jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Siebter Sinn?

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ]

Posted by /// on July 23, 2002 at 08:48:05:

In Reply to: "Siebter Sinn?" posted by Chris on July 23, 2002 at 02:45:40:

Hallo Chris

> Hi, bin hier irgendwie reingerutscht und hängengeblieben...mich beschäftigen seit 20 Jahren (bin jetzt 30) ständig die selben Fragen.

schön, daß du hier hängengeblieben bist

> Zum Anfang erst mal, als ich 1 Jahr alt war, mussten meine Eltern mich wegen einer üblen Bauchgeschichte zur Not-Op ins Krankenhaus bringen. Es ging wohl nich alles so glatt, ich fiel ins Koma und war nach Aussage meiner Eltern für ein Paar Minuten Klinisch Tod. Meine Frage(n) an Euch, wenn man die "Grenze" einmal überschritten hat, kann es sein das man dann so etwas wie ein "Siebten Sinn" (hört sich zwar seltsam an) oder andere Kräfte fürs Übernatürliche entwickelt?

Mir ging es ähnlich wie dir und ich habe den gleichen Verdacht wie du. Ich denke an dieser Theorie ist etwas dran. Gerade Kinder haben einen natürlichen Zugang zum Jenseits und durch solche Ereignisse lernen sie früh, zwischen den Welten zu wandern. Für mich waren zu keiner Zeit Nahtodesberichte schleierhaft. Sie waren stimmig. Für mich habe ich die Erklärung gefunden, daß ich wohl große Angst vor diesem Leben hatte und über die Krankheiten versuchte meine IK rückgängig zu machen. Wenn ich vom Jenseits lese, so habe ich das Gefühl als handle es sich um ein Heimspiel von mir. Ich kann es nicht belegen, aber ich denke, daß deine Seele im Koma Mut zugesprochen bekam, dein Leben anzunehmen. Zumindest hatte ich bei mir das Gefühl, daß es so wäre.

> Kann es sein das er wegen mir nicht gehen konnte? Wohin auch immer? Kann ein Mensch so eine Kraft haben?

Es ist so. Er ging wegen dir nicht, was ihn gehalten hat, war seine Liebe zu dir. Du hast ihn festgehalten. Dieses Phänomen findet man bei Sterbenden immer wieder. Da gibt es die Mütter und Väter die mit dem Sterben warten bis sie ihre Kinder nochmal gesehen haben oder es gibt die schwerkranken Menschen die entgegen aller Prognosen ein bestimmtes Fest noch erleben wollen (Weihnachten zum Beispiel) bevor sie gehen. Mach dir jetzt aber keine Gedanken darüber. Für deinen Vater war das Warten nicht schlimm, er hat es gerne getan und Nachts in euren Träumen seid ihr euch begegnet und er hat dir erklärt warum er gehen muß.
In unseren Träumen wird uns oft das Kommende erklärt. Zumindest ist es bei mir so. Ich fühle dabei sehr viel Liebe und ich spüre das Mitleiden mit mir, wenn mir ein neuer kommender Abschnitt allzu schwerfällt. Da sind immer viele Seelen, die ich als Menschen wahrnehme um mich herum und sprechen mir Mut zu und sie erklären mir warum es so sein soll.

> Das, was ich damals seltsam fand, war das ich den "Engel" auch spürte, nicht unangenehm, sondern irgendwie als Freund oder Bekannter?!?

Ich denke mal, du hast seinen Guide oder deinen Guide gesehen. Guides werden oft irrtümlich als Engel bezeichnet. Die Farbe die ihn umgab, war wohl seine Aura. Die Farben Gold und Kupfer stehen unter anderem für sehr große Nächstenliebe.

> Seit ich denken kann, hab ich das Gefühl, besonders auf Friedhöfen, das die Verstorbenen mich beobachten. Wenn ich zum Beispiel vor einem Fremden Grab stehe und den Namen lese, sehe ich für einen Moment ein Fremdes Gesicht vor meine Augen

Du bist medial. Ich weiß nicht, wie lange du hier schon mitliest, versuche mal, den Wegweiser durchzuarbeiten und dir entsprechende andere Lektüren zu besorgen die Sethbücher von Jane Roberts zum Beispiel. Mit dem Wissen wächst die Erkenntnis. Es ist wichtig zu wissen, was da vorgeht und warum das so ist, um zu verstehen und um nicht in das Esodenken abzurutschen.

> (bin nicht in med. Behandlung) Grins, das sind wir alle nicht, auch wenn einige Aussenstehende uns dies gerne vorschlagen würden

> Noch ein beispiel zum Schluss, ich spüre Sachen die bald passieren.

Das kenne ich auch und unter diesen Umständen leide ich am meisten. Es ist schlimm einen Freund anzusehen und zu wissen, daß er bald stirbt. Leider haben sich meine "Sichtungen" immer wieder bewahrheitet. Ich will diese Gabe nicht und unterdrücke sie so gut es geht. Ich denke es ist wie mit allen anderen Talenten die man mitbekommen hat, wenn man sie pflegt werden sie größer, wenn man sie nicht beachtet verkümmern sie. Mittlerweile verschwinden diese Bilder mehr und mehr. Ich halte dieses Wissen einfach nicht aus.
Es gibt viele Menschen die sich solche Gaben wünschen, weil sie glauben, damit Macht über ihr Schicksal zuhaben oder über den Dingen zu stehen. Ich sehe das nicht so. Ich gerade jedesmal aus der Bahn und brauche ewig um wieder innerlich ruhig zu werden. Meine Emotionen schlagen über mir zusammen und ich weiß auch keinen Weg wie ich neutral damit umgehen könnte. Da kann ich dir also keinen Rat geben. Ich weiß ja auch nicht, ob du darunter leidest oder ob du dich dabei gut fühlst.

Ich hoffe ich hoffe ich konnte dir ein kleines bißchen helfen

liebe Grüße
"///"




Alle Antworten:





(1289)


Siebter Sinn?


Posted by Ursula on July 24, 2002 at 17:26:36:

In Reply to: Siebter Sinn? posted by /// on July 23, 2002 at 08:48:05:

Hallo Chris,

ich denke, du bist auch von der geistigen Welt zu diesen Seiten geführt worden. Meiner Meinung nach, bist du ein Medium und solltest diese Fähigkeiten weiter verbessern. Es gibt Hellsehende, Hellfühlende und Heilende Medien. Siehst du eigentlich auch die Aura von anderen Menschen?

Ich kann dir nur ein Buch empfehlen, das Paul Meek geschrieben hat, der ähnliche Erfahrungen wie du gemacht hat. Das Buch heißt "Der Himmel ist nur einen Schritt entfernt"
Dort erfahrst du auch, warum du deinen Vater bei dem Übergang in die geistige Welt gehindert hast.

Lieben Gruß Ursula


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]