jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.


Aus aktuellem Anlass


Unsere Bücher


Nachruf auf unser Teammitglied

Nach schwerer Krankheit ist unser Teammitglied Brigitte, die in unseren Foren als "bebe2105" unermüdlich und fachkundig zahllose Postings beantwortet hat, nach Hause gegangen.

Brigitte war eines unserer fleißigsten Teammitglieder. Nachdem sie zu uns gestoßen war, hatte sie sich intensiv mit der Jenseitslehre beschäftigt, diese voll in ihr Leben integriert und in unzähligen Postings wiedergegeben. Sie hatte keine Angst vor ihrem Übergang und hat ihren Plan auch nicht bekämpft. Sie lebte die Lehre unserer Guides und Lehrer vorbildlich.

Brigitte war eine äußerst liebevolle Person und sehr selbstlos. Selbst wenige Wochen vor ihrem Tod beantwortete sie noch Postings im Forum. "Ich hab mein Leben lang nie an mich gedacht, sondern nur an alle andern", schrieb sie einem Teammitglied, und das konnte jeder, der sie kannte, erkennen. Am 20. November schrieb sie: "Mein Zustand hat sich so verschlechtert, dass ich wohl nachher in der Klinik bleiben muss. Ich bekomme kaum Luft, denke bei jedem Schritt ich ersticke. Ich melde mich, sobald ich kann."

Nun warten wir, dass Brigitte sich von drüben aus meldet. Sie wird es sicher tun, denn das Ressort und die Belange der Hilfesuchenden lagen ihr stets am Herzen.

Brigitte wusste, dass ihre Tage gezählt waren. Dennoch sorgte sie sich mehr um andere als um sich selbst. Im Juni schrieb sie ihrem geliebten Hund Chico:

Für Chico - Weißt du noch?

All unsere Touren, Albernheiten und verrückten Sachen? Wie wir gelaufen sind, wie wir staunend am Wasser standen. Früh am Morgen, Nebelschwaden um uns her. Wir waren so frei und glücklich. Du und dein Ball, soviel Glück in deinen Augen. Zu mir aufschauend voller Fröhlichkeit. Nie ist es mir in den Sinn gekommen, ich müsste dich hier zurücklassen eines Tages. Nun ist mein Herz so schwer. Langsam geh ich neben dir her. Wo ist die Leichtigkeit von früher? Ich spür deinen Blick, nicht verstehend. Warum kann ich nicht mehr mit dir toben? Warum kann ich nur noch selten mit dir gehn? Die Gewissheit, dass ich dich zurücklassen muss, bricht mir das Herz. Du wirst nicht begreifen, warum ich gegangen bin. Solang ich es schaffe, werd ich bei dir sein. Und glaub mir, wir sehn uns wieder. Ich komm zu dir in deinen Träumen. An einem schöneren Tag, mein Engel, werd ich da sein und dich wieder in meine Arme schließen. Dann laufen wir über andere Wiesen, stehen an anderen Seen und sind voller Glück, denn wir haben uns wieder.

Menschen wie Brigitte kann man nicht vergessen.


zurück







Bitte helfen Sie mit, diese Seite durch einen kleinen finanziellen Beitrag zu unterhalten. Vielen Dank!

Beim Anklicken des Buttons werden Sie zur PayPal Seite weitergeleitet. Falls dies nicht funktioniert, können Sie auch über das PayPal-Konto peter@jenseits-de.com überweisen.