jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Muehe mit den Grenzen!

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ]

Posted by Peter on March 17, 2002 at 23:49:28:

In Reply to: "Muehe mit den Grenzen!" posted by Harlekin on March 17, 2002 at 14:56:31:

Hallo Harlekin,

> Ich habe mich festgefahren in dem Gedanken Alles sei Grenzenlos!

So ist es ja eigentlich auch! Was wir hier erklaeren, ist doch nur ein Modell, um ein unvorstellbar komplexes System wenigstens ETWAS besser verstehen zu koennen. Vergleiche es mit dem Periodensystem der Elemente, das hat verschiedene Periodenschalen und eine unterschiedliche Anzahl von Elektronen auf jeder, aber das ist doch nur ein GUTES Modell und NICHT die Wirklichkeit!

Es gibt keine Grenzen, und es gibt auch keine abgegrenzten BW-Ebenen. BW ist fliessend. Nimm ein Schulkind aus der 5. Klasse und vergleiche es mit einem aus der 2. Was ist der Unterschied, ausser Alter, Groesse und Klassenstufe? Es ist doch nur das Wissen, das die Kinder unterscheidet, die "Schulreife", und genauso ist es doch auch mit dem BW! Die Seelen haben ein unterschiedliches BW, eine unterschiedliche seelische Reife, doch es gibt keine Grenze, an der es heisst, "hier endet "Reife A-4", und dort faengt "Reife A-5" an!

Der fleissige Leser dieses Ressorts ist im Laufe der Zeit durch einige imaginaere "BW-Stufen" gegangen, und keiner kann sagen, ob es 3 oder 300 waren! Und darum geht es ja auch gar nicht, es geht nur darum, dass er bw-maessig gewachsen ist, der Rest ist doch nur noch eine Sache der Definition! Wir definierten die Astralebenen von A-0 bis A-9, weil es fuer UNS so in unserer Praxis sinnvoll war. Ein gutes Medium kann diese Stufen fuehlen, nicht aber 300, wenn wir die Astralebenen in A-0 bis A-300 eingeteilt haetten! Und genauso ist doch auch unsere Schule eingeteilt, in 12 oder 13 Stufen, was aber doch nicht heisst, dass ALLE Schueler in einer Klasse die selbe "Reife" haben! Genauso koennte man die Schulbildung in 300 Reifestufen einteilen...

> Mir ist die meine Meinung sehr plausibel Alles ist EINS, es gibt keine Zeit der Raum und die Materie sind Illusion also auch die Einteilung in Ebenen, in Bewusstseins-Zustaende.

Es ist nicht alles EINS! Jede Seele ist SEHR individuell, aber natuerlich gehoert sie zu EINER Schoepfung und zu EINEM "All there is"! Und auch die BW-Zustaende sind keine Illusion, sie sind eigentlich das EINZIG Reale!

> Es gibt keinen Tod, es gibt nur die Wahrnehmung in den von uns fokusierten Zustaenden.

Genau, denn ALLES ist BW, so auch jede einzelne Seele, und sie "wandert" durch die verschiedenen "BW-Ebenen", indem sie entsprechend fokussiert!

> Nur ich allein kann meine EIGENEN Gedanken verstehen und ich lebe gut damit.

Du GLAUBST, dass du deine eigenen Gedanken verstehen kannst, aber du als MENSCH hast doch nicht das volle BW deiner SEELE! Entschuldige diesen Vergleich, aber wir Menschen sind doch wie Betrunkene, die glauben, voellig klar zu denken, ohne zu merken, dass sie "benebelt" sind! Erst im Licht, nachdem wir wieder unser Voll-BW haben, sind wir wieder "nuechtern"!

> Ich wuensche den Menschen, dass die sich selber besser verstehen, die EIGENEN Gedanken koennen einem selber nicht betruegen.

Natuerlich betruegen wir uns selbst! Schau doch nur, wie jeder Mensch unterschiedlich denkt! Und sein Denken basiert auf dem verengten IBW, das seiner (und JEDER) Rolle extra so angepasst wurde, damit er diese auch voll ausspielen kann!

> Was aber wichtig ist, es muessen EIGENE Gedanken sein, nicht von Institutionen, wie Kirche, Wissenschaft und Gesellschaft etc. beeinflusst. Die Antwort kann sich nur jeder selber geben.

Ich denke, das ist etwas zu optimistisch. Denkst du denn, ein Schulkind wuerde sich ohne Lehrer genauso entwickeln? Sicher finden es viele irgendwann von alleine raus, aber das kann dann u.U. SEHR lange dauern.

Die von dir zitierten Institutionen haben durchaus eine Berechtigung, denn sonst gaebe es sie doch auch gar nicht! Sie sind zumindest Pole, die eine Polaritaet bewirken, innerhalb der sich der Einzelne dann selbst entscheiden kann/muss/soll. Nur eben ist es schwer, sich fuer etwas zu entscheiden, das man nicht kennt! Und somit kann jemand Adam und Eva doch erst ablehnen, nachdem er von ihnen gehoert hat!

> Wo komme ich her, wo bin ich und wo gehe ich hin! Was war vorher, was ist und was wird sein! Die Schoepfung hat den Seelen ein Eigenleben geschenkt, also sollen diese auch selber denken.

Du sagtest es doch eingangs selbst: es gibt weder Zeit noch Raum, somit gibt es auch kein WOHER und kein VORHER! Und ja, jede SEELE soll fuer sich selbst denken, aber nicht nur das, denn es geht ja in erster Linie ums Lernen aus dem Erlebten!

> Das Zusammengehoerigkeitsgefuehl in der Seelenfamilie, ist auch eine Fokusierung der EIGENEN Gedanken. Es gibt nur die universale Liebe die jede Seele ein- und keine einzige ausschliesst. Im sogenannten Jenseits sind ALLES Brueder und Schwestern, dein Feind von Hier wird zu deinem Freund.

Die SF wird weniger durch Liebe zusammengehalten, als durch die unterschiedliche Interessen der einzelnen Seelen! Ginge es NUR um die Liebe, so gaebe es doch keine verschiedenen Seelenfamilien, es gaebe dann NUR NOCH EINE EINZIGE! So aber schliesst sich eben jede Seele DER SF an, deren Themen sie am meisten interessieren! Einsteins zu Einsteins, und Hitler zu Hitler!

Es ist richtig, dass dein Feind von hier drueben dein Freund ist, aber das liegt doch daran, dass seine Seele a) wahrscheinlich aus deiner eigenen SF stammt, und dass er b) hier doch nur die Rolle deines "Feindes" gespielt hat! Der Schauspieler ist doch HINTER der Buehne dem Kollegen auch nicht boese, der ihn AUF der Buehne erschossen hatte!

> Jesus hatte doch recht, er sagte, ICH BIN DER WEG, also von der Personifizierung mal abgesehen. Der Weg geht immer weiter und hoert nie auf.

Das kommt darauf an, wie du diesen "Weg" verstehst! Verstehst du ihn so, wie die meisten "Jesus-Anhaenger" ihn interpretieren, dass naemlich Jesus Gott ist, und dass "keiner zum Vater kommt, ausser durch ihn", so ist das sicher falsch, denn es gibt kein Ziel, und es gibt keinen personifizierten Vater, der an einem bestimmten "Ort" sitzt, und somit hat auch keine Seele den Vater als raeumliches -oder auch bw-maessiges- Ziel!

Wenn du aber Jesus als den Weg verstehst, den ER FUER SICH SELBST GEHT (von der positiven Wirkung auf andere mal abgesehen), so ist das sicher viel richtiger, denn JEDE SEELE geht IHREN eigenen Weg, so auch das Jesus-BW (!), und der Weg ist das Ziel! Es gibt naemlich kein Ziel, es geht NUR um das Sein und das Erleben des Moments!

> Ich bin nur ein Produkt meiner EIGENEN Gedanken!

Das ist richtig, aber...... !!!

Deine Aussage ist so "offen", dass sicher 300 Leser 275 verschiedene Auffassungen haben koennen. Deshalb hier die, die uns von Sara vermittelt wurde:

Jeder von uns ist eine Seele X mit einem Voll-BW. Die meisten von uns sind 4. Kopien. Jede Seele X ist BW, und BW projiziert. Projiziert eine Seele X, so spaltet sie BW ab, das sie -gleich einem Wachtraum- auf die Reise schickt. Wir nennen das eine bw-maessige Abspaltung, eine Projektion, eine Inkarnation. Dieses BW ist dann quasi eine 5. Kopie, die wir auch als Teilseele der Gattung "Mensch", oder Teilseele der Gattung "Tier" bezeichnen!

Wenn du also sagtst, "Ich bin nur ein Produkt meiner EIGENEN Gedanken", so verstehe ICH darunter, dass ich als Teilseele "Peter" eine bw-maessige Abspaltung meiner Seele X bin, also ihre Projektion, bzw. "ihrer Gedanken". Und da ich als Mensch ja im Prinzip meine Seele X bin (zumindest ein Teil davon), bin ich somit auch ein Produkt "meiner eigenen Gedanken" (als SEELE X!).

Ich glaube aber, dass du diesen Satz anders meintest, naemlich eher, dass du als Mensch das Produkt deiner MENSCHLICHEN, IRDISCHEN Gedanken bist, und in dieser Beziehung unterscheidet sich unsere Auffassung dann sehr, denn du bist doch NUR der Wachtraum deiner Seele X, die sagte, "wie waere es denn, wenn ich mal das hier ausprobieren wuerde...", und somit bist du doch nur eine Projektion, die sich zwar selbst als unabhaengig betrachtet, ohne es aber wirklich zu sein!

Alles Liebe auch dir,
Peter





Alle Antworten: