren antritt. Dann würde es bedeuten, daß alle 50 Jahre 4 Mia. Seelen als Menschen inkarnieren können. Nun gehen wir mal von uns aus. Tun wir mal so, als wenn für jeden von uns, der stirbt ein neuer Mensch geboren wird. Die Anzahl Menschen auf diesem Planeten konstant bleibt. Wir könnte erst in 100 Jahren reinkarnieren. In dieser Zeit bleiben genau 2x 50 Jahre (angenommenes Durchschnittslebensalter) "übrig" für andere Seelen (z.B. welche, die mal als Tier inkarniert waren), um als Mensch geboren zu werden. Also zusätzlich 8 Mia. Seelen. Dann aber sind WIR wieder "dran". Es haben also maximal 12 Mia. Seelen in einem Inkarnations-Zyklus (100 Jahre) die Chance als Mensch zu inkarnieren. Selbst wenn etliche von uns noch weitere 100 Jahre im Jenseits bleiben, um anderen Seelen die Möglichkeit zu geben auch als Mensch zu inkarnieren, so gibt es noch 1000de Mia. Seelen, die noch nie als Mensch inkarniert waren. Wenn wir also von der freiwilligen "Rücktrittstheorie" ausgehen. Damit meine ich, daß wir den anderen Seelen den "Vortritt" lassen, und selbst als Tier inkarnieren, so kann es (rein rechnerisch) nicht sein, daß wir alle (die wir jetzt auf der Erde leben) schon mehrmals als Mensch inkarniert waren. Mit der "Theorie" funktioniert es nicht. Dazu existiert die Menschheit noch nicht lange genug. Und doch WAREN wir alle schon mehrmals Menschen (daß weiß ich selbst). Deshalb verstehe ich nicht, wie das funktionieren soll!!!

> Wir arbeiten hier nicht mit Annahmen und Vermutungen, sondern nur mit FAKTEN! Wir bekommen die Informationen direkt von drueben, und zwar von meinem Guide und Lehrer Sara, und sie kommen nur ueber serioese und auch qualifizierte Trance-Medien, und nicht per "Einbildung" und "Bauchfuehlen"!

Das glaube ich Dir auch alles. Ich denke auch nicht, daß Du ein unseriöser Mensch bist, und uns hier alle "vergackeiern" möchtest. Eher klingen Deine Erklärungen sehr logisch. Aber Du erwartest doch nicht, daß jeder hier alles "blind" (so seriös die Forschungen auch sind) schluckt und glaubt. Ich bin auch nicht hier gelandet, um irgendwas anzuzweifeln, sondern suche nach der Wahrheit. Da ich jede Aussage (auch die naturwissenschaftlichen!) kritisch betrachte, bringt mir das mehr, als alles einfach nur so zu glauben. Ich glaube auch nicht alles anstandslos, was mir in meinen Studienbüchern vermittelt wird. Sondern mache mir noch mal Gedanken, und wenn Fragen auftauchen suche ich entweder in anderer Literatur oder befrage meine Professoren. Nur so kommt man m.E. zum Ziel. Also, nicht böse sein, wenn ich öfter mal hinterfrage. Das ist nicht gegen Dich oder die Medien gerichtet (habe in meiner Familie selber zwei), sondern dient lediglich dem Dazulernen.

Was das Erwähnen der Tierseelen betrifft hast du natürlich Recht. Ich habe nicht daran gedacht, daß viele Menschen nichts davon "Wissen" wollen oder eben ihr Horizont noch zu eingeschränkt ist. Allerdings versuchen wir doch inzwischen auch (endlich) in unserem Leben, dieses Missverständniss "Mensch, Krone der Schöpfung", "Mensch, als einziges Tier mit Bewußtsein" etc. abzulegen. Die Forschung im Tier-Bereich macht erhebliche Fortschritte. Nicht alle Tiere (wir ja auch nicht) sind Instinktwesen. Also rein nach Instikten handelnde Wesen. Außerdem gibt es sehrwohl Individualität unter ihnen. Je höher entwickelt das Lebewesen ist, desdo mehr kommt seine Individualität zum Vorschein. Bei Hunden eben weniger, bei Menschenaffen schon sehr extrem. Da gleicht kein Tier dem anderen. Weil sie eben nicht nur instinktiv handelnde Wesen (wie z.B. Bienen) sind.

> Der Stoff wird zunehmend komplizierter, aber ALLES passt zusammen und stimmt auch, und wenn du was nicht verstehst, so lese bitte die etwas aelteren Artikel im Forum nach. Das ist zwar muehsam, aber es hilft deiner BW-Erweiterung, und auch die ist noetig, um die komplexeren Beitraege verstehen zu koennen.

Ich bemühe mich ja schon:-) Mir fehlen noch einige, aber in 2-3 Tagen dürfte ich "durch" sein.

Liebe Grüße
Caro



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(7137)



Re: Nur scheinbare Widersprueche


Beitrag von Peter am 26 November 2001 um 21:09:54:
Antwort zu: Re: Nur scheinbare Widersprueche beigetragen von Caro am 26 November 2001 um 15:50:17:


Hallo Caro,

bitte versuche in deinen Fragen auf den Punkt zu kommen!

Man kann Tierseelen nicht verstehen, solange man nicht die Seele verstanden hat, und man kann die Seele nicht verstehen, solange man nichts ueber IBW, Projektionen, Kopien, etc. gehoert hat. Alles baut sich also immer auf etwas anderem auf! Die Jenseitsbildung muss demnach auch auf "breiter Front" erfolgen.

> Also, rein rechnerisch ist das kaum möglich. Wenn man nur die Erde betrachtet, sieht man bereits, wie viele Seelen es zwangsläufig geben MUSS. Nämlich mindestens so viele, wie Lebewesen auf dem Planeten existieren. Ausgehend von der Anzahl Planzen (mal alle Tiere weggelassen), welche x-mal höher ist, als die der Menschen, ist es gar nicht möglich, daß jeder von uns bereits mal Mensch gewesen ist.

Was soll den dieser Unsinn! Du verstehst noch kaum was von der Schoepfung, und dann willst du schon die Zahl der Seelen berechnen!

> Nehmen wir ein weltweites menschliches Durchnittsalter von 50 Jahren bei einer (als Beispiel) konstanten Anzahl von 4 Mia. Menschen. Weiterhin nehmen wir an, daß jeder Mensch im Durchschnitt seine nächste Inkarnation nach 100 Jahren antritt. Dann würde es bedeuten, daß alle 50 Jahre 4 Mia. Seelen als Menschen inkarnieren können. Nun gehen wir mal von uns aus. Tun wir mal so, als wenn für jeden von uns, der stirbt ein neuer Mensch geboren wird. Die Anzahl Menschen auf diesem Planeten konstant bleibt. Wir könnte erst in 100 Jahren reinkarnieren. In dieser Zeit bleiben genau 2x 50 Jahre (angenommenes Durchschnittslebensalter) "übrig" für andere Seelen (z.B. welche, die mal als Tier inkarniert waren), um als Mensch geboren zu werden. Also zusätzlich 8 Mia. Seelen. Dann aber sind WIR wieder "dran". Es haben also maximal 12 Mia. Seelen in einem Inkarnations-Zyklus (100 Jahre) die Chance als Mensch zu inkarnieren. Selbst wenn etliche von uns noch weitere 100 Jahre im Jenseits bleiben, um anderen Seelen die Möglichkeit zu geben auch als Mensch zu inkarnieren, so gibt es noch 1000de Mia. Seelen, die noch nie als Mensch inkarniert waren. Wenn wir also von der freiwilligen "Rücktrittstheorie" ausgehen. Damit meine ich, daß wir den anderen Seelen den "Vortritt" lassen, und selbst als Tier inkarnieren, so kann es (rein rechnerisch) nicht sein, daß wir alle (die wir jetzt auf der Erde leben) schon mehrmals als Mensch inkarniert waren. Mit der "Theorie" funktioniert es nicht. Dazu existiert die Menschheit noch nicht lange genug. Und doch WAREN wir alle schon mehrmals Menschen (daß weiß ich selbst). Deshalb verstehe ich nicht, wie das funktionieren soll!!!

Die Antwort: Garbage in, garbage out! Bitte lese erst mal alle Beitraege, bevor du zu rechnen anfaengst!

> Da ich jede Aussage (auch die naturwissenschaftlichen!) kritisch betrachte, bringt mir das mehr, als alles einfach nur so zu glauben.

Man kann eine Materie nur kritisch ueberdenken, wenn man sich erstmal aufgeschlossen und UMFASSEND ueber sie informiert hat! Was du aber machst, ist typisch fuer die sog. "Realisten" und "Wissenschaftler", die alles aus der IRDISCHEN Perspektive RATIONAL verstehen wollen und schon bei der ERSTEN Aussage "Moment mal" rufen! Aber man kann nicht aus einer winzigen Teilmenge Rueckschluesse auf die Gesamtmenge ziehen!

> Also, nicht böse sein, wenn ich öfter mal hinterfrage. Das ist nicht gegen Dich oder die Medien gerichtet (habe in meiner Familie selber zwei), sondern dient lediglich dem Dazulernen.

Schau, mein Tag hat nur 24 Stunden, Notfaelle der Seelen gehen vor, und ich habe jede Menge Notfaelle!! Ich verstehe, dass du dich durch Fragen und Antworten bilden willst, aber ich KANN einfach nicht staendig die selben Fragen beantworten! Du musst also leider nachlesen, was ich bereits ueber verschiedene Themen geschrieben habe!

> Je höher entwickelt das Lebewesen ist, desdo mehr kommt seine Individualität zum Vorschein. Bei Hunden eben weniger, bei Menschenaffen schon sehr extrem. Da gleicht kein Tier dem anderen. Weil sie eben nicht nur instinktiv handelnde Wesen (wie z.B. Bienen) sind.

Deshalb hat auch auch jede Tiergattung ein anderes IBW!

> Ich bemühe mich ja schon:-) Mir fehlen noch einige, aber in 2-3 Tagen dürfte ich "durch" sein.

Mit dem Lesen... aber hast du es dann auch schon ueberdacht, "verdaut" und "verinnerlicht"?

Alles Liebe,
Peter


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(7141)



Widersprüche--lies es bitte noch!


Beitrag von Caro am 26 November 2001 um 22:41:41:
Antwort zu: Re: Nur scheinbare Widersprueche beigetragen von Peter am 26 November 2001 um 21:09:54:


Hi Peter!

Ich hoffe, Du fühlst Dich von mir nicht angegriffen (obwohl dein Posting für mich so klingt). Leider schaffe ich es immer, daß man mich mißversteht:-(

> bitte versuche in deinen Fragen auf den Punkt zu kommen!

Das war schon immer meine Schwäche:-)

> Man kann Tierseelen nicht verstehen, solange man nicht die Seele verstanden hat, und man kann die Seele nicht verstehen, solange man nichts ueber IBW, Projektionen, Kopien, etc. gehoert hat. Alles baut sich also immer auf etwas anderem auf! Die Jenseitsbildung muss demnach auch auf "breiter Front" erfolgen.

Ich verstehe das, was im Forum zu lesen ist. Ich habe bereits erwähnt, daß ich eben nicht nur LESE, sondern alles und Jedes in seine Einzelteile zerlege. Mir manchmal tagelang über nur einen einzigen Satz Gedanken mache und IMMER alles hinterfrage. Und das NICHT auf rationaler, wissenschaftlicher Basis, sondern immer so, daß ich es nachvollziehen kann. Manchmal ist es eine Sackgasse aber meistens kommt man voran. Und ehrlich: Sooo wahnsinnig schwer zu verstehen, ist das hier Geschriebene auch nicht. Man muß lediglich offen an die Sache rangehen und nichts ausschließen.

> > Also, rein rechnerisch ist das kaum möglich. Wenn man nur die Erde betrachtet, sieht man bereits, wie viele Seelen es zwangsläufig geben MUSS. Nämlich mindestens so viele, wie Lebewesen auf dem Planeten existieren. Ausgehend von der Anzahl Planzen (mal alle Tiere weggelassen), welche x-mal höher ist, als die der Menschen, ist es gar nicht möglich, daß jeder von uns bereits mal Mensch gewesen ist.

> Was soll den dieser Unsinn! Du verstehst noch kaum was von der Schoepfung, und dann willst du schon die Zahl der Seelen berechnen!

Ich will nicht die Zahl der Seelen berechnen. Sie ist mir auch völlig egal. Ich habe doch nur erklärt, warum es für mich nicht möglich erscheint. Hat nun jedes Lebewesen eine Seele oder nicht? Wenn ja, dann ist mein Gedanke doch nachvollziehbar, oder nicht?

> Die Antwort: Garbage in, garbage out! Bitte lese erst mal alle Beitraege, bevor du zu rechnen anfaengst!

Danke! Das ist nicht sehr nett. Ich war im Rechnen sowieso immer 'ne Niete, aber jene von mir aufgestellte ist selbst für mich leicht verständlich.

> Man kann eine Materie nur kritisch ueberdenken, wenn man sich erstmal aufgeschlossen und UMFASSEND ueber sie informiert hat! Was du aber machst, ist typisch fuer die sog. "Realisten" und "Wissenschaftler", die alles aus der IRDISCHEN Perspektive RATIONAL verstehen wollen und schon bei der ERSTEN Aussage "Moment mal" rufen! Aber man kann nicht aus einer winzigen Teilmenge Rueckschluesse auf die Gesamtmenge ziehen!

Peter, das ist nicht fair...Wenn ich irgendetwas rational erklären wollen würde, dann wäre dieses hier alles nicht erklärbar und ich würde mich hier nicht aufhalten. Ja, ich bin angehende Wissenschaftlerin und sehe nichts Falsches darin. Ich rufe auch nicht bei der ersten Aussage "Moment mal", denn ich lese schon länger im Forum und beschäftige mich noch viel länger mit dem Leben nach dem Tod. Übrigens sind alle Erklärungen im Forum über das "Jenseits" sehr rational geschrieben und erklärt. Was ich pers. sehr schön finde, denn so kann man es besser verstehen. Wir sind eben nur Menschen. Und was ist falsch daran, wenn man hinterfragt? Ich habe immer mehr das Gefühl, daß Du dich von mir "geärgert" fühlst. Das kann ich nicht nachvollziehen, bin ich Dir doch dankbar, daß dieses Forum existiert, ich heute (dank Dir!!) meiner Großmutter was Gutes tun konnte (was sicherlich mit zu meinem Weg gehört). Ich zweifle an keinem Deiner Worte, ich zweifle hier überhaupt Nichts an. Ich entdecke nur "Lücken" im Puzzle, die ich nicht ausfüllen kann. Wenn Du möchtest, daß ich es so hinnehme und nicht mehr frage, dann unterlasse ich es selbstverständlich. Wie schon gesagt produziere ich ungewollt in Foren generell absolute Mißverständnisse, weil Worte eben nur geschrieben werden. Menschen mißverstehen sich schon beim gesprochenen Worte, wie häufig muß es dann erst beim geschriebenen geschehen?!


> Schau, mein Tag hat nur 24 Stunden, Notfaelle der Seelen gehen vor, und ich habe jede Menge Notfaelle!! Ich verstehe, dass du dich durch Fragen und Antworten bilden willst, aber ich KANN einfach nicht staendig die selben Fragen beantworten! Du musst also leider nachlesen, was ich bereits ueber verschiedene Themen geschrieben habe!

Ich WILL Dich nicht aufhalten!!! Natürlich gehen Notfälle vor! Ich will mich auch nicht durch Fragen und Antworten bilden (dauert mir zu lange). Literatur (gute) zu den Themen lese ich ständig und andauernd. Ich habe hier zwei Fragen an Dich gestellt. ZWEI von Millionen, die ich in meinem Leben schon gehabt habe (wie jeder von uns). Also, das spricht doch nicht gerade für Lernen durch Frage und Antwort.

> > Ich bemühe mich ja schon:-) Mir fehlen noch einige, aber in 2-3 Tagen dürfte ich "durch" sein.

> Mit dem Lesen... aber hast du es dann auch schon ueberdacht, "verdaut" und "verinnerlicht"?

Nochmal: Ich lese nichts, ohne es zu verinnerlichen! In den ersten Tagen war es mir zuviel. Mein Verstand brauchte Zeit, die neue, veränderte Realität zu verarbeiten. Ich habe das Forum verlassen und versucht klarzukommen, nicht "irre" zu werden. Wenn ich hier nicht lese, dann denke ich über das Gelesene nach. Aber das tun wir doch immer, oder? Alles muß verarbeitet werden. Wir machen das den ganzen Tag. Nur bei der "Verarbeitung" stößt man eben wieder auf neue Fragen. Erst versucht man sie selbst zu beantworten, und wenn das nicht klappt, dann liest man eben nach. Ich habe nocht x andere Fragen, die ich hier extra nicht gestellt habe, weil ich mir sicher bin, daß ich die Antworten mit der Zeit selber herausfinden werde. Aber bei einigen wenigen Dingen braucht man eben die Antwort von jemandem, der es weiß.

Also. Ich wollte Dir nix Böses oder Dein Forum oder das darin Geschriebene in Frage stellen (habe es weiterempfohlen!). Ebensowenig wollte ich Dir Deine Zeit stehlen o.Ä.

Hoffe, diesmal ist mein Posting mißverständnisfrei (obwohl ich das bezweifle...)

Liebe Grüße
Caro



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(7143)



Re: Widersprüche--lies es bitte noch!


Beitrag von Peter am 26 November 2001 um 23:25:08:
Antwort zu: Widersprüche--lies es bitte noch! beigetragen von Caro am 26 November 2001 um 22:41:41:


Liebe Caro,

ich werde von Mails geradezu ueberschuettet! Heute ist es besonders schlimm, alle 20 Minuten kommt eine neue Mail rein, viel schneller, als ich sie ueberhaupt beantworten kann! Und wie soll ich da noch deine Rechnungen nachrechnen, um dir zu sagen, wo dein Denkfehler liegt, oder deine Abhandlungen lesen, um fuer dich auf den Punkt zu kommen? Ich wuerde es gerne, aber ich KANN es einfach nicht! Das ist nicht boese gemeint! Ich habe keinen Mitarbeiterstab, ich helfe ganz alleine und tippe mit nur einem Finger (wenn auch sehr schnell)!

Alles Liebe,
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(7144)



Hab verstanden:-)


Beitrag von Caro am 26 November 2001 um 23:45:56:
Antwort zu: Re: Widersprüche--lies es bitte noch! beigetragen von Peter am 26 November 2001 um 23:25:08:


Hi Peter!

Ich verstehe es, und es tut mir leid.
Du bist wirklich ein bewundernswerter Mensch!

Alles Liebe sendet
Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(7142)



Noch Was! Wirklich das allerletzte Posting:-)))


Beitrag von Caro am 26 November 2001 um 23:19:33:
Antwort zu: Widersprüche--lies es bitte noch! beigetragen von Caro am 26 November 2001 um 22:41:41:


Hi nochmal! (ist auch das letzte Mal! Versprochen!!!)

Ich wollte nur noch anmerken, daß ich in meinem Studium (studiere Tier-Med) schon oft (mehr als es mir lieb ist) auf eine Frage die Antwort "Wissen wir noch nicht" vom Prof. erhalten habe. Damit kann ich leben, denn es ist verständlich:-)) Habe bereits als Doktor-Arbeit ein sog. "wissen-wir-nicht" Thema ausgewählt. Vielleicht finde ich die Lösung, vielleicht nicht. Ich will damit nur sagen, daß ich von Dir nicht "Allwissenheit" erwarte, denn wer besitzt die schon..:-))

O.K. Das war's jetzt wirklich :-)))

Liebe Grüße
Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(7145)



Re: Noch Was! Wirklich das allerletzte Posting:-)))


Beitrag von Peter am 27 November 2001 um 00:09:13:
Antwort zu: Noch Was! Wirklich das allerletzte Posting:-))) beigetragen von Caro am 26 November 2001 um 23:19:33:


Liebe Caro,

> Ich wollte nur noch anmerken, daß ich in meinem Studium (studiere Tier-Med) schon oft (mehr als es mir lieb ist) auf eine Frage die Antwort "Wissen wir noch nicht" vom Prof. erhalten habe.

Es geht nicht darum, dass wir es noch nicht wissen! Das waere doch einfach, dann haette ich dir schon geantwortet, dass ich es nicht weiss! Aber wir wissen es doch schon!

Es geht darum, dass du u.a. noch nichts oder viel zu wenig ueber die verschiedenen Systeme, die nicht-materiellen Inkarnationen, das Fatil und die Projektionen der Seelen gelesen oder gehoert hast, so z.B. dass eine Seele gleichzeitig 2-4 menschliche Teilseelen projizieren kann, und noch zig andere nicht-menschliche, und bevor du das ueberhaupt weisst, faengst du schon an, die Anzahl der Teilseelen zu berechnen! Darum geht es! Du kannst die Schoepfung nicht in einer Woche begreifen! Also lass dir Zeit und lese mit (und bitte auch alles!), und dann nimm dir bitte auch die Zeit, kurze und praezise Fragen zu stellen! Ich beantworte sie dir dann auch gerne! Aber ich hab keine Zeit fuer Privatunterrichte uebers Jenseits, das wirst du sicher verstehen.

Alles Liebe,
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]