jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass





Re: Der Plan

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ]


Beitrag von sebastian am 30 Dezember 2001 um 09:12:21:

Antwort zu: "Der Plan" beigetragen von Secret am 29 Dezember 2001 um 11:57:34:

hi secret........

> Wenn man sich dem Plan fügt, von dem man glaubt, daß er sein bestimmt, woher soll man wissen, daß es nicht doch eine eigene Auslegung des eigenen Ichs ist?

so ist es doch auch secret!!!! kein anderer hat deinen plan bestimmt als dein eigenes ich selbst. dabei kommen noch andere plaene von anderen in deiner seelenfamilie hinzu. man kann diese dann abwiegen oder eben oft auch 'kompromisse' schliessen, denn alle plaene innerhalb der SF betreffen uns auch.

sehe es so: es sitzen 30 'leutchen' an einem 'tisch' in einer ebene wo sich die seele auf eine neue inkarnation vorbereitet. dann kommt die erste frage:" ok wer will mit rein???"

dann wird 'besprochen', bei einem glaeschen 'licht-wein' wer was als naechstes gerne erleben wuerde.
(bedenke es ist weitaus komplexer, ich schreibe es nur etwas im 1x1)

{wie wir alle wissen, gibt es menschen die in einen urlaub fahren um ruhe zu erleben (am strand), dann gibts wieder etliche welchen ein abenteuer vorschwebt (iceclimbing, bergsteigen,..etc)}

so nun all die seelen inkarnieren aber zusammen und wollen sich dabei ergaenzen und dabei muss nun abgewogen werden, dass auch alle ihren 'urlaub' erleben so wie sie sich den vorgestellt haben. dann kommen kompromisse dazu, wo eine seele im strand-plan einen schlag ertragen muss, damit die seele mit einem haerteren plan ihren plan durchleben kann. und eine seele die nur hitze will, auch mal flachliegen soll. das heisst, sie nehmen 'opferrollen' an innerhalb ihrer SF damit auch alle das erleben was sie erleben wollten.

dieser plan wird direkt anhand 'bilder' geschmieden, welche durchaus produzierbar sind, da sie ja schon auf anderer ebene projektierbar sind. d.h. sie koennen anhand 'innerer' bilder eine art rollenspiel aufstellen. der eine sagt dann:" nee das ist mir zu heftig, wie waers damit???" und schon erscheint eine andere projektion und wird evaluiert. bis es eben sitzt fuer alle beteiligten. es muss harmonie angestrebt werden.

> Darf man den Plan erfahren, wenn man die Wirklichkeit durchschaut hat, die hinter der scheinbaren Realität liegt.

nein!!! das geht nicht!! du kannst nicht den plan erfahren!!!! dann bricht das gesamte system zusammen. dein weg macht keinen sinn mehr. du kannst aber kleine brocken rausholen, welche aber alle codiert sind mit deinem plan. (angenommen, dein plan ist mit dem flugzeugabstuerzen und ueberleben, dann bekommst du nichts darueber, denn sonst steigst du nie in einen flieger, denn du wirst nie die emotion fuehlen nach dem absturz und waehrend und das ist der grund warum du hier her kamst)

sehe es mal so und ich schrieb es schonmal. meine frau lag in den wehen. wochen, monate zuvor sagte sie mir sie will eine natuerliche geburt ohne medikamente, egal was auch im kreissaal passiert, egal wie sehr sie auch bittet. ich respektierte das und das war ihr plan!!!! in den wehen, transition, drehte sich ihr kopf 180 grad und sie sprach auch oft in einer sprache jenseitig meines wissens, hatte gruenen schleim aus dem mund, ein reines alien
:))).........aber ich kaempfte das sie nicht das bekam wonach sie schrie, denn sie wollte es und egal was auch passierte im kreissaal.....

und sie kam durch ohne medikamente. nach der entbindung war sie mir dankbar und bekam ihr erlebnis,ihren plan, eine geburt ohne medikamente.

und so wird auch alles versucht dich auf plan zu halten, egal wie laut du schreist, egal wie gruen du dabei wirst, das resultat ist entscheidend...fuer dich!!!!

> Wenn man das Wissen wiedergefunden hat, kann man es nicht mehr verleugnen und warum sollte man dann nicht seinen Plan erfragen können.

siehe oben..........


alles liebe sebastian






Alle Antworten:



(10094)



Re: Der Plan


Beitrag von Rolf-Dietmar am 30 Dezember 2001 um 09:27:34:
Antwort zu: Re: Der Plan beigetragen von sebastian am 30 Dezember 2001 um 09:12:21:


Hallo Sebastian,

schön und richtig hast Du das beschrieben! Es ist das 1 x 1, wie Du richtig schreibst. Jeder, der richtig sucht, hat mal genau so angefangen. Aber es kostet Zeit und Mühe, um all die Erkenntnisse zu gewinnen. Da kommt keiner drum herum, wenn er weiterkommen will!! Wie kann man den neuen Suchern Hilfe an die Hand geben, damit sie die Informationen bekommen, die sie suchen, um auf ihrem Weg weiterzukommen? Denn jeder hat ja einen anderen Startpunkt und weiss meistens noch gar nicht, wo sein Ziel ist (erkenne Dich/Dein selbst/Selbst), da er noch sucht.
Einen kleinen Versuch habe ich gestartet, in dem ich auf der u.g. Webseite eine Liste von Informationsmedien (Bücher, Zeitschriften, Videos) und Webseiten angegeben habe.

Viele liebe Grüße
Rolf-Dietmar

und einen Guten Rutsch!!! :-))))


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]