jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Wir hoch ist das BW unseres "Traum-Selbst" bzw. Unter-BW??

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ]

Posted by Peter on June 10, 2002 at 01:19:38:

In Reply to: "Wir hoch ist das BW unseres " posted by on June 10, 2002 at 00:08:40:

Hallo Adrian,

ein paar Bemerkungen vorab: nein, Sara hat dazu noch nichts gesagt, und je tiefer du eindringst, umso komplizierter wird alles. Und deshalb ist ja auch alles, was uns Sara beigebracht hat, modellartig und im uebertragenen Sinn zu verstehen. Die Schoepfung, so wie sie "wirklich" ist, koennen wir derzeit ganz einfach noch nicht begreifen. Aber mit unserem Modell laesst es sich sehr gut arbeiten, genauso wie man chemische Reaktionen gut und korrekt mit dem Periodensystem der Elemente vorhersagen kann!

Nun zu deinem "Problem":

> ich lese gerade "Gespräche mit Seth" und im 9. Kapitel erklärt Seth, dass während wir Schlafen unser Traum-Ich in anderen Realitäten seinen eigenen kontinuierlichen Aufgaben nachgeht. Manche von uns Lebenden sind somit sogar "Seelenführer" für Verstorbene. Ich würde das Gleichsetzen mit Guide.

Einen Guide wuerde ich das nicht unbedingt nennen. Aber warte, bis du einige Kapitel weiter bist, dann wird es noch komplizierter... Es geht um die Multidimensionalitaet der Seele, die Gleichzeitigkeit, und im Prinzip um den Aufbau der Schoepfung.

Versuche dir vorzustellen, dass es in der gesamten Schoepfung absolut NICHTS gibt, ausser BW, wobei BW eine hochgradig verdichtete Energieform ist, die konstant "denkt". Dieses Denken erzeugt neben Persoenlichkeiten und Ichs wiederum Energieimpulse, die Ansichten und Bilder, sprich Realitaeten, erzeugen. Es gibt also weder Ebenen, noch Geisterguertel, noch sonstwas, es gibt NUR unterschiedlich hohes BW und unterschiedliche BW-Zustaende, da das BW nicht staendig gleich hoch schwingt.

Und da wir Menschen ein Teil dieser Schpoepfung sind, gilt fuer uns im Prinzip das selbe! Nur eben muessen wir verstehen, dass unser rationales Denken von unserem Wach-Ich stammt, und sehr stark durch die Physis eingeschraenkt ist. Wir nennen das die TS. Aber was ist die TS und US eigentlich? Es gibt ja eigentlich keine Teilungen und Prozente, es gibt nur Fokusschwerpunkte, und da unser Lichtsystem aus 4 Bereichen besteht, wir uns aber im Wachzustand auf nur einen konzentrieren, sagen wir, wir haben ein IBW von ca. 25%.

Was wir als die US bezeichnen, sind aber die anderen 3 "Bereiche", auf denen unsere Seele ja auch ist, da BW keinen Raum und somit keine Grenzen kennt. Nur steht uns diese Information nur unbewusst zur Verfuegung, weil "out of focus", oder weil es schwingungsmaessig so hoch ist, dass es fuer unsere Physis keinen Sinn ergibt oder nicht rational aufgenommen wird.

Verwirrend kommt noch dazu, dass es keine Zeit gibt, und dass somit alle Inkarnationen parallel ablaufen, also immer im Jetzt. Nur musst du hier zwischen den Inkarnationen unterscheiden, denn jede hat ihre eigene Persoenlichkeit! Ich denke, du vermischt vielleicht gerade die BW-Bereiche EINER Inkarnation mit denen der anderen? Insofern ist es richtig, denn wir, die wir der Einfachheit halber ein lineares Modell benuetzen, wissen doch, dass wir in einem "frueheren Leben" moeglicherweise bereits ein Guide waren, nur laufen bei Seth alle Inkarnationen parallel, daher die Seelenanteile!

Weiter erschwerend kommt noch dazu, dass kein Gedanke verloren geht. Wenn du also im Wachzustand ueber ein Problem nachdenkst und durch 4 Varianten gehst, so "leben" alle 4, auch wenn wir uns ihrer nicht bewusst sind! Sie verselbstaendigen sich, haben ihr eigenes BW, sind also Projektionen von uns. Und so leben diese Gedanken durchaus parallel, auch wenn wir uns schliesslich fuer nur eine Moeglichkeit entschieden haben.

> Mir stellt sich jetzt dir Frage, wir hoch den unser BW während dieser Phase eigentlich ist. Unser Teilseelen-Erd-bw ist ja im Durchschnitt 25%. Das würde nicht reichen. Unsere Überseele hat die restlichen 75%, aber da wir uns an Teile unserer Träume erinnern können und unser BW im Schlaf den Körper ja sowieso verlässt, kann die Teilseele nicht ausgeschlossen sein.

> Unsere gesamten 100% BW wären nach meiner Auffassung aber wiederum zu viel. Man bedenke, das Sara "nur" 75 % hat. Zudem müssten dann bewusste OBEler bei Ihren Astralreisen dann auch Voll-bw werden. Nach dem was ich bisher so gehört habe, ist dies aber nicht der Fall. Auch unseres langsames Bewusst werden im Falle unseres Todes widerspricht diesem
Gedanken.

> Sollte der BW-Wert dazwischen liegen, so müsste unsere Überseele ja zusätzlich höherdimensional inkarnieren, d.h. 1 Überseele mit 2 Teilseelen die eigentlich zur Selben Inkarnation gehören!!!??? :-(((

Es ist nicht so kompliziert, wenn du es so siehst, wie ich es oben zu erklaeren versucht habe. Unser BW deckt ALLE Bereiche ab, aber in unserem Wach-Ich bemerken wir NUR die Realitaet der materiellen Ebene, also nur ein Viertel, wenn man so will. Verschiebt sich dein Fokus im Schlaf auf die Astralebene, so wird dann eben diese "scharf", und alles andere ist unscharf. Das BW ist demnach WIEDER nur ein Viertel des Ganzen! :)

> $&/§"/$$%&$!! Im Moment drehe ich mich echt in so einem Teufelskreis. Irgendwo biegt mein Hirn falsch ab. Oder ich bin momentan in einem BW-Loch und sehe das Ganze zu 3 dimensional.

Es ist nur etwas abstrakt und schwer vorstellbar, da wir es gewohnt sind, nur mit unseren physischen Sinnen zu arbeiten, und alle anderen Impulse nur als 'gut feeling' (Bauchgefuehl) abzuwerten. Aber je besser wir uns als multidimensionale Seele verstehen koennen, je weiter wir uns oeffnen, und dadurch auch weniger fokussieren bzw. einen groesseren Bereich bw-maessig erfassen, umso bewusster werden wir uns unserer selbst (das IBW geht hoch).

> Ich hoffe, ich kann euch mein Problem deutlich darlegen:

Ich hoffe, ich habe dich verstanden und konnte etwas weiterhelfen...

> Wenn unser "Traum-Selbst" qualifizierte Aufgaben übernimmt, dann wären wir im Schlaf viel bewusster, wie nach unserem Tod. Denn da fangen wir ja mit unserem bis dahin leicht erweitertem IBW an.

Nicht unbedingt, wenn nur der Fokus verschoben ist. Wenn du von deinem Wohnzimmer ins Schlafzimmer gehst, so bist du doch weiterhin der gleiche Mensch, nur siehst du dann eben dein Schlafzimmer, und dein WZ ist in diesem Moment Erinnerung...

> Oder andersrum, obwohl wir als Teilseele "tot" sind und versuchen unser BW etwas zu erweitern, hat unsere Überseele weiterhin "Hobbys" und betätigt sich als Guide. (Grrrr. Echt, da platzt mir der Kopf)

Wie gesagt, hier musst du unterscheiden zwischen

a) parallelen Inkarnationen,
b) der Fokusverschiebung im Schlaf auf eine astrale Parallelebene,
c) verselbstaendigte Gedanken, die ein Problem durchleben, das du ihnen im Wachzustand gegeben hast!

> Ich hoffe auf schnelle Hilfe eurerseits. Es würde mir schon reichen, wenn Ihr mir sagen könnten, wo ich falsch abbiege. Denn ich bin mir nicht sicher, ob mit Sara das Thema schon mal so genau erörtert wurde. Ich kann mich zumindest nicht daran erinnern.

Es hilft immer, die Ruhe zu bewahren, denn wie du merkst, brummt dir gerade der Schaedel, und das ist eine BW-Erweiterung und geht nicht so schnell. Nimm dir Zeit, lese 2 Kapitel, lass diese sich absetzen, und schoen langsam entwickelt sich dein Verstaendnis, d.h., du hebst dich gedanklich immer mehr von unserer verengten, rein irdischen Denkart ab und siehst das grosse Bild zunehmend klarer. Und so siehst du auch, wie unser Modell sehr gut dazu passt, nur ist es eben ein Modell, um fuer die Leser ohne jegliche Jenseitsbildung leichter verstaendlich zu sein.

LG, Peter






Alle Antworten:





(247)


Wir hoch ist das BW unseres "Traum-Selbst" bzw. Unter-BW??


Posted by Adrian on June 10, 2002 at 02:59:00:

In Reply to: Wir hoch ist das BW unseres posted by on June 10, 2002 at 01:19:38:

Hallo Peter,

danke für deine schnelle Antwort. Du hast mir, wie schon so oft, aus meinem selbsterbauten Labyrinth rausgeholfen.

Ich musste nun feststellen, das Seth zwar viele Informationen liefert, diese aber für unsere Verhältnisse, d.h. da wir vorher Sara´s Lektionen "durchgekaut" haben, doch etwas zu oberflächlich ausgeführt sind. Das kann dann zu Missverständnissen führen. Ich hoffe ganz stark, dass wir bald wieder neues "Futter" von Sara bekommen.

Mein Problem ist, das ich das GANZE, d.h. alles ist BW und die Wahrnehmung erfolgt durch Focusverschiebung recht gut verinnerlicht habe und auch glaube, es mit meiner beschränckten & sehr menschlichen Sicht, so gut wie eben möglich begriffen habe.

Diesmal ging ich ins Detail (verstehe Seth´s Aussage eigentlich immer noch so, dass wir als 5. Kopie im Schlaf qualitativ hochwertige Jenseitsarbeit leisten, eigentlich klar in der Schöpfung gibt´s ja keine Verschwendung, d.h. ausruhen und nix tun gibt es nicht) und habe versucht die Schöpfung über unsere Modelle hinaus zu erfassen.

Daran konnte ich ja nur scheitern, den mit einem 3 dimensionalen BW kann Keiner die Multidimensionalität erleben und somit wirklich begreifen. :-)))

Habe heute zudem den Fehler gemacht und heute 3 statt 2 Kapitel von Seth am Stück lesen.
War wohl zuviel für mich. *lol*

Danke, das du meinen "gordischen Knoten" gelöst hast.

Lieben Gruss an euch alle.

- Adrian -


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]


(248)


Wir hoch ist das BW unseres "Traum-Selbst" bzw. Unter-BW??


Posted by Peter on June 10, 2002 at 04:54:56:

In Reply to: Wir hoch ist das BW unseres posted by on June 10, 2002 at 02:59:00:

Hallo Adrian,

> Daran konnte ich ja nur scheitern, den mit einem 3 dimensionalen BW kann Keiner die Multidimensionalität erleben und somit wirklich begreifen. :-)))

Das ist es! Wir koennen nicht erwarten, zu Lebzeiten schon alles rational verstehen und begreifen zu koennen, da wir als linear denkendes Wach-Ich zu sehr eingeschraenkt sind. Seth meinte dazu auch, dass unser Wach-Ich (Ego) zu viel filtert und nur das durchlaesst, was mit unseren irdischen Sinnen korrespondiert.

Wir haetten auch mit nur 25% BW ein groesseres Leistungsvermoegen, wenn wir uns nur von unserer physischen Fesselung befreien koennten. Und das passiert z.B. unter Hypnose, in Trance oder im Schlaf. Unser Traum-Ich ist ein "wahreres" Ich als unser Wach-Ich, da es der Quelle (unserer eigenen Seele) naeher ist und nicht durch die schwerfaellige Materie eingeschraenkt ist!

LG, Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Index ] [ nach oben ]