jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Naturgesetze--Illusion?

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ]

Posted by Jamy on July 08, 2002 at 15:51:48:

In Reply to: "Naturgesetze--Illusion?" posted by Caro on July 08, 2002 at 11:04:17:

hallo Caro,

>Spontan fällt mir zur "Massenillusion" eine Frage ein:

>Unsere Welt hält sich weitestgehend (zumindest das Leben auf der Erde) an physikalische und chemische Gesetze.
Frage: Sind diese "Naturgesetze" ein Teil unserer Illusion (ich schließe hierbei Frequenzen und Wellenlänge mit ein) oder stellen sie das Grundgerüst der gesamten Schöpfung dar?

na, das all there is ist doch ein "Naturgesetz", also ist darin auch alles enthalten :)))

die Illusion verstehe ich als ständigen Wandlungsprozess vom nicht-materiellen zum materiellen Sein und umgekehrt. Das geschieht unter den entsprechenden Bedingungen in den Ebenen, wohin sich eine Seele entschliesst zu inkarnieren.

> Die Antwort darauf fände ich deshalb wichtig, weil man im ersten Fall (Naturgesetze=Illusion) nicht zwangsläufig mit fortschreitender Forschung (z.B. im Bereich Physik) wirkliche Erkenntnisse über den Aufbau des "unsichtbaren" Universums bzw. dessen Existenz erhalten muß.

so, das wär's .....hahahahahah, da könnte man sich viel Arbeit sparen, ....
Naturgesetze sind genauso Illusion und Realität wie das gesamte Sein, (im Dualismus, wegen der Polaritäten, ohne Spannung kann kein Strom fliessen, und die Leistung daraus zeigt sich als Schöpfung)

>Ich könnte mir allerdings vorstellen, daß die Schöpfung in ihrer Gesamtheit schon einigen Gesetzen unterliegt, um überhaupt "strukturiert" existieren zu können und so kreative Dinge wie Massenillusion und v.a. Individualillusion einer jeden BW-Form "schaffen" zu können.

ja, sie ist strukturiert und wird weiter strukturiert, weil es keinen Stillstand gibt.

die 1. Kopie hatte die Individual-Realität des all there is, schöpfte eine neue Illusion, ....und hier entstanden dann Verknüpfungen, Realität + neue Illusion = neue Realität, ein Transformationsprozess
Realität und Illusion bestehen immer nebeneinander und werden verknüpft, (Verständnis)

Verknüpfungen führen dann zu einem Gruppenbewusstsein der fokussierten Individuen, die Verknüpfung in den Lichtebenen (Verständnis der Pläne und Seelenfamilien), ist leichter zu machen als die Verknüpfung auf der materiellen Ebene, die dichter ist und beschwerlicher im Fortkommen, es gibt viel mehr Mißverständnisse oder auch Verknüpfungs-Trägheit :))), wegen des Kraftaufwandes.

>Mir ist klar, daß BW kreiert. Das All-There-Is könnte somit seine eigenen "Naturgesetze" geschaffen haben um im Rahmen ihrer agieren und erleben zu können. Damit meine ich nicht nur das physische Universum, sondern die ges. Schöpfung (inkl. aller "Ebenen" und dem, wovon wir noch nichts wissen).
Wie denkt Ihr darüber, und/oder gibt es bereits Erkenntnisse darüber?

wir sind ja die gesamte Schöpfung, deswegen sind die Naturgesetze des All there is auch unsere.

alles Liebe
Jamy






Alle Antworten:





(i345)


Naturgesetze--Illusion?


Posted by Caro on July 08, 2002 at 18:57:23:

In Reply to: Naturgesetze--Illusion? posted by Jamy on July 08, 2002 at 15:51:48:

Hi Jamy!

Danke für Deine Antwort. Ich glaube allerdings, wir meinen dasselbe--nur drücken wir uns unterschiedlich aus *g*

> na, das all there is ist doch ein "Naturgesetz", also ist darin auch alles enthalten :)))

Sicher. Ich ging von dem All-there-Is aus, bevor es sich "kopierte" - es kreierte die Kopien und die Umgebung, in denen sie erleben sollten. Diese Umgebung muß m.E. einigen Gesetzen unterliegen, um nicht "aufzufliegen" und so ein Erleben zu ermöglichen. Dann sind weitere Illusionen (Umgebungen) entstanden, welche (so denke ich) NUR auf der Grundlage der 1. Illusion geschaffen werden konnten (Glaubwürdigkeit der Illusion). Somit müßten die "Naturgesetze" der 1. Illusion zwangsläufig auch für die 2. gelten usw.

> die Illusion verstehe ich als ständigen Wandlungsprozess vom nicht-materiellen zum materiellen Sein und umgekehrt. Das geschieht unter den entsprechenden Bedingungen in den Ebenen, wohin sich eine Seele entschliesst zu inkarnieren.

Hier unterscheiden sich unsere Definitionen. Ich betrachte die Illusion als eine Gesamtheit. Für uns mag die materielle Illusion die "stärkste" sein, doch die Seele im Licht sieht die Schöpfung aus einem ganz anderen Blickwinkel und lebt ebenfalls in einer Illusion. So erkennt eine Seele innerhalb der BW-Erweiterung im Astral, daß die "vorherige" Ebene nichts weiter als Illusion gewesen ist, während sie die (Ebene), in der sie sich gerade aufhält als real empfindet. Sara und Napa berichten von versch. Frequenzen, die uns (und die jeweiligen Realitäten) voneinander trennen. Diese Frequenzen sind z.B. Naturgesetze (wie ich sie in meinem vorherigen Post ansprach), die die Schöpfung benötigt, um die gigantische Illusion "es GÄBE eine Schöpfung" real wirken zu lassen.

Liebe Grüße
Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(i346)


Naturgesetze--Illusion?


Posted by Jamy on July 10, 2002 at 12:03:06:

In Reply to: Naturgesetze--Illusion? posted by Caro on July 08, 2002 at 18:57:23:

hallo carolein,

> Danke für Deine Antwort. Ich glaube allerdings, wir meinen dasselbe--nur drücken wir uns unterschiedlich aus *g*

ja :))

--na, das all there is ist doch ein "Naturgesetz", also ist darin auch alles enthalten :)))--

>Sicher. Ich ging von dem All-there-Is aus, bevor es sich "kopierte"--es kreierte die Kopien und die Umgebung, in denen sie erleben sollten.

ja,

> Diese Umgebung muß m.E. einigen Gesetzen unterliegen, um nicht "aufzufliegen" und so ein Erleben zu ermöglichen.

die Naturgesetze ermöglichen das Erleben, genau, ....und #aufzufliegen#, heißt, übertragen: Würde alles auffliegen, gewahr werden, dann könnte es ja kein Erleben mehr geben = Stillstand.

>Dann sind weitere Illusionen (Umgebungen) entstanden, welche (so denke ich) NUR auf der Grundlage der 1. Illusion geschaffen werden konnten (Glaubwürdigkeit der Illusion).

ja, genauso ist es, illusionäre Umgebungen der 1 Kopien, sie wurden von den 1. Kopien aber dann in Realitäten umgesetzt (umsetzen einer Idee), daraus entstanden Realitäten, und wieder neue Illusionen (Seele im Licht 90 % Realität zu 10 % Illusion, z.B.)
Wobei bei einer Seele im Licht, aufgrund der Beschleunigung, eine Illusion sofort allen anderen Seelen bekannt wird und Pläne zur Umsetzung folgen.

>Somit müßten die "Naturgesetze" der 1. Illusion zwangsläufig auch für die 2. gelten usw.

hier gibt es auch den Tranformationsprozess, Wasser wird zu Eis (Erd-Beispiel), die Elemente wandeln sich per Ebene, sie sind angepaßt an die Erlebnisumwelt, (im Astralkörper fliegt die Seele, zumindest meine :))), und so habe ich auch Verstorbene wahrgenommenen, das stimmt also alles gut überein).

Die Naturgesetze sind Hilfsmittel (z.B. um Vor- und Rückfluss einer Seele, aus dem Licht zur 3. Dim. Ebene, zu ermöglichen). Fortbewegungen.

ein irdisches Beispiel:

wenn ein Fisch mit dem Strom schwimmen will, dann benötigt er dafür, für das Fortkommen, ein Element > Wasser, für den Rückweg, stromaufwärts, dann zusätzlich eine Technik(Implosion eines Wasserstrudels, z.B.)

>--die Illusion verstehe ich als ständigen Wandlungsprozess vom nicht-materiellen zum materiellen Sein und umgekehrt. Das geschieht unter den entsprechenden Bedingungen in den Ebenen, wohin sich eine Seele entschliesst zu inkarnieren.--

>Hier unterscheiden sich unsere Definitionen. Ich betrachte die Illusion als eine Gesamtheit.

wenn Du davon ausgehst, dass die Gesamtheit der Illusion Gott ist, dann wäre, wie sara aussagt, eine seele im Licht, mit einem Realitätsanteil von 90 % und einer Illusion von 10% immer bestrebt, diese Illusion Gottes zu ihrer Realität werden zu lassen (streben nach gott).
Das, was als Täuschungen etc. angesehen wird auf der Erde, sind Verknüpfungen, um eine Illusion zu einer Realität werden zu lassen.

>Für uns mag die materielle Illusion die "stärkste" sein,

materielle Illusion, würde ich als 3. Dim Idee (Illusion ist ja gedanklich), eine Wunschvorstellung, ansehen, und die Seele ist bestrebt, sie in eine Realität umzusetzen.

>doch die Seele im Licht sieht die Schöpfung aus einem ganz anderen Blickwinkel und lebt ebenfalls in einer Illusion.

die Seele im Licht, versteht den Sinn des Seins, und ihrer Inkarnationen, muß aber darüber hinaus auch Illusionen zum Umwandeln haben, sonst würde die Motivation, sich fortzuentwickeln, fehlen.

> So erkennt eine Seele innerhalb der BW-Erweiterung im Astral, daß die "vorherige" Ebene nichts weiter als Illusion gewesen ist, während sie die (Ebene), in der sie sich gerade aufhält als real empfindet.

eine Seele, hat ihren Fokus in allen Ebenen, und mit zunehmender Lichtebene, steigt die Erkenntnis.
die astrale Seele erkennt, das sie mehr ist, als nur der Erdfokus :)), und das die nur materielle Sicht, die Erd-Bandbreite, eine Illusion (Täuschung war). Die Sicht.

>Sara und Napa berichten von versch. Frequenzen, die uns (und die jeweiligen Realitäten) voneinander trennen. Diese Frequenzen sind z.B. Naturgesetze (wie ich sie in meinem vorherigen Post ansprach), die die Schöpfung benötigt, um die gigantische Illusion "es GÄBE eine Schöpfung" real wirken zu lassen.

ja, das sind Naturgesetze, verschiedene Schwingungen haben unterschiedliche Frequenzen, wobei, je höher der Lichteinfall wird, desto deutlicher sichtbar wird die Anzahl der Schwingungen.
Und die Schöpfung muß real SEIN (das Sein), nicht nur real WIRKEN, sonst gäbe es kein Erleben. Deswegen versteht eine Seele im Licht 90 % als Realität.

alles Liebe
Jamy



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(i347)


Naturgesetze--Illusion?--Danke:-)


Posted by Caro on July 10, 2002 at 14:16:31:

In Reply to: Naturgesetze--Illusion? posted by Jamy on July 10, 2002 at 12:03:06:

Hallo Jamy!

Woher kennst Du meinen Spitznamen? :-))
Fand ich doch recht interessant--bin beeindruckt!

Zum Post:

Danke für Deine Antwort. Ich merke deutlich, die Linearität bestimmt weitestgehend meine Gedanken und meine Art zu schreiben.

> Und die Schöpfung muß real SEIN (das Sein), nicht nur real WIRKEN, sonst gäbe es kein Erleben. Deswegen versteht eine Seele im Licht 90 % als Realität.

Zum Verständnis: Die Schöpfung ist real? Ist sie real für jede Seele (zwecks Erleben) oder real im Sinne von "es gibt sie wirklich"? Kaum ein Unterschied, eigentlich...Da BW ein Teil der Schöpfung ist (und BW ist real), müßte die Schöpfung zwangsläufig ebenfalls real sein. Anders betrachtet ist das BW einer jeden Seele doch nichts weiter als eine Projektion von Allem-Was-Ist, also nur Illusion...Kompliziert. Ich denke, hier gilt es zu erleben, um zu begreifen--mit menschlicher Logik ist hier nicht mehr viel zu machen..*g*

Medialität ist mir so fern, wie nichts anderes.
Allerdings hatte ich gestern zum allerersten Mal bewußt einen Gedanken, der 100%ig nicht mein eigener war. Heute morgen wurde ich operiert. Die OP war nur möglich, in dem ich 3 Std. vor Beginn best. Tabletten zu mir nehme. Ich war (gestern) schon fast eingeschlafen, als der Gedanke wie ein Blitz durch mich fuhr...den Wecker 3 Std. früher zu stellen, um die Tabletten nicht zu vergessen. Es wäre kein "Beinbruch" gewesen, hätte die OP heute nicht stattfinden können (ok, einige Leute wären nicht erfreut gewesen, und ich hätte mich gehaßt *gg*), aber die Welt wäre nicht untergegangen. Irgendwer wollte aber, daß alles nach "Plan" läuft - ich war überrascht von der Intensität des Gedanken und hocherfreut, daß mich "jemand" daran erinnert hat:-)

Es gehört hier eigentlich nicht hin, doch bin ich gerade so "mitteilungsbedürftig" und bitte dies zu entschuldigen:-))

Liebe Grüße
Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]