jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Dem Brueckenbau einen Schritt naeher?

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ]

Posted by Peter on February 28, 2002 at 23:45:41:

In Reply to: "Denken ist NICHT physikalisch" posted by Roland on February 28, 2002 at 20:32:38:

Hallo Roland,

dein Posting hat mich sehr gefreut, denn es hat bei mir wieder einen Funken Hoffnung erweckt, dass sich vielleicht eines Tages doch noch einige Fachleute ZUSAMMENsetzen, anstatt sich nur staendig gegenseitig zu diskreditieren.

Diese Frage kann m.E. nicht von nur einer Disziplin beantwortet werden. Wo waere z.B. die Physik ohne die Mathematik, oder die Medizin ohne die Physik, etc... Und was die Erforschung der Schoepfung betrifft, so koennen wir nicht in Details eindringen, bevor sich nicht verschiedene Disziplinen ernsthaft und im Vertrauen zueinander an einen Tisch setzen.

Als notwendige Teilnehmer sehe ich einen Neurologen, Biomediziner/Physiker, ein qualifiziertes Trance-Medium, einen Guide/Lehrer, einen Yogi und einen Moderator, der von allem ein bisschen was versteht.

In meiner Ueberlegung, wie ich fuer mich ein Jenseits beweisen kann (siehe Ressort), kam mir schon frueh der Gedanke, dass das nie von nur einer Seite aus gelingen kann. Man muss eine Bruecke von beiden Seiten aus bauen, von der Erde (Wissenschaft) UND vom Jenseits (Guide) aus, und nachdem sich die Teile in der Mitte treffen, die weiteren Bauteile einfuegen.

Wir sind inzwischen soweit, dass wir die "Seile" von hier nach drueben haben, nur brauchen wir jetzt die "Strasse", die wir an diese Seile haengen, damit diese Haengebruecke auch fuer alle befahrbar wird!

Das Problem, das ich im Disput fuer/wider ein Jenseits sehe ist, dass die "Jenseitsglaeubigen" die Wissenschaftler nicht ueberzeugen koennen, sei es, dass es unter den Glaeubigen keine Neurologen gibt, oder weil die Wissenschaft zu engstirnig denkt, und dass die Wissenschaft die Sensitiven/Medialen nicht ueberzeugen kann, weil DIE ES DOCH SEHEN UND FUEHLEN, und somit besser wissen!

Nehmen wir zum Vergleich einen ferngesteuertes Modellboot. Wir wissen, dass am Ufer jemand mit einem Sender in der Hand steht, aus dessen Antenne sich elektromagnetische Wellen ausbreiten, die von der Antenne des Schiffchens aufgefangen werden, im Empfaenger verstaerkt werden, und die dann ueber Relais z.B. den Motor ein- und ausschalten, das Ruder bewegen, oder sonstige Funktionen ausfuehren.

Vergleicht man das Boot mit dem Menschen, so kommen die Impulse von der Ueberseele und den Guides via 6. Sinn zu uns rein, werden im Gehirn verstaerkt und in verschiedene Koerperfunktionen umgesetzt. Und jetzt kommt die Wissenschaft und untersucht den Empfaenger (Gehirn), stellt fest, dass sich "etwas" bewegt (Hirnstromaktivitaet im EEG), und raetselt herum, wo IN DIESEM Empfaenger wohl diese Aktivitaet herkommt, ohne auch nur zuzulassen, dass sie von AUSSEN kommt! Das ist eben das Dilemma in unserer Wissenschaft!

Und jetzt endlich zu deinem Beitrag. Ich beziehe mich auf meine vorgehenden Antworten an dich (Nr. 99), sowie auf Jesco's Beitrag Nr. 98.

> du sagst über den 6. Sinn. Wenn ich mich jetzt mit dir unterhalte, so unterhält sich doch nicht ständig meine Überseele über den 6. Sinn als Teilseele mit dir, sondern vielleicht auch nur "Ich" als Teilseele, die deine Aussage mit jedem Denkvorgang rationell auswertet. Wenn diese Teilseele (mein Bewußtsein) unabhängig vom Körper existieren kann, so darf sie doch nicht nur ein rein physikalischer Vorgang im Gehirn sein, also nicht das Gehirn selbst, sonder müsste doch eine Energiestruktur unabhängig vom Gehirn sein, was irgendwie in "Ihm" sitzt und sich der Physik bedient, eine Art Software im Prozessor, oder?

OK, wir kommen der Sache einen Schritt naeher! *freu* Wir setzen also voraus, dass es ein Jenseits gibt, Seelen, einen 6. Sinn, einen Koerper mit Gehirn, und jetzt fragen wir uns, WIE sich denn zwei Menschen genau miteinander unterhalten. Aber da fehlen noch einige Teile! Wir haben immer noch nicht alle Bauteile zusammen! Und hier muessen wir jetzt die Chakren mit reinbringen, und die Aura des Menschen (eigentlich eines jeden Lebewesens).

Nimm zwei Menschen, die sich unterhalten. Sie machen VIEL mehr, als nur verbal zu kommunizieren! Es geht hier nicht nur um das gesprochene Wort, die Mimik, die Gestik, hier geht es auch um Emotionen wie Zuneigung, Sympathie, Antipathie, Liebe, Hass, Gefuehlswaerme und -kaelte, usw. Wie aber spielen diese Gefuehle rein, und woher kommen sie?

Wenn man analysiert, wie ein Medium einen lebenden Menschen scannt, oder wie sich eine Seele mit einem Medium synchronisiert, so sieht man, dass die Aura der Seele mit der des Mediums ueberlappt! Und so etwas aehnliches passiert auch bei der Kommunikation zwischen zwei Nichtmedialen. Ohne es zu wissen, "scannen" sich die beiden unbewusst, lesen also die Aura ihres Gegenuebers, harmonieren oder disharmonieren, und oft wird das gesprochene Wort unwichtig, sobald die Schwingungen harmonieren!

Das sieht man doch bei einem Liebespaar: der Partner kann den groessten Unsinn reden, und seine Verehrerin ist trotzdem ganz "weg" von ihm! Sie kommunizieren also NICHT mehr verbal, sondern seelisch ueber ihre Auren! Und das hat nur noch sehr wenig mit dem Gehirn zu tun, und mit der Ratio, denn wir alle wissen, dass Liebe blind macht, und dass Verliebte gelegentlich "irrational" werden!

Wir muessen also in die Kommunikation die Chakren mit einbeziehen, und die Aura des Menschen, die ja ein Teil seiner Seele ist!

> Peter du sagst, es wäre nicht die Zeit alle Fragen zu klären. Das ist verständlich, doch wäre es nicht angebracht solche fundamentale Fragen wirklich vorstellbar, vielleicht sogar nachweisbar zu klären. Würde das nicht wirkliche Glaubwürdigkeit und "Erleichterung" schenken. Oder bekommt man zwecks Plan keine Antwort?

Du weisst ja schon ueber den Plan, IBW, Guides, etc. bescheid, und ueber den Sinn des Lebens, d.h., warum wir ueberhaupt hier sind. Wir sind hier, um zu erleben, zu lernen, zu wachsen und zu reifen. Lernen ist etwas anderes als nur zu lesen. Zum Lernen gehoert es, sich etwas zu erarbeiten, um es zu verinnerlichen. Und zum Sinn unseres Daseins gehoert das Erleben, und wir koennen einiges nicht mehr erleben, wenn alles bekannt ist! So kannst du nicht mehr herzlich ueber einen Witz lachen, wenn du ihn schon kennst, und ein Neumedialer, der gerade seinen "Weckruf" hat, kann nicht vor Angst erstarren, wenn er vorher schon weiss, dass es ein Jenseits gibt, und dass das ein Weckruf war!

Und daraus folgt, dass eine genaue Kenntnis der Schoepfung FUER ALLE nicht erwuenscht ist, weil sie das Erleben fuer einige verhindern wuerde! Und hier sind wir bei deiner Frage, ob diese Infos von drueben erwuenscht sind. Ja, zu einem gewissen Grad, denn sonst gaebe es dieses Ressort ja nicht, und sonst haette sich Sara nicht so sehr mit uns abgeplagt, um uns die Grundzuege des Jenseits zu erklaeren. Aber sie wies auch immer darauf hin, dass wir hier nicht auf Mission sind, d.h., dass es nicht darum geht, die Massen zu bekehren, sondern NUR, um den verlorengegangenen Glauben an ein Leben danach wieder etwas zu verstaerken. Trotzdem MUSS der Einzelne immer die Entscheidung fuer sich treffen, und er MUSS dazu einen bestimmten Grad der "Verunsicherung" haben, damit ihm die Entscheidung nicht durch Dritte abgenommen wird.

> Für Menschen wie mich, die viele neurologische Semester hinter sich haben und viele Persönlichkeitsveränderungen aufgrund defekter Gehirnteile gesehen haben, die jeden Denk und Gefühlsvorgang auf dem Bildschirm nachweisen können, die höchst gebildete und intelligente Menschen erlebt haben deren Geist durch Alzheimer Stück um Stück geschwunden ist , solchen Menschen Peter fällt es verdammt schwer an mehr wie die Physik im Kopf zu glauben.

Ja, ich weiss, aber es ist trotzdem kurzsichtig! Nimm den Empfaenger im Modellboot und drehe ein bisschen an der Oszillatorspule, oder ueberbruecke einen Widerstand oder Kondensator, und ploetzlich fallen einzelne Bereiche im Empfaenger aus, verschiedene Funktionen, z.B. das Ruder, oder gar alles! Aber was beweist denn das??? Das beweist doch nicht, dass ALLES aus dem Gehirn stammen MUSS! Das Gehirn ist doch nur EIN Glied in der Kette Modellbauer --> funktionsfaehiges Modellboot! Greifst du in ein Glied ein, so faellt halt etwas aus! Trotzdem muessen wir die GESAMTE Kette sehen!

> Ich gebe zu, dass das Bewußtsein nicht geklärt ist, doch schwindet es wie jeder Gefühls und Denkvorgang, sobald das Organ versagt.

Sicher! Du manipulierst den Empfaenger! Du greifst in den Gehirnbereich fuer Sprache ein, und der Patient kann nicht mehr sprechen. ABER, er WILL doch noch sprechen, auch wenn er es nicht mehr KANN!

Ich weiss noch von meinem Vater, WIE wuetend er oft nach seinem Schlaganfall mit halbseitiger Laehmung war, wenn er sich nicht ausdruecken konnte! Er konnte nur lallen und schrieb nur lauter "a's"! Und er war sehr wuetend darueber, denn ihm war doch BEWUSST, was er wollte, und dass er es nur nicht kommunizieren konnte! Merkst du den Unterschied? Sein BW war NICHT beeinflusst, nur ein Sektor in der Umsetzung des 6. Sinns in die verbale Ausdrucksweise!!!

> Noch was. Ich habe mich selbst per Versuch mit der Untersuchung von Meditationsmeister und Channelmedien befasst. Dabei haben wir versucht per EEG (spezielles EEG) die Gehirnströme dieser Menschen in Trance zu analysieren. Das Resultat war immer eine Frequenz die im "normalen" Bewußtsein oder Leben egal in welchen Zustand nicht auftritt. Diese Menschen sind durch die Nutzung der rechten Hemnisphäre in einen wirklich außergewöhnlichen Zustand.

Genau! Die rechte Hirnhaelfte ist die emotionale, und ueber den 6. Sinn kommen die emotionalen Infos von der Ueberseele rein! Die linke Hirnhaerlfte ist die rationale, und sie wird ueberwiegend von der Teilseele gefuehrt, und unserem Ego (den beruehmten 25%). Dein "aussergewoehnlicher Zustand" hat damit zu tun, dass du nahe an den 6. Sinn gekommen bist, und der ist eben bei Medialen "ausgepraegter", als bei Nichtmedialen!

> Das selbe ist auch bei OBE Versuchen herausgekommen. Ich glaube diesen Menschen wenn sie von einem "Higherself" reden, ich glaube Ihnen wenn sie eine andere Realität erleben, das Problem ist nur, es findet trotz allem alles rein physikalisch im Gehirn statt durch besondere Frequenzerzeugung in der rechten Hemnisphäre.

JA!!!! Aber die rechte Hemisphaere ist NICHT der Ursprung, sondern NUR eine Baugruppe im Empfaenger!

> Wäre diese geschädigt, so gäbe es diese Realitäten für diese Menschen nicht,...

Siehe vor! Verdrehst du die Spule, stimmt die Frequenz nicht mehr, und dann ist der Empfang weg!

> ... so wie es keine mehr gibt wenn die logische Seite, nämlich die linke geschädigt ist.

Siehe vor! Greifst du in die linke ein, dann spricht mein Vater eben nicht mehr (er war rechtsseitig gelaehmt)!

> Peter verstehst du mich, was ich ausdrücken will. Für den Neurologen ist es VERDAMMT!! schwierig.

Ja und nein. Ich verstehe dich, aber nicht, warum die Wissenschaft das OFFENSICHTLICHE nicht sehen will! Warum kann sich denn der Neurologe nicht von der "Zwangsvorstellung" loesen, dass das Gehirn der ANFANG sein muss, denn es ist doch NUR ein Glied in der Kette!!!

Alles Liebe,
Peter






Alle Antworten: