jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Atypische (Tier-)Inkarnationen

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ]

Posted by Peter on August 29, 2002 at 21:45:39:

In Reply to: "Atypische (Tier-)Inkarnationen" posted by Barbara on August 29, 2002 at 20:19:37:

Hallo Barbara,

du hast es richtig gelesen, nur hast du gerade ein Problem mit der Perspektive! :))

> Ich habe nicht recht verstanden, was bei Tieren atypisch ist. Er schreibt, dass Tiere in der Regel mehrere Male hintereinander inkarnieren, nicht nach so langen "Zeitabständen" wie wir Menschen, weil ein Tierleben (bsp. Katze) eben viel kürzer ist als ein Menschenleben. Ist das nun die Regel oder ist das eine atypische Tierinkarnation?

Es ist die Regel, da Napa doch sagt, "dass Tiere in der Regel...", und es ist atypisch, weil Napa die typische Inkarnation als die Inkarnation der gesamten Inkarnationsgruppe bezeichnet, d.h., die Gruppe arbeitet sich ein Programm aus, einer nach dem anderen inkarniert (und zwar nur einmal!), und ALLE muessen warten, bis der Letzte der Gruppe wieder zurueck ist! Erst dann wird ein neues Programm ausgearbeitet. Das ist also die typische Inkarnation.

Und somit ist alles, was nicht typisch ist, eben atypisch. So erklaerte Napa, dass eine Seele mehrfach hintereinander innerhalb dieses Programms als Tier inkarniert, weil ein Tierleben so kurz ist. Nimm mal an, ein Inkarnationszyklus fuer die gesamte Gruppe waere 120 Jahre, d.h. von der Planung, ueber die Inkarnation der ersten Seele der Gruppe, bis zur Rueckkehr der letzten. Eine Menschenseele wuerde in diesem Zeitraum dann -sagen wir- 80 Jahre auf der Erde sein. Aber die Seele, die als Katze inkarniert (als Freund des Menschen), waere vielleicht schon nach 15 Jahren zurueck, und wenn sie ueberfahren wird, schon nach 3! Dann muesste diese Seele ewig warten, bis der Letzte zurueck ist, um wieder in der Gruppe inkarnieren zu koennen! Und somit inkarniert sie atypisch mehrfach hintereinander als Katze, z.B. als deine Lieblingskatze und vielleicht als ihre Nachfolgerin, wenn deine Lieblingskatze das Zeitliche segnet!

Ich denke, du bist nur durch den Blickwinkel irritiert. Ja, es ist typisch fuer Seelen, mehrfach hintereinander als Tier innerhalb eines Gruppenzyklus zu inkarnieren, aber da es typisch ist, dass jedes Mitglied der Gruppe nur einmal inkarniert, ist eine Tierinkarnation somit atypisch! :))

LG, Peter






Alle Antworten:





(530)


Danke Peter.....


Posted by Barbara on August 30, 2002 at 11:06:53:

In Reply to: Atypische (Tier-)Inkarnationen posted by Peter on August 29, 2002 at 21:45:39:

jetzt ist der Groschen runtergefallen :-)).

LG Barbara


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(531)


Danke Peter.....


Posted by Jamy on August 30, 2002 at 11:24:31:

In Reply to: Danke Peter..... posted by Barbara on August 30, 2002 at 11:06:53:

Hallo Barbara,

die Verknüpfung erfolgt in L 15. Im Licht ist Seele = Seele, deswegen ist die Ebenen-Unterscheidung auch so wichtig.

Lieber Gruß
Jamy


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]